Fernverkehr am rechten Rhein

Benutzeravatar
Pille
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1437
Registriert: Di 27. Feb 2007, 00:02

Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon Pille » Do 27. Apr 2017, 22:28

Hallo Zusammen!

Am Montag sollte der wohl einzige sonnige Urlaubstag genutzt werden, um mal den – sonst so seltenen – rechtsrheinischen Fernverkehr zu dokumentieren. Also rechtzeitig aus dem Bett geschält und die Fähre Niederheimbach angesteuert, in Lorch sollte die Tour beginnen. Zu Beginn durfte ich mich auch tatsächlich über ein herrliches Morgenlicht freuen, im Laufe des Vormittags schlugen aber dann doch die angekündigten Schleier zu, die mich den ganzen Tag über begleiten sollten. Daher bin ich auch mit den Farben nicht hundertprozentig zufrieden, aber man nimmt halt, was man kriegt …

In Lorch angekommen, überraschte mich erst mal ein Güterzug, mit dem ich an einem Montag so gar nicht gerechnet hatte. Und sauber war die 185 auch noch …



Bild



Die nächste Überraschung: der Henkel – leider nicht grün oder blau, eher vr-verranzt:



Bild



Und weiter ging es, den Gleismesszug 725 002 / 726 002 lasse ich auch nicht liegen!



Bild



Dann der erste Fernzug, ein Wackel – ICE:



Bild



Dann ging es auf die Höhe für den EC 7:



Bild



Der nächste Zug sollte der 119 werden, ja, der vom 103 – Revival. Heute wesentlich unspektakulärer, gab’s nördlich von Kaub wenigstens eine saubere 101:



Bild



Da das Licht nun sehr schnell gleisachsig wurde, ging es nach Aßmannshausen zurück, für den nächsten EC. Zuvor aber noch ein Gz:



Bild



Dann der Schnelle …



Bild



In Rüdesheim rollte dann ein Schieber ins Bild …



Bild



… ehe ich mich dann aufgrund einer Zugpause infolge zeitweiser Sperrung des Bonner Hbf der Verpflegung zuwandte (der Döner an der Hauptstraße in Rüdesheim kann guten Gewissens empfohlen werden, obwohl ich bei Touren auf der „ebsch Seit‘“ eigentlich immer Bennos Truckstop in Kaub ansteuere, ist einfach Kult!).

Eine private 186 rollte mir auf dem Weg zum Auto in Höhe der Brömserburg auch noch ins Bild:



Bild



Dann ging es auf die „richtige Rheinseite“ zurück, standen doch nun Bilder über’s Wasser auf dem Programm. Leider ist es Ende April um die Mitgaszeit schon sehr hochlichtig, so dass mich auch hier die Farben nicht restlos überzeugen … Dafür gab’s vom Gartenschaugelände an der Fähre aus ein 101 – Sandwich zum Döner dazu:



Bild



Mit dem Kutter vom Wasserschifffahrtsamt Bingen im Vordergrund sogar mit verstärktem Regionalbezug:



Bild



Der arg verspätete IC 2013 ins Allgäu unter der Ehrenfels:



Bild



Ja, in Bingen kann man sogar Blüten und Früchte gleichzeitig bewundern:



Bild



Weiter ging es zu einem meiner Hauptziele an diesem Tag, dem Blick auf die Burg Rheinstein vom Eselspfad aus. Es kam natürlich, wie es kommen musste, für eine perfekte Kombination aus dem Mogeldampfer „Goethe“ und dem Zug fehlten ein paar Sekunden. Deshalb das erste Bild ohne Burg:



Bild



Dann der erste IC:



Bild



Ein Kesselwagenzug mit einer – zugegebenermaßen schwer erkennbaren – SBB 482:



Bild



Und ein VIAS darf auch mal in den Bericht:




Bild




So schön die Stelle auch ist, die Horden von mottengroßen Mücken machten das Fotografieren auch nicht einfacher :shock: , und ich musste zum Teil einige Flecken aus den Bildern stempeln, da die Plagen nicht selten vor der Linse herumschwirrten (wie übrigens später in den Rheingrippen ebenfalls!). Also langsam Rückzug. In Bingen erwischte ich an der Baustelle der B 9 noch einen SÜWEX:



Bild



Zum Tagesabschluss ging es dann ans Rheinufer gegenüber der Ehrenfels. Der Blick auf die Ruine in der einen und ins mystische Tal in der anderen Richtung ist immer wieder schön. Leider kippte das Licht nun zunehmend ab und der Schlonz nahm überhand – irgendwie ein Déja vu zum letzten Jahr! Sei’s drum, besser als nix!

Wir beginnen hier mit einer fotogenen 185 – Doppeltraktion:



Bild



Gefolgt vom nächsten IC



Bild



ICE’s kann man ja gut von beiden Seiten fotografieren:



Bild



Bild



Langweilig wurde es eigentlich nicht, nur das Licht schwächelte weiterhin, zum Glück aber in Maßen:



Bild



Bild



Bild



Mit dem Giftzug, bespannt mit 203 312 und 203 314, endete dieser doch ganz erquickliche Ausflug.



Bild



Ich hoffe, es hat ein wenig gefallen,

viele Grüße,

Frank
.
Bild

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright, soweit nicht anders angegeben, Dr. F. Halter

Benutzeravatar
reinout
Oberinspektor A10
Beiträge: 527
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon reinout » Do 27. Apr 2017, 23:35

"Ein wenig gefallen"??? Das sind schöne Bilder! Der Rhein lauft hier in die Niederlanden etwa 5km südlich von meinem Haus entlang, aber ohne Hügel und ohne Züge. Dann bin ich immer froh über solche Bilder :D

Reinout

Benutzeravatar
HDE
Oberinspektor A10
Beiträge: 660
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon HDE » Fr 28. Apr 2017, 09:17

Danke, das wir an dieser schönen Tour 'teilnehmen :D ' dürfen.
Einen ICE 1 hätte ich jetzt nicht erwartet, war bestimmt außerplanmäßig.

Gruß
Hans-Dieter

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 888
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon Heiner Neumann » Fr 28. Apr 2017, 10:33

Na, DER Urlaubstag hat sich aber gelohnt!!! Das ist ja eine tolle Ausbeute. Super Bilder!

Danke.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1764
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon töff-töff » Fr 28. Apr 2017, 12:26

Frank, sehr schön.
Und ich glaube das mit dem Licht ist jammern auf hohem Niveau :D :D :lol: 8)
Grüße aus Bendorf

Martin

Benutzeravatar
Baureihe_141
Amtmann A11
Beiträge: 913
Registriert: Mi 24. Jun 2009, 14:54

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon Baureihe_141 » Fr 28. Apr 2017, 18:40

Hallo Frank,
da haben wir beide einige Male die selben Züge erwischt, nur an anderer Stelle.

Gruß,
Marc
Bild

Weine nicht, weil es vorbei ist.
Sondern lächle, weil es schön war.

Koblenz Süd
Hauptsekretär A8
Beiträge: 311
Registriert: Do 4. Aug 2005, 15:57

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon Koblenz Süd » Fr 28. Apr 2017, 21:22

Hallo Frank,

sehr schöner Bericht, wie immer erste Liga!

Gruß Timo

Benutzeravatar
Pille
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1437
Registriert: Di 27. Feb 2007, 00:02

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon Pille » Di 2. Mai 2017, 11:13

Hallo!

Vielen Dank für Eure Kommentare, freut mich, wenn Euch die Bilder gefallen!

Viele Grüße,

Frank
.
Bild

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright, soweit nicht anders angegeben, Dr. F. Halter

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 594
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Fernverkehr am rechten Rhein

Beitragvon TroubadixRhenus » Sa 13. Mai 2017, 23:50

Schöne Dokumentation! Bekomme ich direkt Lust, morgen wieder da hin zu fahren - auch wenn ich letzten Montag schon mit einem Lokführerkollegen da unterwegs war, allerdings eher auf "Weintour" zwecks Auffüllung der heimischen Rieslingreserven. :D

Die kulinarischen Stationen habe ich allerdings auch bereits mehrfach ausprobiert! Wobei ich in Kaub immer ein etwas ungutes Gefühl habe, wenn ich da ohne schwarze Lederkluft einkehre... :mrgreen:

Ach ja: der "Mogeldampfer"... das ist ein traurige Geschichte seit 2009... Trotzdem immer noch ein nettes Schiffchen, der "Iveco-Dampfer", wie ich ihn in Anspielung auf seine derzeitige Traktion immer nenne. Für meine Anreise auch das einzige Schiffchen, mit dem man in 11 Stunden den kompletten Oberen Mittelrhein hin und zurück befahren kann! Bei entsprechendem Wetter immer wieder ein Genuss an einem faulen Tag! :wink:

Benutzeravatar
Andreas T
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1739
Registriert: So 30. Apr 2006, 11:30

Schöne Bilder aus der alten Heimat!

Beitragvon Andreas T » So 14. Mai 2017, 16:52

Schöne Bilder aus der alten Heimat!

Gute Eisenbahnfotografie zeigt sich in der Kunst, der Eisenbahn einen würdigen Rahmen Natur zu verleihen.

(frei nach Peter Müller)

Meine Beitrags-Linklisten (derzeit unvollständig und problematisch):http://forum.hunsrueckquerbahn.de/viewtopic.php?f=15&t=50299


Zurück zu „Rechte Rheinstrecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste