[CH] Bahn und Wandern im Oberwallis, Teil 3

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtsrat A12
Beiträge: 1030
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

[CH] Bahn und Wandern im Oberwallis, Teil 3

Beitragvon Heiner Neumann » Do 11. Jul 2019, 19:09

Für den nun folgenden Tag war wieder Höhenluft angesagt. Auf der Furka waren wir zwar schon auf 2.150 Metern über NN, jetzt sollte es aber noch fast 1.000 Meter höher gehen. Unser erstes Ziel war zunächst Zermatt, wo wir mit einem Regionalzug, hier links auf Gleis 14 im Bahnhof Brig, hinfuhren.

Bild

Direkt hinter der Station Stalden-Saas öffnete sich der Blick in die tiefe Schlucht der Matter Vispa.

Bild

Entlang der Matter Vispa ging es per Zahnstange in der Kipfenschlucht bergan. Bei unserem Zug handelte sich um einen Triebzug KOMET (komfortabler Meterspur-Triebzug) ABDeh 4/8 bzw 4/10 von Stadler Bussnang.

Bild

Kurz vor Herbriggen endet die Kipfenschlucht.

Bild

Ein typisches Walliserhaus mit rot-weißem Blumenschmuck in den Farben des Wallis.

Bild

Wir passierten den Felssturz von Randa. Hier stürzten 1991 innerhalb von drei Tagen über 33 Millionen Kubikmeter Gestein zu Tal.

Bild

Links oberhalb davon öffnete sich der Blick auf diesen GLetscher. Vor sechs Jahren fuhren wir schon mal hier vorbei. Ein Vergleich mit einem Bild von Ende April 2013 ergab bei diesem Gletscher keine Veränderung, ich hatte sogar den Eindruck, der Gletscher sei an einigen Stellen ein wenig wieder gewachsen.

Bild

Aus der Ferne grüßt mit dem Breithorn ein erster Viertausender.

Bild

Zermatt ist erreicht, vom Bahnhofsvorplatz hat man einen ersten Blick auf das Matterhorn (oder ist es die große Toblerone?).

Bild

Gegenüber des MGB-Bahnhofs von Zermatt ist die Talstation der Gornergratbahn mit der wir weiter Höhe gewinnen wollten.

Bild

Von Zermatt aus geht es schnell steil bergan. Die maximale Steigung, die mit dem Zahnstangensystem nach Roman Abt überwunden wird, beträgt bei der Gornergratbahn bis zu 220 Promille.

Bild

Während der Fahrt eröffneten sich immer wieder herrliche Ausblicke auf den "Berg der Berge".

Bild

Bild

Oberhalb der Dienststation Riffelboden.

Bild

Kurz vor der Station Rotenboden, halblinks das Breithorn, weiter rechts das kleine dunkle Dreieck das Kleinmatterhorn mit der höchsten Bergbahnstation (Seilbahn) in Europa auf 3883 Metern, "Glacier Paradise". Hier kann man auch im Sommer Ski fahren.

Bild

Station Gornergrat auf 3.089 Metern ist erreicht. Links das Monte-Rosa-Massiv mit der Dufourspitze, dem höchsten Gipfel der Schweiz mit 4.634 Metern und dem zweithöchsten Gipfel Europas nach dem Mont Blanc. Rechts davon erstreckt sich der Grenzgletscher, der weiter unten in den Gornergletscher übergeht.

Bild

Bild

Ein Blick auf das Klein Matterhorn. Rechts neben dem Gipfel erkennt man die letzte Stütze der Seilbahn. Rechts unterhalb befindet sich der Theodulgletscher.

Bild

Am Gornergrat gibt es das Hotel 3100 und ein Observatorium.

Bild

Von 3.100 Metern ein Blick über die Station Gornergrat zum Matterhorn, wo sich mittlerweile einige Wolken festgesetzt hatten.

Bild

Aus Zermatt kommt der nächste Zug der Gornergratbahn (GGB).

Bild

Mit diesem Zug fuhr ich eine Station zurück bis Rotenboden, von wo ich zum Riffelsee wandern wollte.

Bild

Bild

Der nächste Zug zum Gornergrat arbeitete sich bergauf.

Bild

Frühlingsenzian auf dem Weg zum Riffelsee.

Bild

Eine karge Landschaft mit herrlichen Ausblicken.

Bild

Spiegelbild im Riffelsee. Leider war es nicht ganz windstill.

Bild

Dann trat ich den Rückweg an. Nochmal ein Blick zurück.

Bild

Gleisneigung in der Station Rotenboden, etwas reduziert, keine 220 Promille. Vom Gornergrat kommt der nächste Zug zurück nach Zermatt.

Bild

Bild

Kurz vor Zermatt wurde die Findelbachbrücke überquert.

Bild

Vom Ortsrand Zermatt ergab sich dann diese Aussicht. Leider hatte ich keine Zeit mehr noch einen Zug abzuwarten, mein Anschlußzug nach Brig wartete.

Bild

Bild

Auf dem Weg zum MGB-Bahnhof noch ein letzter Blick in die Höhe.

Bild

Bis hierhin Teil 3. In Teil 4 ist dann die Rückfahrt nach Brig dran.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Zurück zu „Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste