Lahntal im Mai 1996

Historisches aus unserer Region
Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1829
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Lahntal im Mai 1996

Beitragvon Knipser1 » Di 14. Mär 2017, 10:09

Hallo zusammen,

kürzlich fiel mir eine Diakiste "Lahntal Mai 1996" in die Hände.

Also, mal wieder Zeit den Scanner anzuwerfen... ;-)

Die Stelle ist sattsam bekannt, Stellwerk Bo in Balduinstein - damals natürlich noch in Betrieb, da die östliche Ausfahrt ja in der Ausstattung mit dem langen Überholgleis 3 noch halbwegs "komplett war".
Und - ja das Stellwerk ist einfach so schief, das Dia ist gerade... ;-)

Bild


Auch der Bahnhof zeigte sich noch recht unverfälscht im Stil derl alten DB mit Zwergsignal, rotbemützem Fahrdienstleiter und mintgrünem 628.4.


Bild


Natürlich auch ein "Klassiker" - das Weichbild von Balduinstein.


Bild


In Dausenau hielt ich diese Zugkreuzung fest.


Bild


Ein Besuch am Stellwerk / Posten 56 in Friedrichssegen Ost.


Bild


In Bad Ems sind 216 139 und eine unbekannte 212 mit ihrem Tonerdezug vor dem Zwergsignal zum Halten gekommen.

Bild


In Friedrichssegen hält 216 223 mit ihrem Personenzug.


Bild


Unterhalb der Burg Lahneck fährt ein 628 gen Limburg.

Bild


Und bei diesem Foto mußte ich spontan dencken - Mensch, was hatten wir mal für eine schöne Strecke fast direkt vor der Haustür. Telegraphenmasten, Formsignale, schöne Stellwerke und ein abwechlsungsreicher Fahrzeugpark. Dafür war ich einfach zu selten dort...

Nunja, der Schatten vorne ist nicht ganz so toll, aber weil das "Ensemble" so hübsch ist hat es das Dia in die Auswahl geschafft ;-)


Bild


Viele Grüße

Guido
Zuletzt geändert von Knipser1 am Mi 15. Mär 2017, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
HDE
Oberinspektor A10
Beiträge: 648
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: Lahntal im Mai 1996

Beitragvon HDE » Di 14. Mär 2017, 16:38

Richtig klasse Bilder von dieser Zeit.
Die 628'er waren neu und sauber, die 216'er konnte man in vielen Farbvarianten bestaunen, die Infrastruktur hatte noch 'richtige' Bahnhöfe. Wie heißt es so schön, da werden die Erinnerungen wieder wach.

Als 'Danke' möchte ich ein Bild dranhängen (auch Balduinstein :wink: ).
Ich glaube, an diesen Tag war eine 01 150 Sonderfahrt.

Bild

Viele Grüße
Hans-Dieter

Benutzeravatar
Ulrich Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 958
Registriert: Do 14. Jun 2007, 21:11

Re: Lahntal im Mai 1996

Beitragvon Ulrich Neumann » Fr 17. Mär 2017, 11:29

Danke Guido für diesen wunderbaren Beitrag!
So wird die Lahntalbahn immer in meiner Erinnerung bleiben.

LG
Ulrich

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 587
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Lahntal im Mai 1996

Beitragvon TroubadixRhenus » Fr 17. Mär 2017, 15:47

Danke für die schönen Erinnerungen an eine tolle Eisenbahnzeit. Im Anbetracht der lokbespannten Züge stehe ich im Geiste wieder am offenen Abteilfenster, höre den Abfahrtspfiff und dann die Türen zuklappen, während kurz darauf vorne die 216 anzieht und einem dieses köstliche Gemisch aus Frühlingsluft und dem "Duft" der 216 um die Nase wehen lässt. :D

Auch angenehme Erinnerungen an den 628.4 mit der alten Einrichtung treten wieder zutage. Da möchte man sich sofort wieder in Limburg die gemütlichen grünen Polster fallen lassen - an einem schönen Fensterplatz in Fahrtrichtung rechts. Dann den zuvor zurechtgespulten Walkman rausholen und mit einem leisen "klick" der Starttaste den passenden Soundtrack für die damals herrliche Piste abfahren - meist wars dann Beethovens Violinkonzert, wehalb mich die Musik wohl zeitlebens immer wieder ins alte Lahntal zurück beamt!

Ebenso wecken die Bilder natürlich auch Erinnerungen an die damals noch viel bessere Infrfastruktur - nicht nur an der Lahn sondern auch im Westerwald, den ich meist in eine schöne samstägliche Eisenbahntour eingebunden hatte. Die ging dann gerne von Troisdorf über Au - Altenkirchen - Hachenburg - Limburg - Koblenz - Cochem - Trier - Gerolstein - Köln zurück nach Troisdorf. Im heutigen Wagenmaterial, wo man sich auf den stoffbezogenen Holzbrettern nach kurzer Zeit müde sitzen würde, hätte ich dazu keine Lust mehr.

Und die Lahnstrecke habe ich seit dem Umbau immmer noch nicht gesehen, weder als Fahrgst noch als Tf. Gibt auch derzeit wenig Gründe, die Streckenkunde dort zu erneuern, weder dienstlich noch sonstwie...

Ich bin sehr froh, dass ich die alten Zeiten damals doch sehr bewusst erlebt habe, und kaum Zeit mit irgndewelchem Nostalgiezirkus verschwendet habe. Während sich viele andere "Eisenbahnfreunde" einen Stress angetan haben um "authentische Dampfzüge" *lach" zu fotografieren, habe ich den damaligen Regelverkehr genossen, der freilich heute wiederum historisch ist. Dabei war mir damals schon klar, dass die Herrlichkeiten der 80er und 90er Jahre endlich sind, und dass dann vieles unersetzbar verloren sein wird - etwa die zu öffnenden Fenster, Federkernsessel im Nahverkehr, schöne unverbaute Bahnhöfe und vieles mehr...
"Wählen gehen ist wie Zähne putzen: Lässt man's bleiben, wird's braun."
Hagen Rether


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste