Zum Tag der Deutschen Einheit

Historisches aus unserer Region
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Zum Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Dieselpower » Mi 3. Okt 2018, 13:25

Unter anderem weil ich heute morgen wieder unter den Schlagzeilen einen Link (im doppelten Sinne des Wortes, nämlich "links") zur "Zeit" fand, der zu einem Kommentar führte "Schafft endlich diesen Feiertag ab", in dem der Kommentator keinen Grund mehr zum Feiern sieht oder sah, fand ich, daß ich auch meine gegenteilige Meinung dazu abliefern könnte. Meine Volljährigkeit und der Fall der Mauer verpaßten sich um 12 Tage, von daher glaube ich, mir ein Urteil bilden zu können. Aber keine Sorge...keine geschichtliche Abhandlung, keine Politik, es ist nicht alles gut gelaufen, aber unterm Strich sehe ich die Wiedervereinigung als Erfolgsmodell an, es war richtig so, und es ist nach wie vor ein Grund zum Feiern - und dafür ein seltenes Ost-West-Bildchen aus meiner Truhe...

Bild
Es war an einem sonnigen Februarmorgen 1998, als ich in Gremberg meine Prüfung zum Bremsbeamten hatte. In der Nacht zuvor war ein Güterzug mit einem Holzroller anstelle einer 143 angekommen, und der Lokführer hatte - nach dem schleppfertig Machen der 142er - als Fahrgast den Heimweg angetreten, und da an dem Morgen niemand in Gremberg eine 142 fahren konnte, trat sie im Schlepp einer 150 als Wagenlok den Heimweg an. Und so bot sich dieser goldene Blick aus dem Verwaltungsgebäude...
Das alte Bw, 150er, 142er, alles vorbei - die Stelle ist im heutigen Kombiwerk nicht mehr wiederzuerkennen!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1994
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: Zum Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Günter T » Mi 3. Okt 2018, 17:28

Hallo Marko,

wirklich eine seltene Begebenheit: die beiden Schwestern aus verschiedenen Welten auf einem gemeinsamen Gleis.

Die Problematik eines Feiertages zur Deutschen Einheit möchte ich hier nicht vertiefen; denke aber sehr ähnlich wie Du.
Aber dass schon 28 Jahre ins Land gegangen sind, möchte ich manchmal nicht glauben. Wenn ich mir vorstelle, was damals noch alles bei der Deutschen Bundesbahn unterwegs war, dann komme ich ins Träumen. Genauso bei der Deutschen Reichsbahn: für Bahnfreunde ein Eldorado!

Danke für die Präsentation (feierlich mit Rahmen!) dieses Bildes.

Es grüßt Dich
Günter
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Zum Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Dieselpower » Do 4. Okt 2018, 11:20

Hallo Günter,
Danke für deine Worte...als "Bonbon" hänge ich noch eine Ost-West-Seltenheit hinten dran, die vermutlich einmalig war (Okay, ich habe auch etwas dran "gedreht" :wink: ), aber dieser Zug ist wirklich so gefahren, leider standen an diesem heißen Tag keine Fotografen sichtbar am Gleis, so daß es vermutlich ein Unikat bleibt...
Bild

Die Super-Diesellok aus 1989, die leider nie in Serie ging, und die russische Schwester, die ja bekanntlich der Grund dafür war, friedlich vereint am 80420 Bergisch-Gladbach - Köln-Niehl Hafen am 11.08.2003. Ein Hoch auf die Metadaten der digitalen Fotografie, mit Notizen bei Dias war ich immer sehr schlampig... :P
Hintergrund: Die Ludmilla hatte die erste Hälfte des Kohlezuges nach KBGG gebracht, und wollte nun Lz wieder nach KKAN (Köln-Kalk Nord) zurück. Um dem Kollegen die Wartezeit in der Hitze zu verkürzen, bot ich dem Fdl an, die Strecke als Vorspann zu fahren, und die Ludmilla unten wieder abzuhängen. Natürlich ging es mir auch um das Bild, klar! :wink:
Also machte ich mein Schätzchen schleppfertig, und fuhr beim Kollegen auf der Ludmilla mit...Übrigens: Ein Paradebeispiel wie aus dem Lehrbuch für ein "überstelltes Signal", der letzte Wagen steht am Prellbock, und das Tfz steht mit der Spitze über das Hauptsignal hinaus. Die daraus resultierenden Regeln klappen am "besten" mit Formsignalen, da man ihre Stellung eindeutig auch von hinten sehen kann... :)
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Olli M
Hauptsekretär A8
Beiträge: 389
Registriert: Sa 29. Apr 2006, 13:39

Re: Zum Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Olli M » Do 4. Okt 2018, 20:00

Hallo Marko.

zwei klasse Aufnahmen die die wirklich ungewöhnlichen Betriebsituationen wiedergeben. Schön dass Du in diesem Moment die Kamera parat hattest. Allzuoft hatte ich Sie nicht dabei und heute ärgere ich mich, denn mit der 150er auf der Drehscheibe in Gremberg war ich auch noch unterwegs und unten vor der "Küche" gab es echt immer mal spannende Zusammenstellungen. Bergisch Gladbach finde ich super, auch deine Beschreibung der Situation, macht das Ganze absolut lebendig. Was das Ursprungsthema Feiertag betrifft, denke ich in derselben Richtung wie Du!

Danke fürs Rauskamen und Untermalen!
Gruss vom Niederrhein
Olli

Benutzeravatar
Klaus aus FG
Amtmann A11
Beiträge: 716
Registriert: Do 23. Mär 2006, 16:29

Re: Zum Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Klaus aus FG » Fr 5. Okt 2018, 17:16

Ein solches Bild eines Holzrollers weit im Westen hatte ich hier auch schon mal gezeigt, weil es passt kommt es noch mal. 142 136 war mit ihrem Güterzug bis Gießen gekommen wo der Lokführer dann seine Dienstzeit voll hatte. Der Ablöser hatte - natürlich - keine 142-Ausbildung und so blieb das gute Stück übers Wochenende in Gießen stehen (27.9.1997). Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass "Ost-Bw" seinerzeit für Sonderleistungen Richtung Westen aus genau diesem Grund gerne die 142 genommen haben: Das "West-Personal" hatte in der Regel keine 142-Ausbildung - im Gegensatz zu 143 oder 155 - und so konnte man die Loks nicht für weitere Sonderleistungen "klauen" und schickte sie stattdessen schnell wieder zurück.

Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Zum Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Dieselpower » Sa 6. Okt 2018, 10:39

Und jetzt kommt es ganz knüppeldick, Klaus....
Dreimal darfst Du raten, um welche 142 es sich auf meinem Bild handelt....
Natürlich um die 136! :o Als ich die Nummer sah, hab ich gleich auch noch mal schnell nachgeschaut.
Hatte da noch ein Bild auf der Drehscheibe, das ich allerdings erst noch mal besser scannen muß, und da ist die Nummer lesbar!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Zurück zu „Regional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast