Ein Abend am Rhein

Benutzeravatar
Pille
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1432
Registriert: Di 27. Feb 2007, 00:02

Ein Abend am Rhein

Beitragvon Pille » Do 18. Mai 2017, 20:47

Hallo, Zusammen!

Am Dienstagabend musste ich das schöne Wetter noch mal nutzen, um nach Feierabend ein wenig Frischluft zu schnuppern – und wo geht das besser als beim Fotografieren?

Ein wenig „über’s Wasser knipsen“ war angesagt, rechtsrheinischer Güterverkehr und ein wenig VIAS, sonst läuft da drüben ja nix (wenn nicht gerade links gebaut wird) :mrgreen: .

Wir beginnen südlich von Lorch, sogar der Mogeldampfer Goethe dieselte ins Bild:


Bild




Der Blick in die andere Richtung: Hochbetrieb am ehemaligen Block Bodental:


Bild



OK, unbeladene Containertragwagen wirken aus der Ferne etwas verloren …


Bild




Dann doch lieber ein – wenn auch kurzer – Mischer:


Bild



Dann verlagerte ich mich nach Oberwesel, um die Szene mit der Pfarrkirche St. Martin, der Stadtmauer, dem Hagsturm, der Liebfrauenkirche und der Schönburg bildlich festzuhalten. Auf der anderen Rheinseite verkehrt ebenfalls wieder DB Cargo, im Hintergrund grüßt Kaub:


Bild



Dank seiner hellen Lackierung fällt der VIAS etwas auf:


Bild


Ein Kohlezug nordwärts, mit etwas mehr Brennweite:


Bild



Ein Flirt am Rosssteintunnel:


Bild


Dann war es wie abgeschnitten, erst ewig später rollte wieder etwas Güterverkehr in beide Richtungen, leider vornehmlich mit dunklen Loks, die sich aus der Ferne nur schlecht abheben. Mit einr Captrain – 185 und dem Blick ins Tal der Loreley möchte ich meinen Bericht schließen:


Bild



Bei so einem Blick geht mir das Herz auf, was wohnen wir doch in einer herrlichen Gegend! Ich muss dann immer an meine alten Schotten von Runrig denken, wenn es heißt:

„There must be a place under the sun,
Where hearts of olden glory grow young!”

Am 24. Juni wird man genau dies hier hören, wenn es von der Loreley mal wieder über das Rheintal schallt *freu* Bild Bild Bild !

Ich hoffe, man musste nicht zu sehr die Lupe auspacken, um die Züge zu sehen :oops: ...

Viele Grüße,

Frank
.
Bild

Für alle von mir gezeigten Bilder gilt: Copyright, soweit nicht anders angegeben, Dr. F. Halter

Ruhri
Inspektor A9
Beiträge: 484
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 12:10

Re: Ein Abend am Rhein

Beitragvon Ruhri » Do 18. Mai 2017, 22:37

Pille hat geschrieben:Ich hoffe, man musste nicht zu sehr die Lupe auspacken, um die Züge zu sehen :oops: ...

Leider doch, weil die Forensoftware bei mir die Breite auf 860 Pixel reduziert, trotz Full HD Bildschirm. Im Vergleich zur Originalgröße verkleinert sich der Flächeninhalt so um fast 50 %. :cry:
Bilder gefallen wie üblich gut, der Abschnitt Niederheimbach-Trechtingshausen bietet definitiv eines der schönsten Möglichkeiten, den Verkehr auf der anderen Rheinseite festzuhalten.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1402
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Ein Abend am Rhein

Beitragvon Dieselpower » Fr 19. Mai 2017, 00:12

Pille hat geschrieben:Bei so einem Blick geht mir das Herz auf, was wohnen wir doch in einer herrlichen Gegend! Ich muss dann immer an meine alten Schotten von Runrig denken, wenn es heißt:

„There must be a place under the sun,
Where hearts of olden glory grow young!”

Am 24. Juni wird man genau dies hier hören, wenn es von der Loreley mal wieder über das Rheintal schallt *freu* Bild Bild Bild !

Viele Grüße,

Frank


Hallo Frank,
wie oft muß ich das Kollegen klar machen, welch wunderbare Gegend wir hier jeden Tag durchfahren - auch in den Mittelgebirgen links und rechts von Vater Rhein. Und wo Du gerade die Schotten von Runrig erwähnst....ist da dieses Jahr auch wieder Tattoo? Ich hab es selbst noch nicht erlebt, aber die Örtlichkeit ("neudeutsch" Location) Loreley finde ich schon sehr passend. Letztendlich zählt doch nicht, ob man bei den Klängen auf Eilean Donan Castle oder die Marksburg oder den Rhein bzw. den Loch Duich schaut...oder? 8)

You'll take the high road, and I'll take the low road.... ich weiß, hier wird der Loch Lomond besungen... 8)

Irgendwie finde ich diese Musik - egal ob Runrig oder Pipe-Bands - immer sehr bereichernd, wenn wir sehenden Auges durch unsere Heimat fahren, wobei die Betonung auf dem "sehenden Auge" liegt, das in unserer hektisch-modernen Welt leider nicht mehr einem Jeden gegeben ist. Und damit meine ich nicht den Blick auf das jeweils neueste Smartphone...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1728
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Ein Abend am Rhein

Beitragvon töff-töff » Fr 19. Mai 2017, 12:30

Frank, da hast Du ans aber tolle Bilder vom Rhein mitgebracht.
Grüße aus Bendorf

Martin

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 852
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Ein Abend am Rhein

Beitragvon Heiner Neumann » Fr 19. Mai 2017, 12:53

Wunderschön!!! Jetzt noch ein gemütliches Plätzchen in der Abendsonne mit diesem Ausblick, ein Stück aromatischer Käse und ein "Tässchen" (oder Fläschchen) Dornfelder und dann nur noch genießen, das wär's doch!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!


Zurück zu „Rechte Rheinstrecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste