Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Historisches ausserhalb der Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1994
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Günter T » Do 4. Sep 2014, 18:29

*** Für diesen Beitrag wurden am 3. September 2014 alle Bilder neu bearbeitet ****


Hallo,

es wird mal wieder Zeit, ein paar schöne Bilder aus dem südlichen Thüringen zu zeigen.
Hierzu begeben wir uns an die Verbindung zwischen Meiningen und Probstzella, die über Sonneberg führt. Anfang der 90er Jahre war die Bahnlinie noch durchgängig in Betrieb.

Ich habe es nicht übers Herz gebracht, diese Bildfolge aufzuteilen ....

Zunächst ein Blick auf die Kursbuchkarte aus dem Jahr 1991:


Bild




Im Detail sah das interessanteste Stück auf der Karte der RBD Erfurt von 1947 so aus:

Bild




Beginnen wollen wir im Westen - der interessanteste Teil schließt sich dann ab Eisfeld an.




Bild

Bild 1:
Ein Blick nach Grimmenthal: Am 27. Juni 1992 betätigte sich 44 1093 im Plandampfdienst. Der 6818 verlässt allerdings unsere Strecke, um Richtung Erfurt zu fahren.







Bild

Bild 2:
Themar am 27. Juni 1992: Gegen 16.45 Uhr wartet 202 831 mit ihrem 14732 aus Eisfeld auf die Weiterfahrt nach Meiningen.







Bild

Bild 3:
Im schönsten Abendlicht steht am 30. Juli 1991 die 119 138 mit dem 7008 (Eisfeld - Meiningen) im Bahnhof Hildburghausen. Planmäßige Abfahrt ist um 19.53 Uhr.






Bild

Bild 4:
Ein Jahr später eine Szene mit dem Abendzug 14926 (Sonneberg - Meiningen) im Bahnhof Eisfeld (Danke an 03 1008 für die Korrektur). die bereits umgenummerte 219 179 fährt planmäßig um 19.17 Uhr los.







Bild

Bild 5:
Dann noch ein Blick zur Ostausfahrt des Bahnhofs Eisfeld.







Bild

Bild 6:
Am nächsten Morgen erwischten KHR und ich den 14911 (Meiningen - Sonneberg) mit der 232 227 in Schalkau; Abfahrt 9.47 Uhr.







Bild

Bild 7:
Wir nähern uns dem Spitzkehren-Bahnhof Rauenstein.
Am 29. Juni 1992 kann man südlich des Bahnhofs beide Streckenäste einsehen; eine unbekannte 219 fährt gegen 10.20 Uhr mit dem 14914 aus Sonneberg nach dem Kopfmachen bzw. Umspannen Richtung Eisfeld davon.







Bild

Bild 8:
Am Vortage setzt im Vorfeld des Bahnhofs Rauenstein die 232 227, die wir bereits in Schalkau gesehen haben, für ihren 14911 um.







Bild

Bild 9:
Wieder am 29. Juni 1992 an der gleichen Stelle:
219 063 rollt gegen 9.55 Uhr von Meinigen her mit dem 14911 ein.







Bild

Bild 10:
Anschließend noch ein Bild der schön anzuschauenden 219 063 beim Umsetzen.







Bild

Bild 11:
10 Minuten später röhrt dann die 219 063 mit dem 14911 nach dem Verlassen des Bahnhofs Rauenstein Richtung Sonneberg an uns vorbei.







Bild

Bild 12:
Doch noch einmal zurück in den Bahnhof Rauenstein, den ich ja noch gar nicht gezeigt hatte:
Am 28. Juni 1992 startete um 16.21 Uhr die 219 152 mit dem hier beginnenden 14919 nach Sonneberg.








Bild

Bild 13:
Nordöstlich Mengersgereuth-Hämmern rollt am 28. Juni 1992 etwa gegen 12.40 Uhr die 219 013 mit dem 14918 von Sonneberg nach Meiningen über die alte Talbrücke.







Bild

Bild 14:
Noch besser gefiel mir dieses Bauwerk westlich des Hp Sonneberg West: 219 069 befördert am Abend des 28. Juni 1992 gegen 18.20 den 14926 von Sonneberg nach Meiningen.








Bild

Bild 15:
Sonneberg am 30. Juli 1991 um 13.19 Uhr: Noch 16 Minuten für 119 161 bis zur Abfahrt des 18004 nach Saalfeld.







Bild

Bild 16:
Ein kleiner Schwenk nach links zum 18004.







Bild

Bild 17:
Ein Blick von der gleichen Stelle in Ostrichtung:
119 179, 119 006, 119 101 und einige weitere Schwestern warten auf neue Aufgaben. Die bevorstehende Elektrifizierung der Bahn nach Bayern (Neustadt bei Coburg) zeichnet sich bereits deutlich ab.







Bild

Bild 18:
Und direkt gegenüber vom Bahnsteig dieses sehenswerte Gefährt. Wer es authentisch als Modell nachbilden möchte; hier die Nummer des Rungenwagens:
40-50-944 4227-5







Bild

Bild 19:
Nun geht es weiter Richtung Saalfeld:
Am 28. Juni 1992 rollt uns 219 013 mit dem 15207 (Lauscha - Eisfeld) südlich Sonneberg Nord entgegen.






Bild

Bild 20:
Lauscha am Mittag des 30. Juli 1991 mit der 119 030.







Bild

Bild 21:
Kurz vor 12 Uhr war dort der 18003 (Saalfeld - Sonneberg) eingefahren. Die Zuglok 119 161 hat bereits umgesetzt.







Bild

Bild 22:
Da es in Lauscha zunächst ruhiger war, begaben wir uns mal nach Ernstthal:
Um 15.55 erschien dort die 119 175 mit dem 18005 von Saalfeld nach Sonneberg.







Bild

Bild 23:
Diesen Zug konnte man anschließend im Bahnhof Lauscha beim Rangieren unter dem Stellwerk beobachten.







Bild

Bild 24:
Beim anschließenden Zurückdrücken in den Bahnhof schaut eine Reihe von Kindern interessiert zu.







Bild

Bild 25:
Auf der wunderbaren Brücke in Lichte sehen wir am 30. Juli 1991 gegen 11.35 Uhr die 119 161 mit dem 18003 von Saalfeld nach Sonneberg.







Bild

Bild 26:
Und die nächste Brücke: in Gräfenthal wird die Ortschaft von der Bahn überquert. Am Abend des 30. Juli 1991 kommt hier gegen 17.30 Uhr der 18007 aus Leipzig mit der 119 078 an der Spitze und der 119 007 am Schluss vorbei.








Bild

Bild 27:
Eine knappe halbe Stunde später diesen Zug noch einmal auf der Brücke in Lichte, allerdings Blickrichtung Südost.








Zum Schluss könnt ihr noch ein wenig in den einschlägigen Kursbuchtabellen aus dem Jahr 1991 lesen.

Bild

Bild





Die Strecke zwischen Ernstthal am Rennsteig und Probstzella wurde am 22. Januar 1997 gesperrt und am 30. Juni 2006 stillgelegt.

Für mich ist diese hier vorgestellte Bahnlinie eine der schönsten in Deutschland.


Es grüßt euch
Günter
Bild

Benutzeravatar
Z-Bahnfan
Oberschaffner A3
Beiträge: 98
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:20

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Z-Bahnfan » Do 4. Sep 2014, 21:07

Für diesen Bildbeitrag kann ich nur sagen: Ganz großes Kino. Die Aufnahmen sind nicht zu wiederholen und zu toppen. :) :) :)
Gruß Willi

Braunschweiger aber Bullayer Moselaner geblieben

http://www.z-freunde-international.de

Benutzeravatar
Bad Camberger
Oberrat A14
Beiträge: 2001
Registriert: Mi 20. Sep 2006, 16:08

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Bad Camberger » Do 4. Sep 2014, 22:13

Hallo Günter,

ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen! Was du uns hier schon wieder zeigst, ist wirklich ganz großes Kino! Wunderbare Bilder, tolle Motive, schöne Züge und das alles in einer Modellbahnlandschaft. Was will man mehr? In dieser Zeit war ich zwar schon geboren, hab aber gerade das Laufen gelernt und noch nicht an Eisenbahn- außer an meine BRIO-Bahn- gedacht. :wink:

Beste Grüße

Bad Camberger

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2747
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon schimi » Fr 5. Sep 2014, 07:04

Wieder mal grandios.

hochwald
Amtmann A11
Beiträge: 706
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 11:50

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon hochwald » Fr 5. Sep 2014, 09:26

Es war einfach die beste Zeit rüber zu machen 91,92,93 dann wurde immer mehr Rollmaterial getauscht und es gab eine Übergangszeit ... heute auf dem verbliebenen Netz ziemlicher Einheitsbrei, schätze mal Rückbau und kein GV mehr .... Danke für die wunderschönen Erinnerungen, ich bin damals 3 Monate im "Osten" mit Bahn und Rad (im Zug) unterwegs gewesen, unvergessen, natürlich ohne Kamera (heut liegt die D300 im Schrank und wir nur für besondere Anlässe herausgekramt)

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Horst Heinrich » Fr 5. Sep 2014, 09:57

Das alte Reichsbahnfeeling - einfach Spitze!
Noch ist ein wenig das improvisatorische Ringen der engagierten Reichsbahner um einen -trotz Mangelwirtschaft- reibungslosen Verkehr zu verspüren und natürlich war -was man beim Blick auf die Karten sieht- das Netz noch fast unversehrt.
Jetzt haben wir stattdessen oftmals blühende Landschaften:
Da wo einst Züge rollten, blühen jetzt Brombeere und Sauerampfer.
Ein nachdenklich machendes Bildportrait in gewohnter Brillanz!
Vielen Dank von einem, der die "Zone" zwecks Verwandtenbesuch vor und kurz nach der Wende ein paarmal mit der Bahn bereist hat und für den diese Zeit wieder etwas lebendig wird.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1617
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Dieselpower » Fr 5. Sep 2014, 11:23

Oh mein Gott, was haben wir da alles verpaßt...
Das waren zwar auch TMT-Jahre, aber dummerweise haben wir uns überwiegend den Schmalspur-Dampfloks gewidmet (Ein Fehler - die gibt es heute noch...aber die Faszination Plandampf war einfach zu groß), außerdem galt es, die letzten Schienenbusse zu dokumentieren, die letzten Akkutriebwagen...ach die Sommerferien waren einfach immer zu kurz!

Ein Feuerwerk an Bildern, Reko-Wagen, 119er und V100-Ost mal nicht in irgendwelchen Phantasiefarbgebungen (oder gar gelb, igitt!), dazu das heute völlig verlorengegangene EISENBAHN-Flair - einfach nur herrlich!

Welche Faszination hingegen geht da von einem LINT am einzigen verbliebenen Betonbahnsteig und einem LIDL auf der Ortsgüteranlage aus? Hauptsache barrierefrei, und das Licht brennt (wenn überhaupt) unkontrolliert von 12 bis 21 Uhr...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Wolfgang Riedel
Inspektor A9
Beiträge: 442
Registriert: Do 28. Jul 2005, 20:43

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Wolfgang Riedel » So 7. Sep 2014, 11:24

Hallo Günter,

danke fürs zeigen der tollen Bilder. Irgendwann in den 90ern habe ich mit meiner Frau Urlaub in Saalfeld gemacht. Dabei sind wir auch nach Lauscha gekommen.

In Eisfeld war ich vor ein paar Jahren noch einmal; es sah Alles ziemlich trostlos aus und so wie Du es damals fotografiert hast, sah es da nicht mehr aus. Was mir gut gefallen hat, was die "Signalbrücke" in Hildburghausen.

Steht die eigentlich noch und was ist eigentlich aus den Strecken geworden ?

Viele Grüße

Wolfgang Riedel

MichaelM
Inspektor A9
Beiträge: 422
Registriert: Fr 14. Sep 2007, 15:51

Die Strecken werden seit einigen Jahren

Beitragvon MichaelM » Mo 22. Sep 2014, 10:11

von der SüdThüringenBahn (STB) mit RS 1 befahren, sogar Neuhaus wird wieder angefahren.

Und auch die Infrastruktur wurde privatisiert ...


MM

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 943
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Aufgefrischt: Meiningen - Lauscha - Probstzella(1991-92,27B)

Beitragvon Heiner Neumann » Mo 22. Sep 2014, 14:18

Einfach nur schöööön!

...und dann sehe ich anstelle der 119er nur noch die 95er alias preuß. T 20 (träum...)!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste