Die 103 - eine zeitlose Schönheit (Nummern zwischen 180 und 193, 1978-89, 12B)

Historisches aus unserer Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1960
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Die 103 - eine zeitlose Schönheit (Nummern zwischen 180 und 193, 1978-89, 12B)

Beitragvon Günter T » Mi 18. Okt 2017, 22:01

Hallo Freunde der 103,

obgleich diese fantastische Maschine schon seit Jahren kaum noch im Plandienst zu beobachten ist, kann ich sie einfach nicht vergessen. Daher habe ich meine Bilderkiste geöffnet und wieder ein paar alte Dias gescannt. Heute sind es Loks mit Nummern zwischen 180 und 194.

2/3 der Fotos wurden im Rheintal gemacht. Daher habe ich mir erlaubt, den Beitrag als "regional" einzugruppieren.

Bislang hatte ich bei DSO schon eingestellt:
Teil 1: 103er-Nummern zwischen 101 und 110
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-3946267

Teil 2: 103er-Nummern zwischen 111 und 135
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-4150646

Teil 3: 103er-Nummern zwischen 137 und 159
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-4801878

Teil 4: 103er-Nummern zwischen 170 und 179
https://www.drehscheibe-online.de/foren ... sg-6952897





Bild

Bild 1:
Am 8. Juli 1981 strolchte ich einen kompletten Tag durch Bingen und Bingerbrück – es war ein herrlicher Sommertag gewesen und ich hielt mich kurz vor 18 Uhr an der Westausfahrt des Bahnhofs Bingen auf. Da rauschte die 103 180 mit ihrem TEE 24 GOETHE heran, der um 17.05 Uhr planmäßig den Frankfurter Hauptbahnhof verlassen hatte und um 20.24 Uhr in Dortmund sein wollte.
103 180 war damals wie alle hier von mir gezeigten Loks in Hamburg-Eidelstedt stationiert und wurde etwa zur Jahrtausendwende (konkret am 30.10.2000) ausgemustert; die Verschrottung durch die Fa. Bender in Opladen ließ nicht lange auf sich warten. Damit sind die meisten 103er keine 30 Jahre alt geworden.




Bild

Bild 2:
Am 21. April 1984, dem Ostersamstag, tourten Andreas und ich an Rhein und Lahn entlang. In Bacharach lauerten wir der 103 181 mit ihrem IC 521 GERMANIA (Hannover 7.53 – Düsseldorf – Wiesbaden – Nürnberg – München 17.45) auf.




Bild

Bild 3:
An der Ostausfahrt des Bahnhofs Bingen erwartete ich am 2. April 1988 um 17.32 Uhr die 103 183 mit ihrem IC 624 BACCHUS (München 12.33 – Dortmund 20.13).
Der aktuelle Bahnhof „Bingen Stadt“ ist mittlerweile stark umgestaltet und reduziert worden.




Bild

Bild 4:
Der 25. Juli 1978 war der erste Tag einer grandiosen Tour mit Karl-Heinz R. ins Frankenland – nicht zuletzt auch deshalb, weil bei uns zum ersten Mal der überragend gute Diafilm Kodachrome 64 in der Spiegelreflexkamera zum Einsatz kam. Abgesehen von manchen Fehlern in den Entwicklungsanstalten (Grün- oder Violettstich) habe ich bislang bei den vielen tausend Bildern praktisch bis heute noch keine Farbverschiebung festgestellt. Und die Schärfe ist auch einmalig für dieses Kleinformat. Unvermeidlich bei der analogen Fotografie ist natürlich die mehr oder minder sichtbare Körnung, die sich aber einigermaßen problemlos in den selektierten Bereichen Himmel und Fahrzeuge mit dem Photoshop-Plugin Dfine (jetzt kostenfrei bei Google erhältlich) reduzieren lässt. Das mindert die Dateigröße und begünstigt das „unscharf Maskieren“, die für mich einzig sinnvolle Art des Nachschärfens.
Nach diesen technischen Informationen, die immer wieder bei mir erfragt werden, endlich zur Aufnahme:
Glücklicherweise verschmähten wir nicht die eleganten 103er, die erst reichlich 5 Jahre im Dienst waren. Am 25. Juli 1978 fuhr die 103 184 bei Iphofen mit dem damals noch rein erstklassigen IC 126 ADLER (München 14.32 – Nürnberg – Wiesbaden – Wuppertal – Dortmund 22.19) an uns vorbei; der Wagen hinter der Lok war ein Avmz 111.1 mit der Nummer 61 80 19-90 012-4. Diese Maschine hat ausnahmsweise überlebt und ist derzeit im Depot Lichtenfels hinterstellt.
Interessant sind für mich die Unterschiede bei der Fensterhöhe der Reisezugwagen.





Bild

Bild 5:
Am gleichen Nachmittag des 8. Juli 1981 (siehe Bild 1) bekam ich um 16.29 Uhr auch die 103 185 mit dem IC 516 SENATOR (München 11.43 – Stuttgart – Ffm – Dortmund – Hamburg-Altona 22.36) vor die Linse.




Bild

Bild 6:
Zwischen Lüneburg und Bardowick hatte ich eine sehr übersichtliche Stelle erkundet, wo sich vortrefflich ganze Zuggarnituren aufnehmen ließen. So auch am 25. Mai 1985, als 103 186 mit ihrem IC 574 OTTO HAHN (Basel SBB 10.14 – Ffm – Hannover – Hamburg-Altona 18.05) ihrem Ziel schon ziemlich nahe war.





Bild

Bild 7:
Zurück an den Rhein: 103 188 am 7. Juli 1981 mit dem IC 611 GUTENBERG (Hamburg-Altona 9.21 – München 20.13) nördlich Hirzenach.





Bild

Bild 8:
An der rechten Rheinstrecke konnte man gut nahe der ehemaligen Blockstelle Bodental (km 73,4 zwischen Lorch und Aßmannshausen) spätnachmittags in Nordrichtung fahrende Züge fotografieren. Gegen 17.30 Uhr erfreute mich dort 103 188 am 5. September 1981, die den D 712 ALLGÄU EXPRESS am Haken hatte. Nähere Informationen zum Zug könnt ihr dem folgenden Auszug aus dem einschlägigen Zp AR entnehmen:

Bild





Bild

Bild 9:
Bei Dollnstein schoss am 17. Juli 1986 die 103 191 mit dem IC 599 HANS SACHS (Nürnberg 10.44 – München 12.27) aus einem Tunnel.





Bild

Bild 10:
Am Nachmittag des gleichen Tages erwischten Andreas und ich die 103 191 noch einmal westlich Dollnstein im herrlichen Altmühltal mit dem IC 582 JAKOB FUGGER (München 14.57 – Hamburg-Altona 22.13).





Bild

Bild 11:
An der Ostausfahrt des Bahnhofs Bingerbrück rollte am 1. Mai 1989 nochmals die 103 191 mit ihrem IC 110 WÖRTHERSEE (Klagenfurt 6.55 – München – Stuttgart – Mainz – Münster – Kiel 23.30) um die Kurve hinter der Nahebrücke.





Bild

Bild 12:
Zum Schluss für heute ein Bild aus Oberwesel, als am 21. April 1984 die 103 194 mit dem IC 117 NYMPHENBURG (Dortmund 6.37 - Düsseldorf - Mainz - Stuttgart - München - Kufstein 16.38) auf dem Weg nach Süden war.


Die Serie wir fortgesetzt.


Es grüßt Euch
Günter
Bild

Lw
Oberschaffner A3
Beiträge: 58
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: Die 103 - eine zeitlose Schönheit (Nummern zwischen 180 und 193, 1978-89, 12B)

Beitragvon Lw » Do 19. Okt 2017, 07:24

WUNDERBAR!!!
Sowohl die Bildauswahl wie auch die technische Umsetzung finde ich großartig. Gerade die Rheintal-Fotos (Altmühltal kenne ich wenig) berühren mich sehr, wenn ich mit der heutigen Infrastruktur vergleiche...
Danke!

Benutzeravatar
HDE
Oberinspektor A10
Beiträge: 648
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: Die 103 - eine zeitlose Schönheit (Nummern zwischen 180 und 193, 1978-89, 12B)

Beitragvon HDE » Do 19. Okt 2017, 12:26

Hallo Günter,

wieder ein sehr schöner und interessanter Beitrag von Dir.

Habe vor kurzer Zeit einen Artikel gelesen, das 'lokbespannter Fernverkehr' mit Lieferung der neuen ICE's bis auf wenige Ausnahmen (IC2) bald ein Ende haben wird. Und dann kommt Dein Beitrag, "lokbespannter Fernverkehr mit Baureihe 103".
Was war das für eine tolle Zeit !

Das Bild in Oberwesel mit der 'Ente' finde ich besonders schön :D .

Vielen Dank sagt
Hans-Dieter


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast