geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1850
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Knipser1 » Sa 27. Dez 2014, 10:49

Das die heutige Freude des Herrn Bürgermeisters darüber, dass sein Ort bald vom Schienenverkehr abgekoppelt wird fast genauso groß ist wie damals um 1860 als der Ort seine Anbindung an das deutsche Eisenbahnetz erhielt ist schon etwas traurig....
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1618
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Dieselpower » Sa 27. Dez 2014, 11:27

Aber diese Freude ist Ausdruck der allgemeinen Grundhaltung, die heutzutage herrscht - nicht nur zum Thema Bahnlärm.

Die gleiche Sorte "Mensch", die an einen Flughafen zieht, um in den Genuß von "Stundentakt nach Malle" zu kommen - und an billiges Bauland - und sich nach dem Einzug einer Fluglärm-BI anschließen. Ein sehr weit verbreitetes, vor allem deutsches Phänomen.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1149
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Rolf » Mo 12. Jan 2015, 07:24

Wenn die U-Bahn-Variante Pink gebaut wird, kommen bestimmt bald auch die anderen Anliegergemeinden und wollen auch so eine U-Bahn. Wenn man einmal damit anfängt, gibt es kein Halten mehr und die Büchse der Pandora ist geöffnet. Am Ende dieses Prozesses bleibt von der Rheintalbahn nichts mehr übrig und die ganze absurde Tunnelitis kostet auch Milliarden. Dann soll der Bund um Himmels Willen lieber gleich eine weitere Bahnstrecke (Gütertrasse) neben der A 3 bauen und dem Rheintal den Personenverkehr auf der alten Trasse lassen. Die Bahnstrecke am Rhein ist Kulturgut und gehört unbedingt erhalten.

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1850
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Knipser1 » Mo 12. Jan 2015, 11:10

Rolf hat geschrieben: Die Bahnstrecke am Rhein ist Kulturgut und gehört unbedingt erhalten.



Hallo Rolf,

dass sehe ich genauso.

Die beiden Rheinstrecken mit ihrer tollen Streckenführung und imposanten Tunnelportalen gehören eigentlich unter Denkmalschutz gestellt - und nicht im Berg verbuddelt!

Viele Grüße

Guido
Bild

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1149
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Rolf » Mo 19. Jan 2015, 22:33

Knipser1 hat geschrieben:...Die beiden Rheinstrecken mit ihrer tollen Streckenführung und imposanten Tunnelportalen gehören eigentlich unter Denkmalschutz gestellt - und nicht im Berg verbuddelt! ...

Sehr richtig! Wer mal einen Reiseführer Europa in Englisch in der Hand hatte (z. B. den Lonley Planet), der weiß, dass die Fahrt auf der DB-Rheinstrecke als Top-Highlight für Europa vermerkt ist! Als eines der wenigen in Deutschland. Wie kann man nur auf die selten dämliche Idee kommen, sich dieses Highlight zu verbauen? Nicht zu fassen!

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Horst Heinrich » Mi 8. Apr 2015, 11:39

Wie der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Bleser mitteilt, hat die DB den Bau neuer Tunnel am Mittelrhein auf Eis gelegt. Das berichtet jedenfalls die Rhein-Zeitung.
Jetzt sollen die alten Tunnel saniert werden.
http://www.rhein-zeitung.de/region_arti ... ST2CVL9ldg
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 606
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon TroubadixRhenus » Mi 8. Apr 2015, 13:02

Ich kann den Artikel leider nicht lesen (selbst der Kauf für -,50Cent klappt bei mir nicht), aber dann hätte es sich ja ausgetunnelt...

Wenn es dann wirklich so kommt bin ich mal gespannt wie die Sanierung der drei Tunnels vonstatten geht. Wenn das breitere Profil mit Rettungswegen beidseitig wirklich kommt, dann könnte ich mir denken, dass es dann gemacht wird wie auf der anderen Seite an der Loreley und am Rosstein. Wobei Bett- und Kammerecktunnel dann sicher zumindest in der neuen Röhre zu einem Tunnel verbunden werden.

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4825
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Markus Göttert » Mi 8. Apr 2015, 14:16

Die alten Tunnel sollen einfach nur eine Aufarbeitung bekommen.

Das Tunnelneubauprojekt ist nur verschoben, nicht aufgehoben.
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 606
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon TroubadixRhenus » Mi 8. Apr 2015, 22:13

Hallo Markus,

aber dann hast Du vermutlich mit richtig gelegen mit Deiner Vermutung am Anfang des Threads hier. Wir werden den neuen Tunnel als aktive Eisenbahner wohl nicht mehr erleben... :wink:

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Horst Heinrich » Do 9. Apr 2015, 12:48

Heute ist noch einmal ein Bericht in der Rhein-Zeitung, der sich leider nicht verlinken läßt.
Hier kommen Kommunalpolitik und Bürgeriniativler zu Wort.
Tenor der Wortmeldungen: Man ist von der DB enttäuscht, denn Oberwesel und St Goar bräuchten diesen Tunnel angesichts einer zu erwartenden Zunahme des (Güter-) Verkehrs.
Sogar Drohungen werden ausgestoßen:
Der Oberweseler Harald Steppat hat mit seinen BI-Aktivitäten aber nicht nur seine Heimatstadt im Fokus. Wenn die Variante "pink" scheitert, will er schwerere Geschütze auffahren: "Sollte die Deutsche Bahn eine Entscheidung treffen, die nicht im Sinne des Arbeitskreises ist, erwägen wir eine Musterklage. Diese wird sich dann weniger mit der Tunnel-Problematik befassen, sondern mit dem Großthema Bahnlärm. Diese Musterklage könnte dann für das gesamte Mittelrheintal Bedeutung erlangen", sagt Steppat.
(Aus dem Bericht der Rhein-Zeitung)
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 606
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon TroubadixRhenus » Do 9. Apr 2015, 22:05

Rein als Lärmschutzmassnahme wäre der Tunnel eh Schwachsinn gewesen, denn damit wären ALLE ANDEREN Rheinstädtchen benachteiligt gewesen, sowie natürlich alle Menschen, deren Wohnungen direkt an stark befahrene Bahnstrecken angrenzen.

Ich strenge gerade eine Musterklage an: Mein Hausflughafen soll doch bitte eingehaust werden... :mrgreen:

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4825
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: geplante Erneuerung Bank-, Bett- und Kammerecktunnel

Beitragvon Markus Göttert » Fr 10. Apr 2015, 13:53

TroubadixRhenus hat geschrieben:Hallo Markus,

aber dann hast Du vermutlich mit richtig gelegen mit Deiner Vermutung am Anfang des Threads hier. Wir werden den neuen Tunnel als aktive Eisenbahner wohl nicht mehr erleben... :wink:


leider hab ich viel zu oft recht :cry:
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild


Zurück zu „Linke Rheinstrecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste