Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 835
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Zum weißen Flecken im Wasser: ich guckte gestern und meinte, das Großteil der Flecken sind weit weniger auffällig geworden. Das hat vielleicht auch mit die Spiegelung im Wasser zu tun. Jedenfalls ist aus normaler Blickrichtung alles überraschend OK:

Bild

Es würde mich sehr willkommen sein, der Fluß nicht ausreisen zu müssen :D

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 835
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

Die glycerol-getränkte Bäume hab ich diesmal mit Wasser abgespühlt: eine gute Idee!
Zu meine Überraschung hatten drie der Bäume komische weiße "Flocken":

Bild

Weil das Glycerol-Gemisch inzwischen nach all die Bäume braun war hab ich es inzwischen weggeschmissen:

Bild

Danach hab ich die Bäume wieder zum trocknen ausgehangen.

---------------

Mein Schattenbahnhof wolle ich noch einmal beleuchten. Aber dadurch kann etwas Licht durch die Öffnung zur Strecke kommen. Unschön, fürchte ich. Also hab ich das vorgebeurgt durch zwei Stücke Styronochetwas aufzukleben und schwarz zu pinseln:

Bild

Auch hab ich etwas gesägt und geklebt um eine "Wattenscheider Schacht" anzubringen:

Bild

Ich hoffe dieses Wochenende etwas an die Bekabelung zu basteln.

Reinout

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 835
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Beitrag von reinout »

So, der "Wattenscheider Schacht" sitzt fest:

Bild

Etwas Styropor und etwas Spachtelmasse:

Bild

Später hab ich das natürlich braun angepinselt und etwas Grünzeug darüber geschmissen.

Gutes Wetter, also höchste Zeit um die getrocknete Bäume einzusprühen mit schwarze und braungraugrüne Farbe:

Bild

Mit Styropor hab ich die "Verdüsterungstunnel" von ein Dach versehen:

Bild

Und auch hab ich noch einige Telegrafpfhalen gepflanzt. Einer konnte ich gerade in eine der Sperrholz-zwischenprofile kleben.
Für die Zweite habe ich zum ersten Mal die von Busch vorgesehene Plätchen benutzt:

Bild

Plätchen mit Holzleim festkleben und danach auf die Anlage:

Bild

Unten an die Damm sollten noch ein paar winzige Sträucher ein Platz haben:

Bild

Fast Zeit für die dritte Module! (Und, denke ich, zuerst ein bisschen Elektrik).

Reinout

Antworten