Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Historisches aus unserer Region
Ulrich Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 966
Registriert: Do 14. Jun 2007, 21:11

Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Ulrich Neumann » So 29. Jul 2012, 14:51

Diesen Beitrag zu zeigen habe ich immer wieder verschoben. Am 1. Oktober 2012 würde die eingleisige Nebenbahn 100 Jahre alt. Doch nur noch ein Torso, die Kasbachtalbahn ist davon übrig.
Beim Rückzug der deutschen Wehrmacht im Frühjahr 1945 wurden einige Brücken im Wiedtal gesprengt. Folgende Fotos von meiner Erkundung im April 1987 zeigen die traurigen Überreste dieser sinnlosen Zerstörung.
Auf meiner Internetseite werde ich demnächst einen kleinen Beitrag mit z.T. historischen Fotos zeigen.


Am Ortsausgang Döttesfeld
Bild


Aus einem tiefen Einschnitt über diese Brücke zum Bf Oberlahr
Bild


Ehemaliger Bahnhof Oberlahr, Campingplatz und Wochenendhäuser
Bild


Bergrevierkarte Oberlahr 1910 mit der Krupp’schen Grubenbahn, die den Windungen der Wied folgt und der Wiedtalbahn mit 3 Brücken. Links unten der Bahnhof Oberlahr.
Bild


Ehemaliger Bahnhof Peterslahr, Campingplatz
Bild


Brücke zwischen Bf und Ort Peterslahr
Bild


Tunnelportal (West) Peterslahr
Bild


Brückenreste am jenseitigen Ufer mit Blick auf das Westportal
Bild


Unter dieser Brücke befindet sich die Zufahrt zu einem weiteren Campingplatz
Bild


Die erste erhaltene Brücke vor Neustadt, hier beginnt ein Wanderweg
Bild


Ehemalige Verladerampe im ex Bf Neustadt
Bild


Straßenbrücke Vettelschoß (heute Thema eines Gerichtsverfahrens)
Bild


Basalt-Verladung der BAG in Kalenborn
Bild


Strecke führt zum Bf Kalenborn, schöne hohe Mauer aus Basaltsteinen
Bild


Bahnhof Kalenborn, 1988 Ziel einer 4tlg. VT 98 AKE-Sonderfahrt
Bild


Der Kasbachtalviadukt
Bild


Alle meine Foren-Beiträge: http://www.bildarchiv-neumann.de/DSO-Foren.htm
Seit 2013 Bildspender für die JS-Eisenbahnstiftung mit Schweizer Motiven und ab 2018 mit Deutschen Motiven u.a. Brohltalbahn, HzL und Donautal. Mein gesamtes Bildarchiv übergebe ich meinem Verein WEF 44508 e.V.

Benutzeravatar
KPO9
Hauptsekretär A8
Beiträge: 334
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 16:18

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon KPO9 » So 29. Jul 2012, 17:36

Klasse Fotos einer längst vergangenen, traurigen Ära, der Eisenbahngeschichte(n)!

Danke
KPO9
Bild

Kubuku
Obersekretär A7
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 10:17

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Kubuku » So 29. Jul 2012, 19:37

Super Bilder Ulrich. Auch für mich immer wieder top. Bin vor ein paar Wochen die Strecke mal wieder abgefahren. Manches kann man heute nur noch schwer fotografieren, hingegen den Bf Peterslahr super.

lG

Kurt

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5214
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon KoLü Ksf » Mo 30. Jul 2012, 10:12

Hallo Ulrich,

vielen Dank für diesen interessanten und informativen Beitrag. Die Strecke zwischen Kalenborn und Flammersfeld kenne ich bisher nur vom Hörensagen und alten Bellingrodt-Fotos. Bisher hat es sich für mich noch nicht ganz erschlossen, welchen strategischen Nutzen die Sprengung der Brücken hatte, denn so breit ist die Wied ja nicht, um sie an beliebiger anderer Stelle zu überqueren. Aber ich denke, dass in den letzten Tagen/Wochen des 2. WK keiner mehr so wirklich über Sinn und Zweck seiner Befehle nachgedacht hat.

Herzliche Grüße

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 907
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Carsten Frank » Mo 30. Jul 2012, 11:19

Da ging es sicher nicht mehr um irgendwelchen "Militärischen Nutzen" (eh schon ein seltsames Wort...) sondern einfach nur noch um verbrannte Erde... :-(

Benutzeravatar
Andreas T
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1739
Registriert: So 30. Apr 2006, 11:30

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Andreas T » Mo 30. Jul 2012, 11:20

.... Klasse ....

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten (derzeit unvollständig und problematisch):http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewtopic.php?f=15&t=50299

Hans.Dampf
Obersekretär A7
Beiträge: 287
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 14:59

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Hans.Dampf » Mo 30. Jul 2012, 14:01

:) Hallo Ulrich,

sehr schöner Beitrag zu einem eher traurigen Thema doch die Zeit vergeht. Erinnert mich an viele Exkursionen in das Gebiet zwischen 1977 und 1984. Danke!
Hans.Dampf
Hans Dampf

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2747
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon schimi » Mo 30. Jul 2012, 14:30

Danke für diesen interessanten Beitrag.

Ulrich Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 966
Registriert: Do 14. Jun 2007, 21:11

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Ulrich Neumann » Mo 30. Jul 2012, 20:46

Carsten Frank hat geschrieben:Da ging es sicher nicht mehr um irgendwelchen "Militärischen Nutzen" (eh schon ein seltsames Wort...) sondern einfach nur noch um verbrannte Erde... :-(


Nicht nur diese Brücken!
Die Autobahnbrücke (erst 1938/39 gebaut) wurde ja auch gesprengt und die Trümmer lagen auf der Eisenbahnstrecke bei Wiedmühle. Habe eine AK mit der einspurigen Behelfsbrücke.
Schon damals war das Auto wichtiger als eine unwirtschaftliche Bahnstrecke...

@ Kubuku: Peterslahr!? Warst du bei Manfred?
Seit 2013 Bildspender für die JS-Eisenbahnstiftung mit Schweizer Motiven und ab 2018 mit Deutschen Motiven u.a. Brohltalbahn, HzL und Donautal. Mein gesamtes Bildarchiv übergebe ich meinem Verein WEF 44508 e.V.

Benutzeravatar
Redundant
Oberschaffner A3
Beiträge: 86
Registriert: Sa 19. Mär 2011, 10:01
Kontaktdaten:

Re: Die Brücken(reste) der Wiedtalbahn 1987

Beitragvon Redundant » Do 12. Apr 2018, 17:52

KoLü Ksf hat geschrieben:Hallo Ulrich,

vielen Dank für diesen interessanten und informativen Beitrag. Die Strecke zwischen Kalenborn und Flammersfeld kenne ich bisher nur vom Hörensagen und alten Bellingrodt-Fotos. (...)

Hallo,

mittlerweile gibt es ja auch filmende Fotokameras. Diesen Umstand nutze ich, um die Relikte der Wiedtalbahn im Jahr 2018 festzuhalten. Der erste Film aus (hoffentlich) einer ganzen Filmreihe ist seit gestern online. Er behandelt übrigens eine Stelle an der Carl Bellingrodt 1929 die Zahnradlok 97 018 mit Personenzug abgelichtet hat: Mettelshahn im Wiedtal: https://youtu.be/5qNTq6vP8zE

Würde mich freuen, wenn sich ein paar Leute zumindest virtuell an dieser Stelle umsehen.

Viele Grüße,
Thorsten

PS: Wegen der Problematik mit den Blättern in der "grünen" Jahreszeit musste ich diesen Film drehen, bevor ich geeignete Schwebe- oder Schulterstative hatte. Deshalb wackeln manche Bilder. Da der Film technisch alles andere als perfekt ist, könnte nächstes Jahr ein Remake passieren.


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste