nahebahn.de offline?

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: nahebahn.de offline?

Beitragvon bigboy4015 » Mi 4. Jul 2018, 11:50

Die weitere Gültigkeit und Rechtmäßigkeit des Urheberrechts hat übrigens letzte Woche bereits ein Gericht (Köln glaube ich) bestätigt!

Was macht ein Provider mit den Daten und wer ist dafür verantwortlich? Eine gute Frage!

Wobei die Antwort eigentlich einfach ist: Zwischen Webseitenbetreiber und Provider besteht ein Vertrag in welchem (mehr oder weniger exakt) geregelt ist was gestattet ist und was nicht.
Das der Provider mit dem Inhalt meines Webspaces anfangen darf was er will, wer sowas im Vertrag unterschreibt hat nen Vogel.
Aber auch da ist ganz klar: Verantwortlich ist dafür auf keinen fall der Inhaber der Webseite wenn der Provider die Daten weiter geben würde.

Die Webseiten, die wie wahnsinnig daran interessiert sind alles über ihre User zu wissen und daraus Kapital zu schlagen sind bekannt und mit der Zusammenführung der millionenfach genutzten FB und Whatapp Daten und der permanenten Auswertung des - FREIWILLIG GEGEBENEN - Datenflusses weiß vermutlich Zuckerberg mehr über den einzelnen wie er selbst.

PS Ich nutze aus Prinzip kein Whatsapp und auch kein Facebook. Und Webseiten deren login über Facebook erfolgt lehne ich ab.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 662
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: nahebahn.de offline?

Beitragvon Westeifelbahner » Mi 4. Jul 2018, 23:05

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche und aktuell ergänzte Einschätzung der Rechtslage!

Auf den Internetseiten, die überlebt haben, tauchen jetzt vermehrt standardisierte, ellenlange Datenschutzerklärungen auf wie beispielhaft hier:
https://www.hessencourrier.de/datenschutz/

Hiermit scheinen sich einige Vereine als Seitenbetreiber nun ganz im Datenschutz zu fühlen. Aber gehen hiermit nicht ggfs. die Probleme erst recht los, wenn solche Zusagen getroffen werden? Oder kann man diese wirklich einhalten?

Mir fehlt da jede Vorstellungskraft, wie das ablaufen soll, wenn sich Person X aus F meldet und die Löschung der Daten einfordert, die daraus bestehen, womit wann die Internetseite aufgerufen wurde. Der Verein ruft dann beim Provider an und bittet diesen darum die entsprechende Uhrzeit herauszusuchen, um den Zugriff auf die Internetseite zu löschen?

Und noch spannender wird`s doch, wenn jetzt diverse Vereine Leerseiten online haben, wie bspw. http://www.wiehltalbahn.de
Denn werden dann die o. g. Daten, wann und wie die Seite aufgerufen wurde, nicht dennoch vom Provider weiterhin gesammelt?

Verrückte Welt - und wohl tuend die klaren, fachkundigen Worte von bigboy4015 und die analoge Welt von dieselpower - Prost!

Gruß Westeifelbahner

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: nahebahn.de offline?

Beitragvon bigboy4015 » Fr 6. Jul 2018, 19:59

Ich bescheibe es mal so: Diese ellenlange Texte erklären eher was auf Webseiten passiert ,selbst wenn das garnicht passiert. :wink:
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild


Zurück zu „Nahe, Glan und Alsenz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste