Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Historisches aus unserer Region
Casey Jones
Oberinspektor A10
Beiträge: 556
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 15:58

Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Casey Jones » Do 14. Jun 2012, 09:48

Hallo zusammen,

in meiner Vorschriftensammlung bin auf die DS 436 Vorschrift für den Zugleitbetrieb (VZB) gestoßen. Dazu gab es für die einzelnen Direktionen Zusatzbestimmungen. Mir liegt die Zusatzbestimmung der Direktion Köln (Köl zu DV 436) vor. Hier ein Auszug für die ex KBS 603 Koblenz-Metternich - Mayen Ost:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich bitte nachzusehen, daß der Auszug aus der Vorschrift Köl zu DV 436 einen größeren Umfang angenommen hat und ich diesen nicht auf einen 2. Teil aufteilen wollte.

Falls Interesse besteht, habe ich noch die Strecke Polch - Münstermaifeld anzubieten.

Casey
Zuletzt geändert von Casey Jones am Do 14. Jun 2012, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 794
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Steffen » Do 14. Jun 2012, 10:31

Danke für diese interessanten Dokumente, die den Betrieb auf einer Nebenbahn wunderbar nachvollziehen lassen.
Gerade zusammen mit den Gleisplänen bekommt man da einen guten Eindruck.

Über weitere Strecken wie Polch-Münstermaifeld würde sicher nicht nur ich mich freuen!
Viele Grüße
Steffen

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2772
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon schimi » Do 14. Jun 2012, 11:02

Casey Jones hat geschrieben:Falls Interesse besteht, habe ich noch die Strecke Polch - Münstermaifeld anzubieten.

Casey


Na auf jeden Fall besteht Interesse.

Hans.Dampf
Obersekretär A7
Beiträge: 287
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 14:59

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Hans.Dampf » Do 14. Jun 2012, 11:29

:D Zugabe!
Gruß Hans
Hans Dampf

Erik
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 227
Registriert: Sa 13. Okt 2007, 21:09

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Erik » Do 14. Jun 2012, 20:56

Super, vielen Dank fürs zeigen! :D

OliBoe
Hauptschaffner A4
Beiträge: 104
Registriert: Mo 6. Mär 2006, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon OliBoe » So 17. Jun 2012, 19:37

Super!!!

Vielen lieben Dank!

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4826
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Markus Göttert » Mo 18. Jun 2012, 17:38

Auch hier dann mal ein Blick zurück 1964

1964 war auch hier der FDL Polch Zugleiter.
In Bassenheim war ein Weichenwärter tätig.
Irgendwann zwischen 1965 und 1972 wurden in Bassenheim Rückfallweichen eingebaut
und der Weichenwärterdienstposten konnte entfallen. :cry:

Ansonsten keine Unterschiede.
Die BD Saarbrücken hatte weit weniger in die Vorschrift eingetragen.
Hier genügten kurze Sätze und gut war.

Gruss Markus
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5305
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon KoLü Ksf » Mi 20. Jun 2012, 21:40

Markus Göttert hat geschrieben:Auch hier dann mal ein Blick zurück 1964

1964 war auch hier der FDL Polch Zugleiter.
In Bassenheim war ein Weichenwärter tätig.
Irgendwann zwischen 1965 und 1972 wurden in Bassenheim Rückfallweichen eingebaut
und der Weichenwärterdienstposten konnte entfallen. :cry:

Ansonsten keine Unterschiede.
Die BD Saarbrücken hatte weit weniger in die Vorschrift eingetragen.
Hier genügten kurze Sätze und gut war.

Gruss Markus


und was war in Ochtendung? Doch vermutlich auch ein Ww, der die Signale bediente, oder?

Herzliche Grüße aus der sonnigen und heißen Toskana

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4826
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Markus Göttert » Do 21. Jun 2012, 07:52

KoLü Ksf hat geschrieben:und was war in Ochtendung? Doch vermutlich auch ein Ww, der die Signale bediente, oder?
Herzliche Grüße aus der sonnigen und heißen Toskana


Morgen Wolfgang

nein, in Ochtendung war ein FDL am Werk.
Der hatte die Befehlsgewalt in Ochtendung.
Dort gab es auch Hauptsignale.

In Bassenheim hat der Weichenwärter nur die beiden Weichen bedient.
Chef im Bahnhof war der Zugleiter in Polch. Die Aufsicht am Zug hatte der Zugführer.
Die Begrenzung des Bahnhofs waren Trapeztafeln.

Gruss Markus
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2070
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Zugleitbetrieb auf der ex KBS 603

Beitragvon Bad Camberger » So 6. Okt 2013, 23:06

Danke für die interessanten gescannten Gleispläne. Heute ist es schwer vorstellbar, dass es so damals mal aussah. :shock:

Bad Camberger


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste