Zugentgleisung in Niederlahnstein

Benutzeravatar
KoLü Ksf
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 5330
Registriert: Fr 5. Aug 2005, 19:02

Kesselwagen in Niederlahnstein entgleist

Beitrag von KoLü Ksf »

Und teilweise umgestürzt.

Kam gerade als posting in unserer WhatsApp-Gruppe.
Vom Licht her heute Mittag/Nachmittag
Hat jemand nähere Infos?

Gruß

Reiner
Direktor A15
Beiträge: 3145
Registriert: Do 4. Aug 2005, 09:13

Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von Reiner »

Hallo, gegen 18.30 Uhr gab es in Niederlahnstein eine Zugentgleisung. Mehrere Kesselwagen sind umgestürzt. Zuglok war bls 193 496.
Gruß Reiner

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7413
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von eta176 »

Reiner und Wolfgang waren schneller, deshalb habe ich meinen Eintrag gelöscht und hänge ihn hier an.

Am 30.08.2020 ist gegen 18:30 Uhr ein Kesselwagenzug bei der Durchfahrt in Niederlahnstein mit Lok und fünf Wagen entgleist.
Es soll sich dabei um DGS 49077 (Rotterdam Pernis - Basel/Rümlang) von BLS Cargo handeln. Der Zug sei über die Horchheimer
Brücke aus Richtung Koblenz Hbf gekommen und kurz vor dem Bahnsteig - in der Überleitung auf die Gz-Gleise - entgleist. Die
Zuglok, ein blauer Vectron (193) von HUPAC stünde etwas abseits vom Zug.
Auf den bei twitter veröffentlichten Fotos (unmittelbar vor dem Stellwerk Nf) ist die Lok nicht zu erkennen:
https://twitter.com/breitbach1971_s/sta ... 09/photo/2
Laut Rhein-Zeitung sei die Unglücksstelle in einem Radius von 50 m abgesperrt. Im letzten Update von 20:15 Uhr wurde noch
auf den Notfallmanager und die Bahnerdung gewartet. Es läuft Bio-Dieselkraftstoff aus.

Übersichtsaufnahme von der Seite des Stellwerks aus
bei t-online:
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... n-aus.html
_______________________________________________________________________________________________________

Meldung von DB Regio:
Kein Zugverkehr zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems
(Feuerwehreinsatz am Gleis)
Ein Feuerwehreinsatz im Raum Niederlahnstein behindert den Bahnverkehr.
Betroffene Strecken:
RE25 Koblenz - Limburg(Lahn) - Wetzlar - Gießen
RB23 Mayen Ost - Andernach - Koblenz - Limburg(Lahn)
Die Strecke ist zur Zeit zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems gesperrt.

Die Züge der Linie RB23 aus Richtung Mayen Ost / Andernach enden und beginnen in Koblenz Hbf.
Aus Richtung Limburg(Lahn) enden und beginnen die Züge in Bad Ems.
Die Züge der Linie RE25 aus Richtung Gießen / Limburg(Lahn) enden und beginnen vorzeitig in
Bad Ems und entfallen zwischen Bad Ems und Koblenz Hbf.
In der Folge kommt es jetzt zu Verspätungen und Teilausfällen.

Wir haben die Zusage für einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems.
Ein Bus startet gegen 19:45 Uhr in Bad Ems, ein zweiter Bus startet gegen 20:10 Uhr in Koblenz Hbf.
Bitte beachten Sie, dass die Busse ohne festen Fahrplan verkehren und eventuell nicht immer direkt am Bahnhof halten.

Zur Dauer der Sperrung können wir derzeit leider keine Angaben machen.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Bitte rechnen Sie für die Dauer der Störung auf jeden Fall mehr Reisezeit ein und prüfen Sie Ihre Reiseverbindung noch einmal
unmittelbar vor Fahrtantritt unter www.bahn.de , www.bahn.de/ris mit mobilen Endgeräten unter mobile.bahn.de oder in der
DB Navigator-App.
Weitere Informationen erhalten Sie auch über die App DB-Streckenagent oder auf twitter.com/regio_mitte.
Für die Ihnen entstehenden Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung und hoffen auf Ihr Verständnis.

DB Regio AG, Region Mitte
Letzte Aktualisierung 30.08.2020 19:14 Uhr - DB Regio Mitte (TP Südwest)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Für die Züge der VIAS wird folgender Hinweis bei den Zügen angezeigt:
Auf Grund einer Sperrung des Bahnhofs Niederlahnstein enden die Züge der VIAS zur Zeit in Oberlahnstein und
Koblenz Hbf. Zwischen Obrlahnstein und Koblenz Hbf ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. In Koblenz Hbf
beginnen und enden die Züge an Bussteig H ¿ Abfahrt ca zur Min 15.. Der Ersatzverkehr wird durch dir Firma Ruckes
durchgeführt.

..

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 971
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von Carsten Frank »

Hier versteckt sich die Lok rechts in der Staubwolke

https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... n-aus.html

Gruß
Carsten

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7413
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Störungsmeldungen Lahntal

Beitrag von eta176 »

Allgemein als Überschrift:
Streckensperrung: Auf der Strecke Koblenz Hbf - Bad Ems zwischen Friedrichssegen und Niederlahnstein.
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn.


Im Detail zu den jeweiligen Zügen.
[ Ich finde es ziemlich dreist, dass bei einer Zugentgleisung die Feuerwehr als "Schuldiger" ausgemacht wird :roll: ]:

Koblenz Hbf->Bad Ems: Störung. Ein Feuerwehreinsatz im Raum Niederlahnstein behindert den Bahnverkehr.
Zur Zeit sind keine Zugfahrten zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems möglich. Die Züge aus Richtung Andernach
enden und beginnen in Koblenz Hbf. Aus Richtung Limburg(Lahn) enden und beginnen die Züge in Bad Ems.
In der Folge kommt es jetzt zu Verspätungen und Teilausfällen. Wir haben bis Betriebsschluss einen Busnot-
verkehr zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems eingerichtet, der alle Unterwegshalte anfährt. Bitte beachten Sie,
dass die Busse ohne festen Fahrplan verkehren und eventuell nicht immer direkt am Bahnhof halten.
Dauer der Beeinträchtigung bis mind. 31.08.20, 12:00 Uhr. Nächstes Update gegen 06:30 Uhr.
Letzte Aktualisierung: 21:38

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7413
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Störungsmeldungen Lahntal (Update 31.08. 11:11)

Beitrag von eta176 »

Die Meldung für die RB23 vermischt sich mit den Angaben des RE25 (verkehrt nur zwischen GI und LM,
LM-KO als Schnellbus über die Autobahn), was nicht unbedingt für jeden verständlich wird :roll:

RB xxxx: Koblenz Hbf->Bad Ems: Störung. Eine technische Störung an der Strecke beeinträchtigt den
Zugverkehr zwischen Koblenz Hbf und Bad Ems. Die Strecke ist derzeit leider gesperrt. Die Züge aus
Richtung Andernach enden und beginnen in Koblenz Hbf. Aus Richtung Limburg(Lahn) enden und be-
ginnen die Züge in Bad Ems. Die Züge aus Richtung Gießen/Limburg(Lahn) enden und beginnen in
Limburg(Lahn). In Limburg(Lahn) erhalten Sie Anschluss auf die RB 23 Richtung Bad Ems. In der Folge
kommt es jetzt zu Verspätungen und Teilausfällen.
Ab Betriebsbeginn am Montag, 31.08.2020 verkehrt ein Ersatzverkehr mit 6 Bussen zwischen Koblenz
Hbf und Bad Ems. Zwei Bussen verkehren als Schnellbus ohne Zwischenhalt, 4 Busse fahren alle Unter-
wegshalte an. Bitte beachten Sie, dass die Busse längere Fahrzeiten benötigen und nicht immer zur
planmäßigen Abfahrtszeit fahren. Auch ein Halt direkt am Bahnhof ist eventuell nicht immer möglich.
Dauer der Beeinträchtigung bis mind. 31.08.20, Betriebsschluss. Letzte Aktualisierung: 10:35
.

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 660
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von TroubadixRhenus »

Üble Sache! Glücklicherweise (Bio-)Dieselkraftstoff und kein Ottokraftstoff. :shock:

Beim Fahrweg Koblenz Hbf - Horchheimer Brücke - Niederlahnstein - Rechte Rheinstrecke Ri. Wiesbaden musste der Zug von ganz links kommend quer und krumm durch den ganzen Bahnhof nach ganz rechts auf die Rheinstrecke. Dabei wird wohl irgendwas an einer der vielen „krumm liegenden“ Weichen schief gegangen sein. Ob die Ursache Netz- oder Zugbedingt war dürfte von hohem Interesse sein.

Anzumerken ist, dass der Bahnhof ein munter gemischtes Konglomerat aus 40er- und 60er-Weichen ist. Auffällig ist auf jeden Fall, dass so viele Wagen entgleist und sogar umgekippt bzw. leck geschlagen sind. Das passiert nicht einfach so...

Ich bin gespannt, was die Untersuchungen als Ursache zutage fördern, und ob sich in der Folge die nächsten Dienstunterrichte wieder vermehrt dem Thema „Anschliessender Weichenbereich“ widmen werden. :oops:

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberrat A14
Beiträge: 2101
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34
Kontaktdaten:

Re: Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von Dieselpower »

TroubadixRhenus hat geschrieben:
Mo 31. Aug 2020, 11:28
Üble Sache! Glücklicherweise (Bio-)Dieselkraftstoff und kein Ottokraftstoff. :shock:

Beim Fahrweg Koblenz Hbf - Horchheimer Brücke - Niederlahnstein - Rechte Rheinstrecke Ri. Wiesbaden musste der Zug von ganz links kommend quer und krumm durch den ganzen Bahnhof nach ganz rechts auf die Rheinstrecke. Dabei wird wohl irgendwas an einer der vielen „krumm liegenden“ Weichen schief gegangen sein. Ob die Ursache Netz- oder Zugbedingt war dürfte von hohem Interesse sein.

Anzumerken ist, dass der Bahnhof ein munter gemischtes Konglomerat aus 40er- und 60er-Weichen ist. Auffällig ist auf jeden Fall, dass so viele Wagen entgleist und sogar umgekippt bzw. leck geschlagen sind. Das passiert nicht einfach so...

Ich bin gespannt, was die Untersuchungen als Ursache zutage fördern, und ob sich in der Folge die nächsten Dienstunterrichte wieder vermehrt dem Thema „Anschliessender Weichenbereich“ widmen werden. :oops:
Nun ja, aber wenn nur eine einzige 40er Weiche in Minusstellung liegt, kommt garantiert kein Zs3 "6", und im Buchfahrplan darf dann kein verallgemeinernder Eintrag "E/Z 60" vorhanden sein....andererseits hatte ich in NiLa auch schon interessante Signalkombinationen (500 Hz bei Hp1 scharf und Vr/Hp2 in Hohenrhein, wo es eigentlich nur ein Hp1 gibt...).
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7413
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Sperrung bis So. 6.9.2020 ?

Beitrag von eta176 »

Derzeit plant DB Regio für die Lahn-Eifel-Bahn einen stabilen SEV zwischen Bad Ems und Koblenz
bis zum Betriebsschluss am kommenden Sonntag, 6.9.2020. Die Bedienung über Bad Ems hinaus
bis zum - für den Schülerverkehr wichtigen - Hp Bad Ems West (oder weiter nach Nievern, Fried-
richssegen) ist anscheinend nicht geplant oder möglich. Eine Einfahrt in den Bahnhof Niederlahn-
stein würde DB Netz ausschließen.
Nach wie vor scheint die Unterbrechung der Rechten Rheinstrecke in den Presseverlautbarungen
der DB keine Rolle zu spielen - sie wird mit keinem Wort erwähnt.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine Aufnahme von der Homepage des Rhein-Lahn-Kreises zeigt die Schäden an der Infrastruktur
aus einem "näheren Blickwinkel":
https://www.rhein-lahn-kreis.de/aktuell ... c:920x438c

Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 971
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von Carsten Frank »

Wurde oder wird in dem Bereich gebaut? Teils sind auf den Bildern ja Absperrungen zu sehen.
Für Anfang September waren in Niederlahnstein mehrmals Schleifarbeiten an Weichen geplant, das wird sich wohl ggf. Erledigt haben...
Seite 493/494
https://fahrweg.dbnetze.com/resource/bl ... e-data.pdf

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7413
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Gleis-/Weichen- und Oberleitungsarbeiten (jetzt früher...)

Beitrag von eta176 »

Hallo Carsten,
die eigentlich für Niederlahnstein vorgesehenen umfangreichen Arbeiten waren erst in den
kommenden Monaten geplant. Das wird man jetzt - notgedrungen - wohl vorziehen müssen.
Sie werden sowohl unter Streckennummer 3507 (RR) als auch 3710 (Lahntal) aufgelistet.

Ich habe den Eindruck, das die Liste "Baustelleninformation 28.08.2020 - 22.11.2020" wieder
deutlich umfangreicher geworden ist und vor allem auch detaillierter die Arbeiten beschreibt,
denn in letzter Zeit fehlten oft ganze Strecken und wochenlange Totalsperrungen (z.B. Vogels-
bergbahn im Sommer).

Grüße HaPe

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7413
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Pressemeldung zur Zugentgleisung in Niederlahnstein

Beitrag von eta176 »

.
Bianca Jurgo von der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit der Bundespolizeidirektion Koblenz teilt am 31.08.2020, 20 Uhr, mit:

Gemeinsame Pressemeldung des Rhein-Lahn-Kreises, der Freiwilligen Feuerwehr, der Bundespolizei
und der Deutschen Bahn
[ zum ] Einsatz "Bahnbetriebsunfall im Bereich Niederlahnstein"

Koblenz, Niederlahnstein (ots) - Nach dem Unfall eines Güterzuges im Bereich Niederlahnstein laufen die Bergungsarbeiten.
Derzeit wird aus den leckgeschlagenen Kesselwagen Dieselkraftstoff in durch die Bahn bereitgestellte Ersatzbehälter umge-
pumpt. Von insgesamt 18 Waggons sind sechs umgekippt/-gefallen und leck geschlagen. Die Umpumparbeiten werden durch
die Kräfte der örtlichen und überörtlichen Feuerwehren mit Unterstützung von Spezialkräften der Werkfeuerwehr Infraserv
durchgeführt. Der größte Teil dieser Arbeiten ist bereits abgeschlossen. Die Ermittlungen zur Unfallursache führen das Bun-
desamt für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) und die Bundespolizeiinspektion Trier durch. Zum Hergang des Unfalles liegen
derzeit noch keine Ermittlungsergebnisse vor.
Die Untere Wasserbehörde ist in die Arbeiten eng eingebunden. Alle unmittelbaren Gefahren sind zum Zeitpunkt dieser Pres-
semitteilung beseitigt. Am Dienstagmorgen wird dann der verbliebene unbeschädigte Kesselwagen ausgepumpt, damit auch
dieser gefahrlos geborgen werden kann. Nach Freigabe durch die ermittelnden Stellen soll ebenfalls bereits am Dienstag da-
mit begonnen werden, die Unfallstelle freizuräumen. Hierzu stehen Schwerlastkräne der DB bereit. Zu Dauer und Umfang der
Instandsetzungsarbeiten kann zum derzeitigen Zeitpunkt keine Aussage getroffen werden. Da die Bahnstrecke zwischen
Bad Ems und Koblenz gesperrt ist
, wurde ein Schienenersatzverehr mit Bussen eingerichtet.
[... und was ist mit der Rechten Rheinstrecke :evil: ]
Innenminister Roger Lewentz besuchte am Montagabend die Einsatzstelle und machte sich vor Ort persönlich ein Bild von der
Lage. Der Minister wurde von Landrat Fank Puchtler begleitet. Puchtler dankte allen im Einsatz befindlichen Einsatzkräften
von Freiwilligen-, Berufs- und Werkfeuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes, der Bundes- und Landespolizei, der Deutschen
Bahn und dem Technischen Hilfswerk.
:arrow: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70137/4693756
.
Sind die verkehrlichen Auswirkungen der für gut eine Woche unterbrochenen "Rechten Rheinstrecke" tatsächlich so geringfügig,
dass man darüber kein Wort verlieren müsste?

.

Antworten