Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Historisches ausserhalb der Region
Dennis Bergau
Betriebsassistent A5
Beiträge: 182
Registriert: Sa 13. Aug 2005, 15:48

Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon Dennis Bergau » So 25. Dez 2011, 14:28

Hallo zusammen,

habe in meiner Sammlung einige Dias zu denen ich kaum Daten habe und ein paar davon möchte ich heute gerne mal zeigen und fragen, erkennt jemand vielleicht eine der Fotostellen wieder oder hat eine Idee, wo und wann die Bilder aufgenommen wurden? Alles was mir bekannt ist bzw. was ich recherchieren konnte, stelle ich mit ein!

Bild
Bild 01: 65 001 mit einem Sonderzug. Markant an diesem Bild ist der einständige Lokschuppen hinten links! Ich gehe davon aus, dass die Aufnahme in den 1970er gemacht wurde und die Lok damit im Bw Aschaffenburg beheimatet war.

Bild
Bild 02: Und nochmal 65 001, diesmal neben 055 345 vor einem zweiständigen Lokschuppen. Zu 055 345 ist zusagen, sie wurde zum 01.11.68 von Gießen nach Dillenburg abgegeben und blieb dort bis zum 06.05.69, ehe es nach Duisburg-Wedau ging. Dort wurde sie am 06.07.70 z-gestellt und am 27.11.70 ausgemustert.

Bild
Bild 03: Nun steht 055 345 im Vordergrund und 65 001 mit ihrem Sonderzug im Hintergund.

Bild
Bild 04: Die rangierende 055 345

Bild
Bild 05: Nun ist 055 455 im Juni 1972 mit einem Sonderzug unterwegs …

Bild
Bild 06: … und hier eine andere Stelle mit der Gremberger Lok, die am 05.07.72 z-gestellt und am 15.08.72 ausgemustet wurde.

Bild
Bild 07: Im November 1967 soll diese Aufnahme aufgenommen worden sein. Zusehen ist 57 2070 mit einer weiteren Maschine und einem Sonderzug. 57 2070 war zu dieser Zeit beim Bw Hagen Gbf beheimatet und kam noch zum Bw Betzdorf und und war die letzte 57er der DB.

Bild
Bild 08: Hier eine, meiner Meinung nach sehr schöne Aufnahme von 044 654 an km 39.5. Entstanden soll die Aufnahme am 06.09.72, da war die Lok noch in Nürnberg Rbf beheimatet. Vom 01.10.72 bis zum 25.06.75 war sie in Weiden beheimatet und kann dann bis zur Z-Stellung am 10.08.76 bzw. zur Ausmusterung am 28.09.76 nach Gelsenkirchen-Bismarck.

Bild
Bild 09: 052 529 ist hier mit einem Güterzug unterwegs. Die Lok war bis zum 21.01.71 in Wuppertal-Vohwinkel beheimatet und kam dann, bis zum 31.05.75 nach Emden (also ich glaube, dass diese Aufnahme in diesem Zeitraum aufgenommen wurde, denn es sieht sehr nach der Emslandstrecke aus) um das letzte Jahr in Lehrte beheimatet zu sein. Was ist nicht wusste, dass auch 50er an die Privatbahnen vermietet wurden, aber laut Rolf Wiso war sie am 15.11.72 an die WLE vermietet!

Bild
Bild 10: Dieses Bild könnte auch in „Damals aus der Region“ passen, es zeigt 052 616, die nur in der DB Saarbrücken zu Hause war. Vermutlich war die Lok im Bw Ehrang beheimatet, dort war die Lok bis zum 01.04.69, von 02.05.71 bis zum 12.01.75. Dazwischen war sie in Saarbrücken zu Hause und danach in Saarbrücken und Kaiserslautern und wurde am 20.12.75 wieder in Saarbrücken z-gestellt.

Danke für die Hilfe und noch schöne Feiertage

Viele Grüße

Dennis

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 906
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon Carsten Frank » So 25. Dez 2011, 16:29

Hallo,

am 17.03.68 befuhr 65 001 im Rahmen einer DGEG-Sonderfahrt die Weiltalbahn und mit Unterstützung der 055 345 die Ulmtalbahn.
Der 2-ständige Lokschuppen ist der in Beilstein.
Der Foto mit dem Kleinlokschuppen zeigt am selben Tag den Bahnhof Weilmünster.

Gruß
Carsten

gt

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon gt » So 25. Dez 2011, 17:11

Hallo Dennis,

Bild 8 mit der 44er ist in der Steigung in der Nähe der Ortschaft Deinsdorf mit Blickrichtung Oed entstanden.
In der Steigung zwischen Hartmannshof und Sulzbach-Rosenberg wurden die Kohlezüge für das dortige Kraftwerk mit Schublok gefahren. Beim genauen Betrachten des Bildes siehst du oberhalb des Tenders (zwischen dem 3. und 4. seitlichen Streben) und unterhalb der Rauchfahne des Jumbos die aufsteigende Rauchfahne der Drucklok im Hintergrund.


Beste Grüße

Gerd

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5201
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon KoLü Ksf » So 25. Dez 2011, 17:16

Die 052 529 könnte tatsächlich auf der Emslandstrecke unterwegs sein. Das Gebäude der Blockstelle kommt mir irgendwie bekannt vor.

Am 3.7.75 fuhr sie durch Hämelerwald (Sichtungsbilder gibt es bei gt und/oder mir)

Bei der 052 616 kann ich das Bild nicht einer Örtlichkeit zuordnen.

gt

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon gt » So 25. Dez 2011, 17:25

KoLü Ksf hat geschrieben: Das Gebäude der Blockstelle kommt mir irgendwie bekannt vor.



Da habe ich auch direkt drangedacht, komme im Moment aber auch nicht auf die genaue Zuordnung.

Benutzeravatar
Klaus aus FG
Amtmann A11
Beiträge: 715
Registriert: Do 23. Mär 2006, 16:29

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon Klaus aus FG » Mo 26. Dez 2011, 15:22

Bild 3 sieht mir sehr nach Stockhausen aus und passt somit zu den Bildern 1 und 2. Bei Bild 4 bin ich mir nicht ganz sicher, könnte aber auch Stockhausen sein.

Kubuku
Obersekretär A7
Beiträge: 282
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 10:17

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon Kubuku » Mo 26. Dez 2011, 21:20

Hallo

Bild 1 definitiv Weilmünster
Bild 2,3,und 4 definitiv Beilstein (Endpunkt Ulmtalbahn)
Bild 5 an der Lahn
Bild 6 könnte bei Niederzeuzheim an der Oberwesterwaldbahn sein
Der Rest ist mir unbekannt.

Kurt

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 906
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon Carsten Frank » Di 27. Dez 2011, 13:22

Hallo Kurt,

bist Du Dir bei 3+4 mit Beilstein wirklich sicher?
Bei 3 ist mir die Telegrafenleitung für den Endpunkt einer kleinen Nebenbahn etwas zu umfangreich. Außerdem müßte man bei Stellung der Loks Rauchkammer voraus Richtung Streckenende hinter den Loks vor den Berg schauen.
Bei 4 kann ich auch nicht so recht glauben dass in Beilstein dermaßen viele Stelldrähte zum Westlichen Bahnhofskopf (= Streckenende) liefen. Das muß schon ein umfangreicherer Bahnhof sein.

Gruß
Carsten

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5201
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon KoLü Ksf » Di 27. Dez 2011, 15:45

Dennis Bergau hat geschrieben:
Bild 07: Im November 1967 soll diese Aufnahme aufgenommen worden sein. Zusehen ist 57 2070 mit einer weiteren Maschine und einem Sonderzug. 57 2070 war zu dieser Zeit beim Bw Hagen Gbf beheimatet und kam noch zum Bw Betzdorf und und war die letzte 57er der DB.


Das Bild stammt vom 26.10.1969 und ist in Lüdenscheid aufgenommen zu sein. Hinter 57 2070 befindet sich 55 3567

guckst du hier: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... sg-4806747

Benutzeravatar
AO74
Obersekretär A7
Beiträge: 279
Registriert: Di 27. Dez 2005, 14:17

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon AO74 » Do 21. Mai 2015, 14:48

Servus! Bin eben durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen :)

Also Bild 4 ist mit 99,9%iger Wahrscheinlichkeit Grävenwiesbach! Bin mir nur zu 0,1% unsicher, weil ich nicht wusste, dass die 55er bis dahin dabei war... :shock:

Zur Sonderfahrt siehe auch:
http://www.weiltalbahn.de/Nebenbahnen/Epoche_3__1949_-_1970/17_03_1968/17_03_1968.html
Gruß aus Ffm
Alex

Benutzeravatar
AO74
Obersekretär A7
Beiträge: 279
Registriert: Di 27. Dez 2005, 14:17

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon AO74 » Do 21. Mai 2015, 17:49

Hat mir keine Ruhe gelassen - ich musste weiter recherchieren... :D und voilà:

http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,3639108,3639108#msg-3639108

Die 55er ist also über Albshausen und die Solmstalbahn mit nach Grävenwiesbach gefahren :!:

Bild 4 ist also Grävenwiesbach und Bild 3 für mich mit großer Wahrscheinlichkeit Stockhausen.

Da wäre ich gerne mitgefahren :!: War aber noch in Abrahams Wurstkessel... :wink:
Gruß aus Ffm
Alex

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 942
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Unbekannter DB-Dampf (m10B und Fragen)

Beitragvon Heiner Neumann » Di 26. Mai 2015, 19:31

Jungspund!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß vom alten Sack

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast