Die BR 216 zwischen Gießen - Fulda Teil 1 (1990/91, m16B)

Historisches ausserhalb der Region
Antworten
Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Die BR 216 zwischen Gießen - Fulda Teil 1 (1990/91, m16B)

Beitrag von Günter T »

Hallo,

in einer dreiteiligen Serie möchte ich heute die eingleisige Hauptbahn von Gießen nach Fulda vorstellen, die die Main-Weser-Bahn mit der „Bebra-Bahn“ verbindet. Der nachfolgende Ausschnitt aus der Kursbuchkarte von 1941 zeigt auch die zahlreichen Bahnstrecken, die von ihr abzweigten und heute nicht mehr in Betrieb sind.

Bild



Da ich die Bilder geografisch sortiert habe, füge ich zwecks besserer Orientierung einen Ausschnitt aus einer Streckenkarte der Bundesbahndirektion Frankfurt am Main von 1978 bei.

Bild




Bild

Bild 1:
Ausgehend von Gießen möchte ich mit dem Bahnhof Reiskirchen beginnen.
Am Abend einer ganztägigen Tour an diese Strecke erwarteten Andreas und ich am 23. Juli 1991 um 19.17 Uhr den 8428 (Fulda 17.32 – Gießen 19.36), der von der 216 193 gezogen wurde. Diese Maschine war zu jener Zeit – wie auch alle anderen heute gezeigten Tfz – im Bahnbetriebswerk Gießen beheimatet.





Bild

Bild 2:
Wir schafften es anschließend auch noch auf die Fußgängerbrücke, wo wir die Ausfahrt des 8428 aufnehmen konnten.





Bild

Bild 3:
Aber wir hatten noch nicht genug: In Saasen – unterhalb der evangelischen Kirche – gelang uns an jenem 23. Juli 1991 gegen 20 Uhr das Bild einer 798-Garnitur, die als 8435 (Gießen 19.38 – Alsfeld 20.35) an uns vorbeifuhr.





Bild

Bild 4:
Am 31. März 1990 war ich mit einer ortskundigen Gruppe Gleichgesinnter an dieser Strecke unterwegs und konnte in Göbelnrod den 5413 (Gießen 10.19 - Fulda 12.15) mit der 216 199 aufnehmen.





Bild

Bild 5:
Dieses Bild entstand am 23. Juli 1991 am Hp Lehnheim, als die 216 125 mit dem E 3455 (Gießen 11.08 – Fulda 12.39) durchfuhr.





Bild

Bild 6:
Westlich von Lehnheim dann am 23. Juli 1991 die 216 221 mit ihrem 8417 (Gießen 11.19 – Fulda 13.22).





Bild

Bild 7:
Bei km 27,8 westlich Mücke am 23. Juli 1991 die 216 209 mit dem 8415 (Gießen 10.19 – Fulda 12.10.





Bild

Bild 8:
Anschließend begaben wir uns zwei Kilometer weiter an km 30,0 nördlich von Mücke, wo wir die 216 220 mit ihrem 8414 (Fulda 10.34 – Gießen 12.39) aufnehmen konnten.





Bild

Bild 9:
Am 31. März 1990 war gegen 9.45 Uhr am Bahnübergang bei km 31,2 südlich Nieder Ohmen die 216 139 mit dem 5414 (Fulda 8.34 – Gießen 10.17) in der Morgensonne unterwegs.





Bild

Bild 10:
Gleiche Stelle wie Bild 9, aber am 23. Juli 1991: Der E 3451 (Gießen 7.08 – Fulda 8.39) mit der 216 199.





Bild

Bild 11:
Anschließend begab ich mich mit Andreas an die Nordeinfahrt des Bahnhofes Nieder Ohmen, um einige Aufnahmen von 216ern zu erhalten. Zunächst gegen 8 Uhr die 216 125 mit ihrem 8406 (Fulda 6.37 – Gießen 8.39).





Bild

Bild 12:
Anschließend etwa um 8.20 Uhr die 216 221 mit dem durchfahrenden E 3450 (Fulda 7.19 – Gießen 8.50).





Bild

Bild 13:
Später – so gegen 10 Uhr – noch die 216 199 mit ihrem 8410 (Fulda 8.45 – Gießen 10.39).





Bild

Bild 14:
Zwischen Bild 12 und 13 begaben wir uns am 23. Juli 1991 an das nördliche Einfahrsignal von Nieder Ohmen und konnten dort kurz nach 9 Uhr die 216 204 mit dem 8411 (Gießen 8.19 – Fulda 10.15) aufnehmen.





Bild

Bild 15:
Am 31. März 1990 positionierten wir uns gegen Mittag südlich von Burg- und Nieder Gemünden bei km 36,1. Zuerst näherte sich die 216 195 mit ihrem 5416 (Fulda 10.43 - Gießen 12.28).





Bild

Bild 16:
Später fuhr die 216 199 mit dem 5426 (Fulda 12.26 – Gießen 14.44) vorbei.

Wie sich die Szenerie ein Jahr später dort gestaltete, könnt Ihr bald in Teil 2 erfahren.


Es grüßt Euch
Günter
Zuletzt geändert von Günter T am So 5. Jul 2020, 07:49, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

buraeepp
Oberschaffner A3
Beiträge: 88
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 09:32
Kontaktdaten:

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von buraeepp »

Einfach toll!!
Vielen Dank für den schönen Rückblick auf vergangene Zeiten, auch wenn es noch gar nicht so lange her ist.
Grüße aus dem Taunus
buraeepp

Mein Fotostream bei flickr: https://www.flickr.com/photos/buraeepp/

Benutzeravatar
Walter Brück
Betriebsassistent A5
Beiträge: 188
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 01:08
Kontaktdaten:

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von Walter Brück »

Hallo Günter,

gratuliere, das sind ja mal richtige Spitzenfotos! Da freue ich mich schon jetzt auf eine Fortsetzung.

Viele Grüße
Walter Brück

Bild Bild Bild

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1079
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von bigboy4015 »

Zu Mücke gehörten damals auch Besuche des Modellbahngeschäftes Kämmer in Mücke-Merlau, leider heute ohne echte Modellbahnabteilung.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2088
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von Dieselpower »

Hallo Günter!
Phantastischer Bilderbogen - Danke für diesen weiteren Exkurs in die gute alte Zeit (darf man das noch sagen?)!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7360
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: 1990/91: Gießen - Fulda, Teil 1

Beitrag von eta176 »

Hallo Günter,
ganz herzlichen Dank für die - inzwischen schon 30 Jahre zurückliegenden Aufnahmen - aus der
(noch) Bundesbahn-Zeit.
Was mich erstaunt ist, dass es auf der über 100 Kilometer langen Hauptbahn nahezu keine 1. Klasse-
Abteile in den Wagenzügen gab und nach dem schrittweisen Rückzug der DB von Expressgut- und
Reisegepäck-Beförderungen 1990 auch nur noch ein geringer Teil der Züge mit Gepäckabteilen
unterwegs war. Auffällig ist der ehem. LS-Steuerwagen ohne Gepäckabteil (Bylf) mit der zurück-
gesetzten Einstiegstür.
Gab es zu dieser Zeit keine durchlaufenden Eilzüge von Koblenz über Gießen nach Fulda - oder
kommen die im, schon mit Spannung erwarteten, nächsten Teil?
Viele Grüße
Hans-Peter

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von Günter T »

Dieselpower hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 13:26
Danke für diesen weiteren Exkurs in die gute alte Zeit (darf man das noch sagen?)!
Hallo Marko,

schreib' doch lieber in solchen Fällen "gute alte Bahnzeit" - da müssen sich "moralische Oberlehrer " auf die Suche nach einem anderen Opfer begeben. :wink:

Es grüßt Dich
Günter
Zuletzt geändert von Günter T am Do 2. Jul 2020, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: 1990/91: Gießen - Fulda, Teil 1

Beitrag von Günter T »

eta176 hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 14:24
Gab es zu dieser Zeit keine durchlaufenden Eilzüge von Koblenz über Gießen nach Fulda - oder
kommen die im, schon mit Spannung erwarteten, nächsten Teil?
Hallo Hans-Peter,
die durchgehende Verbindung nach Koblenz gab es im Winter 89/90 nur noch Montag bis Freitag; ich war an einem Samstag da. Erwarte da mal nicht zu viel ...
Im Sommer 1991 sind mir keine solchen Verbindungen über Gießen - Fulda hinaus bekannt geworden.
Es grüßt
Günter

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von Günter T »

Hallo Hans-Peter,

hab noch mal genau nachgeschaut. Im Wi 89/90 gab es 4 solche Eilzüge:
E 3751, E 3766 und E 3790 nur Montag bis Freitag.
E 3791 nur Sonntag. Nur 2. Klasse. Fulda ab 15.44 - Gießen 17.44 - Koblenz 19.46.
Zuletzt geändert von Günter T am Do 2. Jul 2020, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2088
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: 1990/91: Gießen - Fulda, Teil 1

Beitrag von Dieselpower »

eta176 hat geschrieben:
Do 2. Jul 2020, 14:24

Was mich erstaunt ist, dass es auf der über 100 Kilometer langen Hauptbahn nahezu keine 1. Klasse-
Abteile in den Wagenzügen gab und nach dem schrittweisen Rückzug der DB von Expressgut- und
Reisegepäck-Beförderungen 1990 auch nur noch ein geringer Teil der Züge mit Gepäckabteilen
unterwegs war. Auffällig ist der ehem. LS-Steuerwagen ohne Gepäckabteil (Bylf) mit der zurück-
gesetzten Einstiegstür.


Viele Grüße
Hans-Peter
Oha, das hab ich doch glatt übersehen - tatsächlich ein interessantes Fahrzeug, das mir leider seinerzeit in "freier Wildbahn" offenbar nie über den Weg gelaufen ist.
Das Eisenbahn-Fahrzeug-Archiv von Wagner/Wagner/Deppmeyer von 1987 (Original Transpress, Neudruck im Auftrag von alba) weiß dazu folgendes:
- Bauart Bylf 436, vormals C4ymgf-51
- Führerraum und Dienstabteil im Bereich des eigentlichen Einstiegsraumes
- nach Rückbau des Führerraumes Bauartbezeichnung Byl(b) 421/2

Was hier alles zum Vorschein kommt.... :shock:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Günter T
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Do 18. Aug 2005, 20:18

Re: 1990/91: Gießen - Fulda Teil 1 (m16B)

Beitrag von Günter T »

Von den Bildern 8 und 14 habe ich mal eine Vergrößerung gemacht.
Ab 1953 waren 51 Exemplare hergestellt worden. Der hier gezeigte Wagen war 1991 ein Byl 421 bzw. 422.

Bild

Bild

Antworten