[EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6622
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

[EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon eta176 » Mo 25. Feb 2013, 03:49

Schon am 7.1.2013 veröffentlicht hat die EBA-Ast Saarbrücken nachfolgende
Feststellung über das Unterbleiben einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)

Das Vorhaben hat den Rückbau des Oberbaus von Kilometer 6,0 bis 11,6
(Abschnitt Wolfersweiler bis Freisen) der Strecke 3201, Türkismühle – Kusel
zum Gegenstand.

http://www.eba.bund.de/SharedDocs/Publi ... /SL001.pdf

Mir ist dazu vorher keine Kapazitätsausschreibung in Erinnerung - oder
liegt die schon Jahre zurück ?!?

hochwald
Oberinspektor A10
Beiträge: 683
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon hochwald » Mo 25. Feb 2013, 11:08

Das übliche und da ist ja schon lange dicht .. :twisted: aber wenn ich das hier immerwieder lese (auch wenns sich auf die direkten Baumaßnahmen bezihet) "Aus den vorgelegten Unterlagen ergibt sich nach überschlägiger Prüfung, dass von dem Vorhaben
keine entscheidungserheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind." dann denkt man sich schon LKW und MIV scheinen soo sauber zu sein dass man gar nicht nur einen Milimeter daran denkt Bahninfrastruktur zu erhalten (sicher gehts um größere Margen und intelligenten Verkehr, für Stückgut ist der Lieferwagen wohl nie mehr wegzubekommen, hier würde es nur um die großen Verteilzentren gehen

Erwin
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 220
Registriert: Mo 26. Feb 2007, 19:38

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon Erwin » Fr 1. Mär 2013, 19:14

...in Freisen sind die Gleise schon seit einem Jahr weg - nebst Andreaskreuze - und in Aasweiler war der Bahnübergang schon teilweise überteert.

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2658
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon jojo54 » Sa 16. Sep 2017, 08:52

In Freisen beginnt bald der Radwegbau in Richtung Nonnweiler zunächst bis Wolfersweiler.

Informationen hierzu aus der St. Wendeler Zeitung.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saa ... id-4807482

Die sind mittlerweile alle so in den geplanten Radweg vernarrt. Da dürften die sich bemühenden Eisenbahn-Aktivisten kaum noch eine Chance haben.

Leider.....


MfG
jojo54

Lw
Oberschaffner A3
Beiträge: 58
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon Lw » Sa 16. Sep 2017, 12:43

Danke für diesen wichtigen Hinweis!
Dein Kommentar spricht mir aus der Seele. "Vernarrt" ist das richtige Wort. Ich habe nichts gegen Radwege, ganz im Gegenteil, ich nutze das Rad ständig. Aber wie man eine ökologisch bedeutsame Infrastruktur bereitwillig zerstören kann in Zeiten von Klimawandel und überbordendem Autoverkehr, will nicht in meinen Kopf. Man sehe sich nur im Archiv die früher verkehrenden Übergaben für die Fa. Hörmann an. All das läuft heute über die Straße. Dass Lokalpolitiker sich daran freuen, dass nun durch das Firmengelände ein Radweg gehen darf, wo früher Anschlussgleise lagen, macht mich sprachlos. Sie müssten doch alles daransetzen, ihre Gemeinde(n) vor dem immensen Lärm, den nicht enden wollenden Autokolonnen, den Abgasen zu schützen.
Stattdessen freuen sie sich, dass ein paar Radtouristen mehr vorbeikommen.
Nochmal: Nichts gegen Radtouristen, ganz im Gegenteil. Aber es gäbe genügend Platz für ein Nebeneinander von Rad und Schiene. So was wäre ein "weiteres Highlight im St. Wendeler Land".
Stattdessen: 5,2 Mio. € Steuergelder für den Radweg Freisen-Nonnweiler. Wie viel Bahnverkehr könnte man für dieses Geld organisieren!

Lw
Oberschaffner A3
Beiträge: 58
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon Lw » Mo 2. Okt 2017, 09:21

Am Samstag, 30.09.17, war ich am Streckenende in Wolfersweiler, Anschluss Westfalen-Gas. Anbei einige Eindrücke.

Zunächst ein Blick vom Streckenende her:
Bild

Hier liegen noch alte Stahlschwellen - "Thyssen 1938".
Bild

Blick Ri Türkismühle: links Abzweig zu Westfalen-Gast, gut erkennbar die Umfahrmöglichkeit.
Bild

Tor zu Westfalen-Gas - leider verschlossen.
Bild

Blick durchs Tor auf die Abpumpanlage für fossile Energieträger. Im Hintergrund die Erneuerbaren.
Bild

Blick in Gegenrichtung - zweiseitige Gleissperre
Bild

Umfahrgleis - Blick Ri Türkismühle
Bild

Streckenende Blick Ri Freisen
Bild

Abschiedsblick zurück Ri Türkismühle
Bild

Bild

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2658
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon jojo54 » Mo 2. Okt 2017, 11:00

Hallo,

ganz herzlichen Dank für die gezeigten Bilder. Letzmalig war ich bei der 628-er Abschiedsfahrt am 29.11.2014 dort.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 119
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon streckenläufer » Mo 2. Okt 2017, 17:21

Wird der Anschluss noch bedient oder ist das Ende dieser 6 km Reststrecke auch besiegelt?

Gruß
streckenläufer

Lw
Oberschaffner A3
Beiträge: 58
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon Lw » Mo 2. Okt 2017, 18:06

Im März 2016 fuhr ein Übungs-Güterzug, siehe hier:
viewtopic.php?f=24&t=50661.
Der reguläre Verkehr scheint damals schon eingestellt gewesen sein.

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2658
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon jojo54 » Mo 2. Okt 2017, 19:42

Bereits 2012 fuhr kaum noch eine Übergabe, so damals der FDL von Türkismühle.

Nachträglich muss man froh sein, dass man in 2014 mit dem 628 nochmals zum Gleisende in Wolfersweiler fahren durfte.

MfG
jojo54

marco 218 151
Oberinspektor A10
Beiträge: 696
Registriert: So 1. Jul 2007, 21:55

Re: [EBA] Gleisrückbau von Wolfersweiler bis Freisen

Beitragvon marco 218 151 » Di 3. Okt 2017, 20:28

Danke für die aktuellen Eindrücke aus Wolfersweiler, Lw!

Seit der Abschiedsfahrt mit dem 628 war ich nicht mehr in der Gegend.

Bild

MfG


Zurück zu „Nahe, Glan und Alsenz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste