1984 zwischen Holzminden und Scherfede (m15B)

Historisches ausserhalb der Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1994
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

1984 zwischen Holzminden und Scherfede (m15B)

Beitragvon Günter T » Mo 29. Aug 2016, 00:50

Hallo,

der Reisezugverkehr auf der ehemals zweigleisigen Hauptbahn Holzminden - Scherfede endete am 2. Juni 1984. 17 Jahre später rollte auch zwischen Nörde und Scherfede der letzte Güterzug.

Ich besuchte mit meinem Bruder Andreas die Strecke im April 1984, als sie nur noch zwei Reisezugpaare aufwies: Eine 515-Garnitur pendelte zwischen 5.28 und 8.08 Uhr auf der Relation Holzminden - Scherfede - Holzminden; nur die Rückfahrt bot akzeptabe Lichtbedingungen. Und der Eilzug von Köln nach Braunschweig rollte just zur Mittagszeit gen Norden ... Für Zugaufnahmen sehr schlechte Bedingungen.


Zur Einstimmung einen Blick auf die BD-Karte Hannover:

Bild



Beginnen möchte ich in Holzminden, wo ich am 18. August 1984 so nebenbei mal zwei Bilder des am Bahnhof gelegenen Lokschuppens machte:

Bild

Bild 1



Bild

Bild 2




Bild

Bild 3:
Südlich des Bahnhofs Holzminden machte ich noch auf der Überführung der Fürstenberger Straße ein Foto, auf dem die Strecken
- von Ottbergen (links, Kilometerstein 47,9) und
- von Wehrden (direkt unter mir, Kilometerstein 331,7)
hereinlaufen.



Am frühen Morgen des 25. April 1984 versuchten Andreas und ich, die 515-Garnitur des 5974 (Scherfede 7.08 - Holzminden 8.08) auf der Weserbrücke bei Fürstenberg abzulichten: Andreas suchte sich eine Fotostelle in der Nähe der Porzellanmanufaktur, während ich mich unterhalb dieses Betriebes am niedersächsischen (nördlichen) Ufer der Weser positionierte.

Bild

Bild 4:
Andreas hat eine eindrucksvolle Übersicht mit Spiegelungswirkung erzielt.





Bild

Bild 5:
Dagegen erscheint mir mein Bild etwas profaner.





Bild

Bild 6:
Am Vortage, dem 24. April 1984, hatten wir uns den bemerkenswerten Eilzug 2942 (Braunschweig 14.09 - Goslar - Kreiensen - Holzminden 16.16 - Scherfede 17.00 - Brilon Wald - Hagen - Köln Hbf 20.15) in Beverungen vorgenommen.
Hier zunächst ein Bild des Bahnhofes. Andreas blieb dort, während ich mich auf die Brücke am Haltepunkt Beverungen Lindenstraße begab.





Bild

Bild 7:
Das Ergebnis von Andreas im Bahnhof.


Bild

Bild 8:
Mein Bruder versäumte nicht, die 216 058 mit dem Zug aus der Nähe zu fotografieren.




Bild

Bild 9:
Hier das Foto an der Lindenstraße.





Am 24. April 1984 machten wir auch Aufnahmen von Betriebsstellen:

Bild

Bild 10:
Dalhausen





Bild

Bild 11:
Eissen



Fasziniert waren wir von den Resten der Verbindungskurve bei Nörde:


Bild





Bild

Bild 12:
Von der Überführung der Johann-Conrad-Schlaun-Straße konnte man gut die Ausfädelung im Nordwesten erkennen.





Bild

Bild 13:
Gleicher Fotostandort, aber Blick von der anderen Brückenseite: Links die Strecke nach Scherfede, rechts die ehemalige Verbindung Richtung Altenbeken.




Bild

Bild 14:
Nochmals der Strang Richtung Altenbeken.





Am 12. Oktober 1985 war nochmals kurz dort, als ich mit meinen Kameraden vom Kegelklub "Harter Kern" auf Sonderfahrt zur Eisenbahnausstellung in Bochum-Dahlhausen war - die Tour und die Veranstaltung waren fantastisch: Unser Sonderzug wurde von einer 194 und dann von einer 221 gezogen.

Bild




Bild

Bild 15:
In Scherfede drückte man den Zug Richtung Osten auf die Strecke nach Holzminden, um eine Einfahrt von dort nach Scherfede zu simulieren.
Rechts schwenkt die Bahnlinie in einem Bogen nach Warburg ab.




Heute künden im Prinzip nur noch die liegengebliebenen Holzschwellen von dieser früher bedeutenden Bahnlinie.



Es grüßt Euch
Günter
Bild

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5215
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Re: 1984 zwischen Holzminden und Scherfede (m15B)

Beitragvon KoLü Ksf » Mo 29. Aug 2016, 17:29

Hallo Günter,

ein wunderschöner Beitrag, als die Heckeneilzüge noch ganz groß in Mode waren .

Die Strecke Scherfede - Holzminden haben wir damals sträflich vernachlässigt, schließlich war sie ja schon ganz dampffrei und stand so im Schatten der Hauptstrecke Ottbergen - Herzberg.
Ein Foto habe ich dann doch, wenn auch ohne Zug. Die Stelle nördlich von Wehrden im Einschnitt vor der Brücke der B83 hatte mich damals sehr fasziniert und das Bild sollte mal als Vorlage für meine Modelleisenbahn dienen.

Herzlichen Dank für die Tscharn'sche Gemeinschaftsproduktion

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3250
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: 1984 zwischen Holzminden und Scherfede (m15B)

Beitragvon jojo54 » Mo 29. Aug 2016, 19:18

Ein toller Beitrag, vielen Dank.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
216
Amtmann A11
Beiträge: 765
Registriert: Di 23. Aug 2005, 01:35
Kontaktdaten:

Re: 1984 zwischen Holzminden und Scherfede (m15B)

Beitragvon 216 » Mo 29. Aug 2016, 21:55

Klasse Bericht aus dem Weserbergland.

Gruß Martin

IR2212
Betriebsassistent A5
Beiträge: 158
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 21:27

2014 in Scherfede (m4B)

Beitragvon IR2212 » Di 30. Aug 2016, 21:42

Hallo Günter,

vielen Dank für den tollen Bildbeitrag. Die Bilder bringen eine schön-triste Endzeitstimmung der Bundesbahn näher. Kaum noch Verkehr auf einer ehemaligen Hauptbahn, die ihre besten Zeiten schon sehr lange hinter sich hat.

Im Oktober 2014 war ich in Scherfede, um die noch zwischen Hagen und Warburg verkehrenden 628 mit Formsignalen aufzunehmen. Dabei stieß ich auch auf den Rest der Strecke von Holzminden samt Einfahrsignal.

Bild 1: Das tote Gleis nach Holzminden, rechts das Einfahrsignal aus Richtung Warburg
Bild

Bild 2: Ein paar Meter weiter sieht man beide Einfahrsignale von der Rückseite - rechts Warburg, links Holzminden
Bild

Bild 3: Das Esig von Holzminden von der Vorderseite, genau wie die Strecke völlig zugewuchert
Bild

Bild 4: Der eigentliche Grund des Besuchs in Scherfede, der 628 passiert das Esig in Richtung Warburg
Bild

Fast 29 Jahre liegen zwischen der Sonderfahrt mit der 221 und dem verwahrlosten und ungenutzen Zustand heute.

Beste Grüße,
Jonas
IR2212 - Der letzte Interregio mit dem ich von Mainz in Richtung Norden fuhr.

BR 614 - ein unvergleichliches Fahrzeug.

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1994
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: 1984 zwischen Holzminden und Scherfede (m15B)

Beitragvon Günter T » Di 30. Aug 2016, 22:03

Hallo Jonas,

über Deine Präsentation des aktuellen Zustandes in Scherfede habe ich mich sehr gefreut - natürlich nicht ganz so über das Gezeigte.
Wenn man sich mal vorstellt, welche Mühe man seinerzeit in den Aufbau dieser Strecke investiert hatte, und wie leichtfertig man heute mit diesem Kapital umgeht, ist mein Unverständnis noch eine relativ milde Reaktion .......

Es grüßt Dich
Günter
Bild


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste