Mit dem Schienenbus nach Ochtendung (m8B)

Historisches aus unserer Region
Uwe Busch
Betriebsassistent A5
Beiträge: 169
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 22:24

Mit dem Schienenbus nach Ochtendung (m8B)

Beitragvon Uwe Busch » Sa 29. Dez 2012, 21:25

Am 08.05.1999 fand eine Steilstreckensonderfahrt mit einem Schienenbus von Koblenz aus statt. Zum Einsatz kamen 798 629 / 996 683 der Historischen Eisenbahn Frankfurt.
Neben den Strecken Boppard – Buchholz und Linz – Kalenborn wurde auch das noch bestehende Reststück der ehemaligen KBS 603 von Koblenz-Lützel nach Ochtendung befahren. Von dieser Strecke stammen die nachfolgenden Bilder. Leider sind dies auch meine einzigen Fotos dieser Strecke. Für die Zugnummernsammler: DNR 80835 Linz – Ochtendung und DNR 80836 Ochtendung – Koblenz.

Fotohalt zwischen Metternich und Rübenach, im Hintergrund die Ausläufer des Westerwaldes
Bild

Bild

Es blüht der Syringa vulgaris, auch bekannt als Flieder – und stellt sich ungefragt mitten ins Bild...
Bild

In Ochtendung stand diese Dampflok (Lok 2 „Peter“, Krauss 8072/1923)
Bild

Ein gut organisierter Fotohalt – keine Leute auf dem Bild...
Bild

Bahnhof Ochtendung, leider ziemlich gegenlichtig
Bild

Einfahrt in den Bahnhof Koblenz-Lützel (links steht die Frankfurter 363 679)
Bild

Zum Abschluss eine Bahnsteigimpression aus dem Koblenzer Hauptbahnhof
Bild
Grüße aus dem Volmetal
Uwe

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5305
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Mit dem Schienenbus nach Ochtendung (m8B)

Beitragvon KoLü Ksf » Sa 29. Dez 2012, 22:34

ist schon beeindruckend, wie sich alles in 20 Jahren verändert hatte. 1979 hatte ich aufgehört, mich für die Strecke zu interessieren.

Danke für den interessanten Beitrag

Herzliche Grüße

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtsrat A12
Beiträge: 1073
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Mit dem Schienenbus nach Ochtendung (m8B)

Beitragvon Heiner Neumann » So 30. Dez 2012, 20:09

N'Abend zusammen!

Bei dem Blick auf die Dampflok "Peter" fiel mir auf, dass die Maschine keine Rauchkammertür hat, dafür aber ein Ventil an der Kesselvorderseite. Kann es sein, dass es sich hier um eine Dampfspeicherlok handelt, die zur Abwechslung mal die Zylinder vorne hat und fast wie ein "richtige" Dampflok aussieht? Auch der verhältnismässig kleine Schlot mit den zwei dünnen Zuleitungen verstärkt meine Vermutung.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

OliBoe
Hauptschaffner A4
Beiträge: 104
Registriert: Mo 6. Mär 2006, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Schienenbus nach Ochtendung (m8B)

Beitragvon OliBoe » So 30. Dez 2012, 23:10

Hallo Heiner,
Du liegst richtig.
siehe hier: http://www.gaswerk-augsburg.de/eisenbahn.htm
und hier: http://www.merte.de/BE/archiv/56299-01.htm
lg,
Oliver


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast