Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Historisches aus unserer Region
Benutzeravatar
reinout
Inspektor A9
Beiträge: 440
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon reinout » Do 28. Apr 2016, 22:13

Ich habe in Februar auf einen Modellbahnausstellung in die Niederlanden unerwartet ein Buchfahrplan der Hunsrück und der südliche Eifel gefunden. Aus 1972! Ich habe gleich zugegriffen. Für meine Modellbahn habe ich diejenige der Eifel behalten, die der Hunsrück habe ich nach Markus/Hunsrückbahnmuseum geschickt.

Zuvor habe ich mit meine Handy alles fotografiert. Eine Scanner ist gewiss besser (vielleicht hat Markus einer), aber auf diese Weise ist es jedenfalls auch lesbar. Drei Bilder:

Bild

Bild

Bild

Ich habe eine PDF zum Download. Warnung: 150MB :)

Reinout
Reinout van Rees

Bau meiner Eifelquerbahn-orientierte Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Bild

hochwald
Oberinspektor A10
Beiträge: 682
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon hochwald » Fr 29. Apr 2016, 08:33

Ein gewaltiger Fund, riesig, und dann gleich noch alles perfekt als PDF aufbereitet, vielen Dank. Alleine die ersten Seiten, ein paar Minuten angeschaut die Ruwertalstrecke, alles da 50er, Quadratschädel, 211er und wenn mich nicht alles täuscht wurden dem Samstagmittags Schibu nach Hermeskeil schonmal ein paar Güterwagen mitgegeben? Genial und quasi das letzte Kursbuchjahr quasi mit Vollbetrieb, wenn mich nichtg alles täuscht!

Benutzeravatar
reinout
Inspektor A9
Beiträge: 440
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon reinout » Fr 29. Apr 2016, 09:21

Ursprünglich dachte ich das alte Buchfahrpläne ziemlich normal sind. Und das es nur seltsam war das ich eine in Holland fand. Aber scheinbar sind sie auch in Deutschland schon recht selten geworden?

Ich habe ein bisschen auf ebay gesucht und fand nur ein paar Buchfahrpläne. Jeder war rund 25 Euro. Meine Hunsrück-Buchfahrplan war nur 6 Euro :) Ich habe glaub ich mehr Glück gehabt als ich dachte. Ich war jedenfalls sehr froh das ich einer aus 1972 fand mit die Eifelquerbahn darin.

Reinout
Reinout van Rees

Bau meiner Eifelquerbahn-orientierte Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Bild

Benutzeravatar
Christoph L
Schaffner A2
Beiträge: 32
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:28

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon Christoph L » Fr 29. Apr 2016, 14:24

Welch ein Schatz aus meiner Heimat.
Danke fürs zeigen!

Gruß
Christoph

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 737
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon Steffen » Fr 29. Apr 2016, 17:06

Ein grandioser Fund - Danke fürs Einstellen!
Viele Grüße
Steffen

Benutzeravatar
Mercator
Inspektor A9
Beiträge: 496
Registriert: So 7. Aug 2005, 18:29

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon Mercator » Fr 29. Apr 2016, 18:19

Schön! Neulich habe ich einen aus 1980 bei http://www.zvab.com erstanden, die meisten kosten zwischen 20 und 30 EUR. Welche Strecken der südl. Eifel waren bei dem anderen Buchfahrplan aufgeführt?

Schönes WE

Benutzeravatar
reinout
Inspektor A9
Beiträge: 440
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon reinout » Fr 29. Apr 2016, 18:49

Südliche Eifel? Das ist Heft 8P: Trier-Gerolstein-Jünkerath, Gerolstein-Prüm, Gerolstein-Mayen und Daun-Wengerohr.

Reinout
Reinout van Rees

Bau meiner Eifelquerbahn-orientierte Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Bild

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon Horst Heinrich » Fr 29. Apr 2016, 19:26

Lieber Reinout,

für das Einstellen dieses Sensationsfundes hier im Forum auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön! Solch eine Rarität bekommt man -wenn überhaupt- nur noch ganz selten oder nie mehr zu sehen.

Die nächsten Regentage sind gerettet - Stoff für ein paar Stunden Erinnerung...

Vielen Dank!
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
reinout
Inspektor A9
Beiträge: 440
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon reinout » Do 27. Apr 2017, 23:05

Ich habe das zweite Buchfahrplan jetzt auch fotografiert: 8P, Eifel, 1972.

Reinout
Reinout van Rees

Bau meiner Eifelquerbahn-orientierte Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970
Bild

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1071
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon Rolf » Mo 1. Mai 2017, 09:21

Ich danke auch vielmals für die Bereitstellung der außergewöhnlichen Quelle.

Wenn sich die V-Max anaschaut und die gewundene Streckenführung ins Gedächtnis ruft, muss man sich nicht mehr wundern, dass die Bahn im ÖPNV auf dieser Strecke gegenüber PKW und Bus keine Chance (mehr) hat. In einer Zeit, in der alles schnell gehen und am besten schon gestern erledigt sein muss, ist die Bahn unter diesen Voraussetzungen raus aus dem Geschäft. Das muss man leider feststellen. Bleibt zu hoffen, dass die Reaktivierung Hahn-Langelonsheim doch noch kommt und in Verbindung damit eine deutliche Fahrtzeitverkürzung (was ja geplant ist).

hochwald
Oberinspektor A10
Beiträge: 682
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon hochwald » Mo 8. Mai 2017, 09:49

Naj die Streckenführung Trier-Waldrach etwa ist sehr gradlinig, da hätte Bus und Auto nicht den Hauch einer Chance, klar dann wirds problematisch, aber viel mehr weil die Stationen eher abseits der Strecke sind und man über die Autobahn-Bundesstraße rascher in Hermeskeil oder Kell/Reinsfeld ist ... wenn man sich allerdings anschaut wie "gut " der Radweg auf diesem Teil der Trasse geht (etwa Sommerau) ist es schon sehr schade dass man nicht eine touristische, kombinierte Lösung gefunden hat die Rad und Schiene miteinander verknüpft hätte.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1071
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Buchfahrplan Hunsrück (6P) aus 1972

Beitragvon Rolf » Mi 10. Mai 2017, 07:42

hochwald hat geschrieben:Naj die Streckenführung Trier-Waldrach etwa ist sehr gradlinig, da hätte Bus und Auto nicht den Hauch einer Chance, ....

Naja, wenn man sich die alten Fahrpläne der Ruwertalbahn, die Du hier ansprichst, ansieht, waren die Fahrzeiten leider gar nicht konkurrenzfähig. Hier war die V/max ähnlich wie auf der Hunsrückquerbahn. Dass hier eine Beschleunigung möglich gewesen wäre, will ich nicht in Abrede stellen. Es hätte aber Millionen an Investitionen erfordert, aber unser Staat verplempert die Millionen lieber für andere Sachen. Leider! Ich halte solche Investitionen in eine Steigerung der Geschwindigkeit gerade auf Nebenstrecken, die Zubringer zu größeren Metropolen sind, grundsätzlich für sehr sinnvoll. Das wäre gut investiertes Geld. Eine deutliche Erhöhung der V/max auf der Hunsrückquerbahn östlich Hahn, so wie es geplant ist, würde die Bahnstrecke im ÖPNV wieder konkurrenzfähig und damit zu einem Erfolg machen. Davon bin ich fest überzeugt. Mit den alten Fahrtzeiten kann man heutzutage im ÖPNV allerdings keinen Blumentopf mehr gewinnen.


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste