Wieren an der Amerikalinie - Teil 2 (1982-87, 21B+5Sc)

Historisches ausserhalb der Region
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 1986
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Wieren an der Amerikalinie - Teil 2 (1982-87, 21B+5Sc)

Beitragvon Günter T » Mo 13. Mär 2017, 10:20

Hallo,

in dem ersten Teil des Berichtes über Wieren bei Uelzen
viewtopic.php?f=32&t=52063
hatte ich das Geschehen westlich vor der Bahnhofseinfahrt gezeigt.


Zur Orientierung mal Ausschnitte aus einer Karte der RBD Hannover (Uelzen - Stendal) vom Oktober 1945 ...

Bild




sowie einer DB-Kursbuchkarte von 1986, auf der sich Wieren etwa in der Mitte befindet.

Bild




Bild 13:
Beginnen wir mitten im Bahnhof nahe des Kilometersteines 93,7. Um 9.44 Uhr hält am 9. August 1986 der 634 656 am Schluss des Zuges 6620 (Braunschweig 8.06 – Uelzen 9.57) am Bahnsteig 1.

Bild




Bild 14:
Am 3. Februar 1985 machte ich dieses Bild des Empfangsgebäudes von der Straßenseite her. Rechts im Hintergrund steht das Fahrdienstleiterstellwerk Wwf.

Bild





Bild 15:

Wwf aus südöstlicher Blickrichtung.

Bild





Bild 16:

Wwf am 3. Februar 1985 aus Südwesten.

Bild





Bild 17:
Der Blick von Gleis 1 Richtung Osten (ebenfalls 3. Februar 1985).
Geradeaus sieht man die Strecke Richtung Grenze zur DDR mit dem östlichen Einfahrtssignal.

Bild





Bild 18:
Der Fotostandort einhundert Meter weiter nach Osten ermöglichte am 5. Juli 1987 um 18.30 Uhr ein Bild des Stellwerkes Wo mit dem einfahrenden 624 650 (+ 924 406 + 624 602) als 3543 (Göttingen 13.55 – Kreiensen – Braunschweig – Uelzen 18.48).

Bild





Bild 19
Der Bereich des Stellwerks Wo am 29. August 1982 aus südöstlicher Richtung: Unverkennbar, dass der Bahnhof Wieren früher einmal fünf Durchgangsgleise aufwies.
Wir sehen 220 039 an jenem Sonntag gegen 11 Uhr mit ihrem E 3217 (Kiel 7.23 – Kassel 16.12) kurz vor dem Einschwenken auf die Strecke Richtung Braunschweig.

Bild


Bild 20:
Die Zugreihung aus dem einschlägigen Zp BR:

Bild





Bild 21:
Die Szenerie am 12. Februar 1986 gegen 13 Uhr aus größerer Entfernung: Ausfahrt des 624 640 als 6627 (Uelzen 12.45 – Braunschweig 15.02).

Bild



Bild 22:

7 Monate später (13. September 1986) am gleichen Ort : 634 617 + 924 427 + 634 653 fahren als E 6620 (Braunschweig 8.06 – Uelzen 9.57) auf Gleis 1 ein.
Bild





Bild 23:
Das Stellwerk Wo am 3. Februar 1985 aus südöstlicher Richtung.

Bild





Bild 24:
Stellwerk Wo am Abend des 5. Juli 1987 aus nordwestlicher Richtung („Gartenseite“).
Da lohnt sich auch ein genaueres Hinschauen. Dieses Dienstgebäude war in jeglicher Hinsicht eine Idylle. Liebevoll wurden dort ein paar Quadratmeter vom Personal als Blumen- und Gemüsegarten genutzt.

Bei diesem Foto kam ich mit dem dort Dienst tuenden Bahnbeamten ins Gespräch, worauf er mich einlud, von oben einen Kesselwagenzug aus Wittingen aufzunehmen. Leider unterließ ich das Fotografieren der damaligen Stellwerktechnik.

Bild





Bild 25:
Hier also am 5. Juli 1987 gegen 19.40 Uhr der „Wittinger Ölzug“ mit der 212 140.

Bild





Bild 26:
Dann kurz nach 20 Uhr der 515 642 als E 6670 (Braunschweig 17.59 – Uelzen 20.21). Das Bild von hier oben am Kilometerstein 93 gibt auch einen tollen Blick Richtung Südosten frei:
Ganz links hinten die beiden Schrankenanlagen mit Posten 49 nördlich der Ortschaft Drohe und das östliche Einfahrtssignal.
Gut zu erkennen, wie die aus Süden kommende Braunschweiger Bahn in den Bahnhof Wieren einschwenkt. Das Einfahrtssignal zeigt Hp2.
Leider ist auch zu erahnen, wie 1984 die Gleisanlagen zurückgebaut wurden.

Bild





Bild 27:
5 Sekunden später noch mal der 515 642.
Leider riss man das Stellwerk Wo im Jahr 1988 ab.

Bild



Scan 28:
Da das Empfangsgebäude in Wieren ziemlich genau südlich des Schienenstranges gebaut wurde, scheint fast nie die Sonne auf die Nordfront. Da eine solche Beleuchtung nur von Mitte Juni bis Anfang Juli anzutreffen ist, musste man den recht ungewöhnlichen Sonntagabend-Zugverkehr nutzen. Dies könnt Ihr anhand des Sommerfahrplanes 1987 nachvollziehen:

Bild





Bild 29:
Die Session begann um 19.20 Uhr mit 624 650 + 924 406 + 624 602 als E 6681 (Uelzen 19.05 – Braunschweig 21.00) – die Sonne beleuchtete langsam die Szenerie von Norden.

Bild



Bild 30:
Um 20.51 Uhr die langersehnte Möglichkeit, das angestrahlte EG von der Gleisseite aufzunehmen.
Bild





Bild 31:
Um 21.15 Uhr wurden damals naturgemäß für einen hochauflösenden Diafilm wie den Kodachrome 64 die Lichtverhältnisse kritischer. Gleichwohl bin ich froh, diese einmalige Atmosphäre im spätabendlichen Bahnhof Wieren noch eingefangen zu haben.
515 624 war gerade als E 6683 (Uelzen 21.00 – Wittingen 21.42) am Bahnsteig 1 zum Halten gekommen.

Bild





Bild 32:
Schnell auch der Blick aus Nordost.

Bild





Bild 33:
Da man auf das Eintreffen des E 6690 und der Kreuzung mit dem E 6683 warten musste, gelang mir auch noch ein Bild mit dem EG aus Nordost.

Bild





Bild 34:
Um 21.19 war dann auch der mittlerweile hereingekommene E 6690 (Braunschweig 19.45 – Uelzen 21.33) mit dem 634 627 am Schluss abfahrbereit.

Bild





Bild 35:
Schließlich für heute noch ein Bild des bereits unter Bild 26 angesprochenen Postens 49 an km 91,9, der 1997 anlässlich des Streckenumbaues entfernt wurde.

Bild



Zum Schluss noch einige Daten:

* Uelzen - Wieren – Salzwedel (eingleisig) 15.04.1873
* 2. Gleis Uelzen – Wieren 15.04.1873
* 2. Gleis Wieren – Stendal 1907
+ 2. Gleis Wieren – Nienbergen (nördliches Gleis) 1951-52
+P Wieren – Nienbergen 26.05.1974
Signalabbau Wieren - Nienbergen 1974
Rückstufung zur Nebenbahn: Uelzen – Wieren 29.09.1984
+ 2. Gleis Uelzen - Wieren 21.03.1985
+G Wieren – Nienbergen 1993
* Wieren – Salzwedel inoffiziell 01.10.1999, offiziell 19.12.1999
* Elektrifizierung Uelzen – Salzwedel 25.11.1999



Bis auf das zweite Streckengleis im Uelzener Ortsteil Veerßen ist diese Bahnlinie auf niedersächsischem Gebiet heute eingleisig.

Wer sich näher über die Amerikalinie oder den Bahnhof Wieren informieren möchte, dem sei Folgendes aus dem Internet empfohlen:

Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Amerikalinie
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrec ... 0%93Uelzen

Klaus Erbeck / rbd-erfurt:
http://www.rbd-erfurt.de/Kilometrierung ... Uelzen.htm

Klaus-Dieter Tröger: http://www.kdtroeger.de/amerika.htm
hier: Bahnhof Wieren: http://www.kdtroeger.de/bfue12.htm

Andreas Lobach, Bahnhof Wieren:
http://www.hgli.lima-city.de/Wieren.htm


Bild



Es grüßt Euch
Günter
Zuletzt geändert von Günter T am Mo 13. Mär 2017, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 3018
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Wieren an der Amerikalinie - Teil 2 (1982-87, 21B+5Sc)

Beitragvon jojo54 » Mo 13. Mär 2017, 13:45

Sehr schöne Aufnahmen aus einer vergangnen Zeit.

Ganz herzlichen Dank für die Veröffentlichung hier im Forum.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1520
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Wieren an der Amerikalinie - Teil 2 (1982-87, 21B+5Sc)

Beitragvon Dieselpower » Mo 13. Mär 2017, 21:58

Wahnsinn....
Der Posten 49 ist ja ein echter Hingucker gewesen.
Und was mir auch aufgefallen ist, die angenehm unauffällige Werbung für die offenbar noch betriebene Bahnhofsgaststätte - u.a. mit Bildzeitung und Schöller-Eis im Verkauf - von den Kaugummi-Groschengräbern ganz abgesehen...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
schimi
Direktor A15
Beiträge: 2745
Registriert: Di 26. Jul 2005, 02:32

Re: Wieren an der Amerikalinie - Teil 2 (1982-87, 21B+5Sc)

Beitragvon schimi » Mi 15. Mär 2017, 07:42

Toller Beitrag mit wundervolen Bildern.


Zurück zu „Überregional“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast