Von Kaisersesch nach Mayen - der Zug endet hier,...

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 663
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Von Kaisersesch nach Mayen - der Zug endet hier,...

Beitragvon Westeifelbahner » Mi 4. Jul 2018, 23:16

Gern löschen, falls hier schon bekannt: https://bauinfos.deutschebahn.com/docs/ ... hrplan.pdf

Seit einigen Tagen pendelt planmäßig ein Triebwagen nur noch zwischen Kaisersesch und Mayen! Mit Zwischenhalten in Urmersbach und Monreal. Ob hierbei Fahrgäste noch gesichtet wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.

Geplante Dauer dieses Pendelverkehrs im verbliebenen Restast der Efq: bis in den Oktober!

Grund für den monatelangen Wegfall jeder Direktverbindung von K`esch über Mayen hinaus: Bahnsteigarbeiten…

Mal abgesehen davon, dass es gerüchteweise auch schon früher Bahnsteige in Mayen gab und man heutzutage nur staunt, wie lang Umbauarbeiten an bestehenden Bahnsteigen dauern können, wenn man schon ein paar mehr Lebensjahre hinter sich hat, so beunruhigt eine solche Betriebseinschränkung doch sehr, wenn man bedenkt, dass...

…der Verkehr zwischen Kaisersesch und Mayen schon einmal 1991 eingestellt worden war.

...die Bahnhofslage in Kaisersesch keineswegs optimal ist, sodass die Wiederinbetriebnahme anno 2000 eigentlich nur im Hinblick auf eine mögliche, schrittweise Reaktivierung der Gesamtstrecke zaghaft ihren Lauf nahm.

...der Wegfall des Ausflugsverkehrs an Wochenenden zwischen Gerolstein und Kaisersesch sicherlich auch Auswirkungen auf den östlichen Anschlussverkehr hatte, der nun bspw. aus Ulmen kaum mehr erreichbar ist.

...die Verbindung von Kaisersesch nach Koblenz über die Autobahn recht zügig ist, während die Kaisersescher Züge weiterhin auch sonst planmäßig nur bis Andernach verkehren, also nur mit Umstieg bis Kaisersesch.

...der SPNV auf diesem Ast ohnehin erst nachträglich bestellt wurde, als sich die Gesamtreaktivierung zerschlagen hatte.

Kurzum: Wie lange der SPNV bis Kaisersesch in traurigen Zeiten der Gesamteinstellung des Verkehrs über Daun so noch zu halten sein wird, stelle ich mir als Frage bang, wenn mich derartige Betriebseinschränkungen doch schon sehr an den früheren Umsteigezwang in Kaisersesch bis zur Stilllegung 1991 erinnern.

Gruß Westeifelbahner

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3250
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Von Kaisersesch nach Mayen - der Zug endet hier,...

Beitragvon jojo54 » Do 5. Jul 2018, 08:10

In der Rhein-Zeitung, Teilausgabe Mayen, stand hierzu Ende Juni ein größerer Beitrag zu den Bahnsteig-Umbauarbeiten, der allerdings nur gegen Bezahlung lesbar ist.

https://www.rhein-zeitung.de/region/lok ... 35010.html

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2050
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: Von Kaisersesch nach Mayen - der Zug endet hier,...

Beitragvon Lochris » Mo 23. Jul 2018, 18:35

Ich war gerade vor Ort. In Mayen wird der Mittelbahnsteig erneuert, zunächst die dem EG zugewandte Seite. Der Grund für den Linienbruch ist schlicht, dass nicht genug Bahnsteiggleise da sind (eben nur noch eines). Der Anschluss ist mit 9-16 Minuten ziemlich gut, am selben Bahnsteig und wurde auch von Ausflüglern und Einheimischen genutzt.
Der Zugang zum Bahnsteig erfolgt übrigens über einen provisorischen Übergang am Ostende, die Unterführung ist halb eingerissen worden. Evtl lade ich die Tage mal ein paar Bilder hoch.

Es wurde auch fleißig gearbeitet auf der Baustelle mit mehreren Zweiwegebaggern.

Gruß,
Christian
Lochris auf YouTube - jetzt abonnieren, um immer die neuesten Filme zu sehen!

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.


Zurück zu „Eifel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast