V100 an der Fränkischen Saale (1983-2001, m27B)

Historisches ausserhalb der Region
Antworten
Benutzeravatar
Andreas T
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1744
Registriert: So 30. Apr 2006, 11:30

V100 an der Fränkischen Saale (1983-2001, m27B)

Beitrag von Andreas T »

Hallo, Freunde der Eisenbahn,

nach längerer Zeit möchte ich heute mal wieder einen historischen Beitrag einstellen und Euch an die Fränkische Saale und die dortige Bahnlinie von Gemünden am Main nach Bad Kissingen entführen. Diese Strecke kann war nicht durch außergewöhnliche Trassierung oder Ähnliches beeindrucken, auch findet dort immer noch ein ganz passabler Bahnbetrieb statt. Dennoch finde ich die Gegend schön, es gab und gibt immernoch Formsignale und – das ist der eigentliche Grund – hier fuhren besonders lange noch die Lokomotiven der Baureibe 212 („V100“). Wegen der landschaftlichen Schönheit war ich im Sommer 1983 einen Tag lang mit meinem Bruder Günter an der Strecke und wegen der letzten 212er mit der Familie an Ostern 2000 und 2001. Die dort entstandenen Bilder möchte ich hier zeigen.

Ein kurzer Blick auf die Statistik: Diese kanpp 47 Km lange Bahnlinie wurde in zwei Abschnitten eröffnet, nämlich am 01.07.1984 im Abschnitt Gemünden – Hammelburg, und wurde am 15.04.1924 bis Bad Kissingen verlängert.

Bild
00 Karte 1946


Wir starten in Gemünden am Main, wo am Bahnsteig ein Schienenbus wartet und am Stellwerk eine Garnitur mit 211 263 und Umbauwagen abgestellt ist.

Bild
10 1983.07.22-11 -06 Gemünden 798712 998119 998798 7083

Bild
11 1983.07.22-13a -20 Gemünden 211263


Nur zur Erinnerung: Bis zur Eröffnung der Neubaustrecke Hannover-Würzburg und der Nantenbacher Kurve rollte der gesamte Fernverkehr durch Gemünden und begründete den Ruf dieser hübschen Stadt als „Eisenbahnerstadt“.

Bild
12 1983.07.22-13 -18 Gemünden 103220 IC125 110108 D721


Wir folgen nun dem Tal der Fränkischen Saale und erreichen Wolfsmünster.

Bild
20 1983.07.22-24 -19 sWolfmünster 211263 7088

Bild
21 1983.07.22-22 -13 sWolfmünster 211130 Gz


Erster betrieblicher Höhepunkt ist Gräfendorf mit sehenswerter Stellwerkstechnik.
Am westlichen Einfahrsignal:

Bild
30 2000.04.27-06 -21 wGräfendorf 212264 70988


Im Bahnhof. Da in den Jahren 2000 / 2001 an sich alle Reisezüge als Wendezüge mit Lok Richtung Bad Kissingen geführt wurden, war die Leistung 70988 besonders interessant, weil dieser Zug abends Richtung Gemünden gezogen wurde.

Bild
31 2000.04.25-08 -07 Gräfendorf 212087 70988

Bild
32 1983.07.22-21 -12 Gräfendorf 798712 998119 998798 7086

Bild
33 1983.07.22-21 -08 Gräfendorf 798712 998119 998798 7086

Bild
34 2000.04.25-08 -00 Gräfendorf 212087 70988

Bild
35 2000.04.25-08 -31 Gräfendorf 212087 70988


Am östlichen Einfahrsignal und dann am dazu gehörenden Vorsignal.

Bild
36 2000.04.27-04 -14 oGräfendorf 212264 70988

Bild
37 1983.07.22-25 -21 Gräfendorf 614010 914005 614009 7090

Ich habe in Erinnerung, dass dort irgendwo am Fluss mitten in der Wiese ein einsamer Brückenpfeiler steht, dessen Sinn ich nicht kenne und der ersichtlich keinen Zusammenhang mit dem Bahnbetrieb besitzen dürfte. Weiß da jemand das Näheres?

--> Ist mittlerweile geklärt: Es ist ein Rest von Bayerns längstem Denkmal, der unvollendeten Autobahn A46 ! Danke an die Hinweisgeber!


Ein abendliches Bild aus Morlesau.

Bild
40 1983.07.22-26 -27 Morlesau 614010 914005 614009 7093


Nächster bedeutender Bahnhof – vermutlich auch wegen des dortigen Truppenübungsplatzes? – ist Hammelburg, ebenfalls mit Formsignalen. Dort erwischte ich zufällig auch eine rangierende 290.

Bild
50 2001.04.20-02 -19 Hammelburg 212330 70972

Bild
51 2001.04.20-02 -31-2 Hammelburg 212330 70972

Bild
52 2000.04.25-01 -28 Hammelburg 290065 Gz

Bild
53 2000.04.25-01 -29 Hammelburg 290065 Gz


Kein fotografischer Höhepunkt, aber immerhin ein Brückenfoto aus Langendorf:

Bild
60 1983.07.22-07 -36 oLangendorf 211263 7076


Kurz vor den Kreuzungsbahnhof Elfershausen-Trimberg, an der dortigen Brücke.

Bild
70 2000.04.26-04 -33 wElfershausenTrimberg 212087 70973

Bild
71 2000.04.26-04 -37 wElfershausenTrimberg 212087 70973


Zur Orientierung ein „Luftbild“ von der südöstlich gelegenen Burgruine:

Bild
72 2001.04.19-05 -20 ElfershausenTrimberg 212 70980 212 70975


Im Bahnhof.

Bild
73 2000.04.26-07 -13 ElfershausenTrimberg 212301 70978 212087 70973

Bild
74 2000.04.26-12 -19 ElfershausenTrimberg 212087 70988

Bild
75 2000.04.26-12 -10 ElfershausenTrimberg 212087 70988

Bild
76 2000.04.26-06 -15 ElfershausenTrimberg 212087 70973

Bild
77 2001.04.20-03 -30 ElfershausenTrimberg 212330 70973


Ich möchte an dieser Stelle – bevor wir das bekannte Motiv östlich des Bahnhofs mit Einfahrsignal und Brücke erreichen – für heute Schluss machen. Den Rest der Strecke bis Bad Kissingen gibt es dann gelegentlich.


Es grüßt herzlich

Andreas T

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten (derzeit unvollständig und problematisch):http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewt ... 15&t=50299

Knipser1
Oberrat A14
Beiträge: 1903
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: V100 an der Fränkischen Saale (1983-2001, m27B)

Beitrag von Knipser1 »

Hallo Andreas,

ich bin wieder einmal sehr beeindruckt WO du dich schon überall "herumgetrieben" hast um diese tolle Bahnatmosphäre im Foto einzufangen.

Auch die einwandfreie Qualität der Bilder spricht wie immer für sich.

Vielen Dank für die Mühe des Bearbeitens und Einstellens hier ins Forum.
Ich denke da sind wieder etliche Stunden ins Land gegangen - aber die Mühe war es wert und wird bestimmt durch einige positive Kommentare honoriert.

Ich persönliche freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung!

Viele Grüße

Guido
Bild

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4247
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: V100 an der Fränkischen Saale (1983-2001, m27B)

Beitrag von jojo54 »

Super !!!!

An dieser Strecke war ich auch mal in Hammelburg und Gräfendorf.

Wo sollte man zur damaligen Zeit noch überall hin. Es gab doch soooooo viele schöne Sachen zu fotografieren.
Und zu Hause wartete die Familie.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Andreas T
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1744
Registriert: So 30. Apr 2006, 11:30

Re: V100 an der Fränkischen Saale (1983-2001, m27B)

Beitrag von Andreas T »

jojo54 hat geschrieben: (...) Wo sollte man zur damaligen Zeit noch überall hin. Es gab doch soooooo viele schöne Sachen zu fotografieren.
Und zu Hause wartete die Familie.
... deswegen macht man möglichst dort einfach Urlaub und nimmt seine Familie mit .... :oops:

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten (derzeit unvollständig und problematisch):http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewt ... 15&t=50299

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5310
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: V100 an der Fränkischen Saale (1983-2001, m27B)

Beitrag von KoLü Ksf »

Obwohl ich es ja nicht allzu weit bis dorthin habe und auch regelmäßig nach Gemünden komme, ist es mir bisher noch nicht gelungen, ein paar vernünftige Aufnahmen von dieser Strecke zu machen, zumal gerade der untere Streckenteil bis Gräfendorf ja wirklich sehr schön ist.

Ein gelungener Beitrag. Freue mich auf die Fortsetzung

Herzliche Grüße

Benutzeravatar
Andreas T
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1744
Registriert: So 30. Apr 2006, 11:30

Fortsetzung (mit Link)

Beitrag von Andreas T »

Hallo,

eben habe ich unter http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewt ... 32&t=49989 die Fortsetzung (zugleich den Schluss) des Streckenberichts eingestellt.

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten (derzeit unvollständig und problematisch):http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewt ... 15&t=50299

Antworten