Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Historisches aus unserer Region
Antworten
Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 820
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Steffen »

Hallo zusammen,

ich bin kein Freund davon mehrere Foren mit gleichen Inhalten zu füttern. Allerdings gehe ich davon aus, dass sonst einige regional Interessierte diesen Beitrag nicht sehen würden. Aus diesem Grund erscheint er parallel im HiFo und eben hier im MRF, das leider schon seit längerer Zeit auf einem absteigenden Ast scheint (mein Eindruck).

Um die derzeitige Ausnahmesitutation etwas angenehmer zu gestalten, habe ich im Vereinsarchiv der Eisenbahnfreunde Simmern "gewühlt" und ein paar Bilder ausgesucht.
Leider sind hier Aufnahmen aus dem Hunsrück eine absolute Seltenheit was aufgrund der Lage und der Interessen der damaligen Eisenbahnfotografen auch nicht wirklich verwundert.

Starten möchte ich mit einem echten Simmerner Urgestein, der 93 1164, die bis zum 29.09.1962 im dortigen Bw ihren Dienst versah.
Zum Abschied eines Lokführers in den Ruhestand entstand dieses Bild hier in Bingerbrück:
Bild

Die vorletzte 93.5 in Simmern war die im Jahr 1960 mit Gegendruckbremse nachgerüstete 93 931, die hier 1961 im Bahnhof Simmern rangiert:
Bild

Die allgegenwärtige Baureihe 50 dominierte nach den 93.5 natürlich auch die Hunsrückbahn. 50 2532 im Bahnhof Simmern:
Bild

50 218 an gleicher Stelle:
Bild

Teilweise war auch die Anordnung der 50er Schlot an Schlot zu beobachten:
Bild

50 2646 wartet hier mit ihrem schicken Ng in Kastellaun auf Ausfahrt:
Bild

Begeben wir uns auf die Reise mit der 50 905 von Langenlonsheim beginnend:
Bild

In Simmern wurde die Lok umgesetzt
Bild

Bild

Und am vom anderen Ende aus konnte die Rückfahrt angetreten werden:
Bild


Natürlich fanden auch damals schon Sonderfahrten für die wachsende Gruppe der Eisenbahnfans statt.
So war auch 1969 die 082 040 mit einem Sonderzug auf der Steilstrecke Boppard-Buchholz unterwegs:
Bild

Bild

Am 25.10.1969 wurde ein echtes Spektakel geboten: 094 652 und 082 040 fuhren gemeinsam einen Sonderzug aus Personen- und Güterwagen von Boppard bis Kastellaun.
Dort wurde der Zug geteilt und beide Zugteile fuhren getrennt nach Simmern.
In Emmelshausen bot sich diese prachtvolle Ansicht:
Bild

Kurz vor Kastellaun legte sich der Zug leicht in die Kurve:
Bild

In Kastellaun fand die Trennung statt. Hier ist 094 652 bereits alleine vor dem Zug:
Bild

Angekommen in Simmern zeigt sich die Lok kurze Zeit später so:
Bild

Beide Loks rückten ins Bw ein zum Kohlefassen und Wasser nachtanken:
Bild


Quellen der Bilder:
Archiv Eisenbahnfreunde Simmern e.V.
Fotografen:
Hans-Werner Fischbach
Viktor Müller
Bernd Schlözer
Viele Grüße
Steffen

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 868
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von reinout »

Danke!
Vor allem solche "alltägliche Betriebsbilder" wie die zwei mit Rangierer auf die 50'er, die finde ich schön.

Reinout

Lw
Obersekretär A7
Beiträge: 264
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 10:31

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Lw »

Vielen Dank für diese beeindruckende Dokumentation!
Gerne mehr davon...

Benutzeravatar
Kilowatt
Oberschaffner A3
Beiträge: 97
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 20:33

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Kilowatt »

Hallo Steffen,

das ist für mich ganz großes Kino, was Du da hervorgezaubert hast. In Emmelshausen war ich um 1985 herum das erste Mal, das Stück nach Simmern war gerade frisch stillgelegt. Natürlich bin ich inzwischen auch den Schinderhannes-Radweg gefahren, aber die Bilder, die Du hier zeigst, erwecken das Ganze zu Leben.

Wie Reinout sagt: Die Rangierer auf der 50, oder für mich auch der Lokführer-Abschied mit dem selbstgebastelten Fähnchenständer, oder diese zwei so typischen Nebenstrecken-Bundesbahner am Bahnsteig, bei denen man sich manchmal fragt, wie wohl ihr Lebensweg bis zu diesem Punkt so verlaufen ist und was man selber wohl geworden wäre, wenn man aus ähnlichen Startbedingungen und mit ähnlichen Voraussetzungen bei der Bahn angefangen hätte. Oder der "Modellbahn-gerechte" Ng in Kastellaun. Oder die frühen Eisenbahnfans mit ihren 60er-Jahre-Hornbrillen. Oder die Bw-Szene, die einem Leben zeigt, wenn man selbst nur den abgebrannten Lokschuppen im Gedächtnis hat.

Dass Du die Bilder im MRF postest, finde ich gut, denn in DSO hätte ich sie weder gesucht noch gefunden. Also zumindest einen Link, finde ich, sollte man immer setzen, wenn man irgendwo was einstellt, was für die MRF-Gemeinde von Interesse sein dürfte. Denn nicht jeder liest immer überall. ;-)

Bitte weiter so!

LG, kW
YouTube-Kanal von FilmemacherKilowatt mit Filmen von den frühen 80ern bis heute - Schwerpunkte räumlich: Rheinland (Region Köln bis Kreis KH), Schweiz / thematisch: "bunte" internationale Züge, Nachtzüge, Nebenbahnen, Postzüge, ...

Rolf
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1443
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Rolf »

Vielen Dank für diese einzigartigen Schätze! Gefällt sehr!

Patric Jost
Betriebsassistent A5
Beiträge: 151
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:38

Hunsrücker Zeiten 93 1164 und 93 931

Beitrag von Patric Jost »

Hallo zusammen,
die ersten beiden Bilder haben mich dann sofort animiert, in meinen jeweiligen Original-Betriebsbüchern der beiden Lokomotiven mal die korrekten Hunsrücker Zeiten rauszusuchen, falls von Interesse:

93 1164 kam lt. BB am 7.7.44 vom Bw Darmstadt nach Simmern und blieb dort buchmässig bis zum 19.11.63 (letzter Tag im Bw Simmern)

93 931 war vom 01.10.44 bis 08.03.45 im Bw Hermeskeil
vom 24.11.45 bis 17.02.46 im Bw St.Wendel
vom 18.02.46 bis 31.07.48 im Bw Hermeskeil
vom 01.08.48 bis 31.07.64 im Bw Simmern in Betrieb und ab dem 01.08.64 mit Schäden dann auf z-gestellt.

Grüße Patric
Zuletzt geändert von Patric Jost am Sa 2. Mai 2020, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.

Patric Jost
Betriebsassistent A5
Beiträge: 151
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:38

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Patric Jost »

Noch eine Ergänzung aus dem Betriebsbuch der 93 931:

Die Gegendruckbremse wurde erst 2,5 Jahre vor der Ausmusterung eingebaut.
Der Einbau erfolgte am 5.10.60 im AW Kaiserslautern mit der Sonderarbeit Nr. 1.258 (als veranlassende Verfügung).
Grüße Patric

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 820
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Steffen »

Hallo Patric,

bisher bin ich bei den letzten beiden 93.5ern in Simmern von 1964 als Abstelldatum ausgegangen, die auch in der Literatur so erwähnt wurden:

01.08.1964: 93 931
14.12.1964: 93 637

Das bekannteste Ereignis mit einer 93.5 im Hunsrück dürfte wohl dieser Fall hier sein:
Bild

Noch vor Umbau auf Gegendruckbremse sah die Maschine so aus:
Bild

Und so danach:
Bild

So darf sie heute bei mir dampfen:
Bild

Bilder von H-W Fischbach und aus der Sammlung Ihmig, Archiv Eisenbahnfreunde Simmern e.V.
Viele Grüße
Steffen

Patric Jost
Betriebsassistent A5
Beiträge: 151
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:38

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von Patric Jost »

Hallo Steffen,
danke für die Bilder und den Video-Link, klasse Aufnahmen.
Jetzt habe ich mir nochmals das Betriebsbuch der 93 931 hervorgeholt:
Eine L0 erfolgte mit Eintrag 3.4.63 im AW Offenburg und ab dem 04.04.63 war sie dann wieder in Simmern in Betrieb.
Im Betriebsbogen der Lok ist im Juli 1964 vermerkt, dass sie 12 Einsatztage im Dienst und 2 Tage unbenutzt war.
Das Bw Simmern gab am 15.7.64 eine Ausbesserungs-Vormeldung für eine vorzeitige AW-Zuführung wegen eines Rahmenrisses über dem linken vorderen Kuppelachslager und weiterer Schäden. Das war dann 16 Tage später ihr Ende.
1 Tag wartete sie auf Reparatur und 16 Tage warten auf AW-Ausbesserung und ab 01.08.64 war sie dann endgültig auf z.
Grüße Patric

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 868
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Damals im Hunsrück Teil 1 - die 60er

Beitrag von reinout »

Kilowatt hat geschrieben: Dass Du die Bilder im MRF postest, finde ich gut, denn in DSO hätte ich sie weder gesucht noch gefunden. Also zumindest einen Link, finde ich, sollte man immer setzen, wenn man irgendwo was einstellt, was für die MRF-Gemeinde von Interesse sein dürfte. Denn nicht jeder liest immer überall. ;-)
Ja, Bilder auch hier posten ist bestimmt eine gute Idee.

Kilowatt: ich versuche (zusammen mit einige Anderen) in "Linksammlung: Regionalhistorische Beiträge bei DSO" so weit wie möglich auf die interessante DSO-Berichten aus diese Region hinzuweisen. Also, falls unbekannt, lohnt ein Blick dort :)

Reinout

Antworten