"Rhein Total" am 28.06.2015

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3287
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

"Rhein Total" am 28.06.2015

Beitragvon jojo54 » Do 25. Jun 2015, 18:35

Hallo zusammen,

am 28.06.2015 sind wegen der Radfahr-Veranstaltung "Rhein total" die Bundestraßen im Rheintal zwischen Rüdesheim und Lahnstein sowie Bingen und Koblenz von 10:00 - 18:00 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Auf der Strecke Koblenz - Rüdesheim - Wiesbaden und zurück gibt es Sonderzüge. Hier der LinK zum Fahrplan:

http://www.vias-online.de/data/110615.pdf

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1663
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: "Rhein Total" am 28.06.2015

Beitragvon Dieselpower » Do 25. Jun 2015, 22:33

Was machen eigentlich Menschen, die entlang von B9 und B42 wohnen, und an diesem Tag Rufbereitschaft haben? Müssen die ein Hotelzimmer in Bingen oder Koblenz beziehen? Oder solche, die z.B. plötzlich mit Hund oder Katze in die Tierklink müssen, und nicht mit Blaulicht fahren können? Also ich würde mir da das Autofahren in so einem Fall nicht verbieten lassen...

Auch solche Fragen sollten in unserer Spaßgesellschaft erlaubt sein...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
HDE
Oberinspektor A10
Beiträge: 672
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: "Rhein Total" am 28.06.2015

Beitragvon HDE » Fr 26. Jun 2015, 10:48

100 % sind die Strassen nicht gesperrt. Orte die nicht über einen 'Höhenzugang' verfügen, können weiterhin durchs Tal angefahren werden. Allein zwischen Koblenz und Boppard gibt es schon 2 Ausnahmen.
- die Ortsteile Stolzenfels und Kripp über die B9 von Koblenz kommend
- für Brey und Spay ist die B9 ab Rhens für den Autoverkehr freigegeben
(gilt für Anlieger und in Schrittgeschwindigkeit) .

so war es jedenfalls in der Vergangenheit.

Gruß
Hans-Dieter

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1663
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: "Rhein Total" am 28.06.2015

Beitragvon Dieselpower » Fr 26. Jun 2015, 11:43

Na immerhin...

Aber als jemand, der (oft zu völligem Unverständnis Anderer) auch am Sonntag arbeiten darf, bin ich froh, weitestgehend verschont von solchen "Happenings" zu bleiben (auch wenn ich oft das Glück habe, genau an solchen Tagen - z.B. auf dem Weg zum Dienst - schon mal in den Dunstkreis solcher Aktionen zu kommen) und frage mich angesichts des grassierenden Radwegeausbaus (Auch dort, wo sich in der Regel nie Radfahrer hinbegeben würden*, aber die EU - mal wieder - schreibt es bei Straßenausbau halt vor :roll: ), ob so etwas überhaupt zwingend notwendig ist - es gibt ja auch keinen Motorradtag an der Mosel...

* Als Beleg wäre z.B. die K17 im Rhein-Sieg-Kreis zu nennen, sie führt vom Bröltal in Richtung L86 (Schmelztalstraße Eitorf - Schönenberg), wo sie dann an einer T-Kreuzung nach 200 m Höhenunterschied mitten im Wald endet - ohne weiterführenden Radweg. Hier wurde bei der Erneuerung der Straße sogar Fahrbahnbreite geopfert, was auf dieser Strecke nicht ganz ungefährlich ist, um für zehn Radler im Jahr eine 5 km lange "Autobahn" ins Nirgendwo zu bauen. Nur damit keiner meint, ich dächte mir sowas aus.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Zurück zu „Rechte Rheinstrecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast