Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

gsl
Amtmann A11
Beiträge: 754
Registriert: Fr 12. Aug 2005, 21:43

Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

Beitragvon gsl » Fr 3. Jan 2020, 21:14

Hallo zusammen,
ein Heimatbesuch zu den Feiertagen machte es möglich, der zum Fahrplanwechsel reaktivierten Eifel-Bördebahn einen Besuch abzustatten. Nach 36 Jahren verkehren nun wieder täglich Züge im regulären SPNV zwischen Düren und Euskirchen! Im sogenannten Vorlaufbetrieb sind vorerst pro Tag sechs Zugpaare der Rurtalbahn als RB Linie 28 zwischen den beiden Kreisstädten unterwegs.
Alle Aufnahmen entstanden am 27.12., leider spielte das Wetter an diesem Tag nicht mit, so dass die fotografische Umsetzung in der an sich schon motivarmen Börde durchaus anspruchsvoll war...

Bildhttps://flic.kr/p/2i9tE7m Los geht's in Rommelsheim mit typischer Bördelandschaft

Bildhttps://flic.kr/p/2i9syZJ Einfahrt in den neuen Haltepunkt Rommelsheim

Bildhttps://flic.kr/p/2i9tDMU Moderner Triebwagen trifft auf nostalgische BÜ-Anlage in Vettweiß-Kettenheim

Bildhttps://flic.kr/p/2i9syGQ Ohne Halt wird der ehemalige Bahnhof Dürscheven durchfahren

Bildhttps://flic.kr/p/2i9syFh Weiter geht's, immer geradeaus

Bildhttps://flic.kr/p/2i9tE2S In Elsig wird derzeit nur zur Postensicherung des Bahnübergangs gehalten, bald wird hier jedoch ein neuer Haltepunkt entstehen

Bildhttps://flic.kr/p/2i9tDYL Die Weiche des alten Agrarhandel-Ladegleises in Dürscheven taugt immerhin noch als Motiv

Bildhttps://flic.kr/p/2i9q3fZ Nebenbahnambiente beim Zwischenhalt in Nemmenich

Bildhttps://flic.kr/p/2i9tEbe Wie man sieht, wurde die Strecke im Zuge der Ertüchtigungsmaßnahmen auch freigeholzt

Bildhttps://flic.kr/p/2i9syCb Zwischenhalt in Zülpich mit neuem Bahnsteigszaun und BÜ Überwachungssignal

Bildhttps://flic.kr/p/2i9syPP Ausfahrt Vettweiß in Richtung Düren

Bildhttps://flic.kr/p/2i9sz3z Zu guter Letzt, der völlig neu gestaltete Haltepunkt Jakobwüllesheim

Übrigens musste das alte Stellwerk in Zülpich im Zuge der Reaktivierung weichen. Einen lesenswerten Artikel dazu gibt es hier: https://www.myheimat.de/zuelpich/politi ... 85814.html


Gruß
Zuletzt geändert von gsl am Sa 4. Jan 2020, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.
gsl

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4105
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

Beitragvon jojo54 » Sa 4. Jan 2020, 14:24

Besten Dank für diesen sehr interessanten Beitrag.

MfG
jojo54

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1379
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

Beitragvon Rolf » Sa 4. Jan 2020, 21:26

Ich bedanke mich auch für den aufschlussreichen Bericht und die Fotos. Eine Frage bewegt mich allerdings besonders: Wie sah es denn mit den Fahrgästen aus, waren die Züge gut besetzt?

gsl
Amtmann A11
Beiträge: 754
Registriert: Fr 12. Aug 2005, 21:43

Re: Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

Beitragvon gsl » So 5. Jan 2020, 18:51

Vielen Dank!
Die Auslastung war, soweit von Außen beurteilbar, im Schnitt mittelmäßig. Allerdings würde ich so einen Werktag "zwischen den Jahren" nicht als repräsentativ einschätzen. Und richtig attraktiv wird es ja erst, wenn die Reisezeit von 50 auf 35 Minuten schmilzt und die zusätzlichen Haltepunkte in Betrieb genommen werden...
gsl

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1379
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

Beitragvon Rolf » Mo 6. Jan 2020, 12:36

Danke für die Info. Ich sehe es genauso. Es ist sehr wichtig, dass die Geschwindigkeit signifikant erhöht wird. Der richtige Weg!

birk
Hauptschaffner A4
Beiträge: 117
Registriert: Do 30. Jun 2011, 23:31

Re: Die neue alte Eifel-Bördebahn (m12B)

Beitragvon birk » Mi 8. Jan 2020, 00:45

Ich bin im Januar 2017 mal mitgefahren, im "Gelegenheitsverkehr", "Ausflugsverkehr", wie auch immer die richtige Bezeichnung ist.
Alle 3 Stunden fuhr an den Wochenenden damals ein Zug.
Bild
Die Auslastung war OK. Das bemerkenswerte: Die Reisenden waren nach meiner Beobachtung allesamt Personen, die einfach nur von A nach B wollten. Keine Ausflügler, keine Eisenbahnfans (außer mir :) ).
Ich habe mich mit einer ehrenamtlichen Zugbegleiterin unterhalten, die meinen Eindruck bestätigte.
Das lässt hoffen für die Zukunft der Strecke.


Zurück zu „Eifel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste