Exot unter Exoten

bigboy4015
Amtsrat A12
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Exot unter Exoten

Beitragvon bigboy4015 » Mi 10. Jul 2019, 15:02

Mitte 1979 bis Anfang 1980 beschaffte die DB insgesamt 5 Prototypen der Drehstrombaureihe 120.
In diesen fünf Loks nimmt die 120 005 eine Sonderstellung ein.
Man wollte zeigen das wirklich eine Lok für alles geht, die 005 bekam eine auf 200 km/h geänderte Übersetzung.
Der zu den anderen 4 Loks identische Lokkasten bekam eine geänderte Frontneigung, neue Bleche wurden dazuauf die alten aufgeschweist, auf die vorhandenen Dächer über den Führerständen aufgesetzten GfK Hauben und eine Schürze unterhalb der Pufferbohle.

Bild

Da die Lackierung im Grundsatz die gleiche war musste zum Lokende hin der untere rote Streifen abfallen um weiterhin mit dem Knick in der Front abzuschließen.
So fuhr die Lok einige testfahrten für das Baukonsortium um die 120, bereits zur Abnahme durch die DB Mitte 1980 waren die Dachhauben und die Schürzen wieder weg. Einzig die aufgeschweiste "zweite Front" blieb bis heute ein Erkennungszeichen der 120 005 (der Abstand zwischen Scheinwerfern und dem Knick ist geringer wie bei 120 001 bis 004), die später in komplett rot auch als 752 005 fuhr.

Bild
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Zurück zu „Modellbahnforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast