Seite 6 von 6

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Mi 14. Jun 2017, 16:22
von AO74
Eine schöne Anlage und auch die vorbildgerechte Zugbildung begeistert :!:

Trage mich dem Gedanken ebenfalls eine zweistöckige Anlage zu bauen. Daher meine Frage: Wie hoch sit denn der Abstand zwischen den zwei Ebenen; sagen wir Schienenoberkante zu Schienenoberkante :?:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 20:02
von St. Goar
Hallo Alex,

schön, dass Dir meine Anlage gefällt.

Der Abstand zwischen den Ebenen beträgt bezogen auf die Schienenoberkante etwa 55 cm. Der Höhenunterschied wird mit einer doppelten Gleiswendel überwunden. Schau mal auf meine Website unter Anlagenbau nach.

Wenn wenig Platz vorhanden ist, kann eine Anlage über zwei Ebenen durchaus Sinn machen.

Bild

Ein etwas unaufgeräumter Blick hinter die Kulissen. :oops:
Bild

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Do 15. Jun 2017, 22:43
von reinout
Eine Blick hinter die Kulissen ist immer willkommen. Auf Ausstellungen gucke ich auch oft hinter die Kulissen um gute Ideeen zu bekommen :)

Reinout

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Fr 16. Jun 2017, 16:02
von AO74
Danke Gerhard :!:

Jetzt bemerke ich auf Deinem Bild, dass meine Frage doch nicht so intelligent gestellt war, da ja die obere Ebene noch abgehängt ist... :|
Kannste nochmal den Abstand SO bis Unterkante obere Ebene messen :?: :mrgreen:

Und wie hältst Du bloß die Gleise im verdeckten Bereich sauber :?:

Platz genug hat man bei H0 ja selten... :wink:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Di 20. Jun 2017, 16:48
von St. Goar
Hallo Modellbahnfreunde,

war ein wenig auf Reisen. Daher erst heute meine neuen Messungen.

@ Reinout
Mal die Anlagen von hinten zu sehen, ist immer interessant. Bei mir müssen die Neugierigen allerdings etwas krabbeln können. :D

@ Alex
Die gewünschte Messung ergibt 45 cm.

Die Gleise im Schattenbereich bleiben gesser sauber, da es dort nach Ende der Bauarbeiten nicht mehr so staubt. Da ist der sichtbare Bereich viel mehr betroffen. Ansonsten fahren fast alle Güterzüge mit Schienenreinigungswagen. Da habe ich in letzter Zeit immer weniger Probleme mit unsauberen Schienen.

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Di 20. Jun 2017, 17:42
von eifelhero
Hallo Gerhard,
womit reinigst du die Schienen ?
Ich benutze den Schienenreinigungswagen von Dapol:
https://www.modellbahnshop-lippe.com/produkt/DAPOL/70-4-011001-44759-0-0-0-0-0-2-0-gatt-de-p-0/ein_produkt.html

Vorher hatte ich den Roco-clean-wagen bzw den Schienenrubber,
aber nach einigen fahrten mit dem Dapol bleiben die Schienen viel länger sauber.
Allerdings steht meine 0e-Anlage im Heizungskeller, staub wird von ihr inhaliert, der Wagen muß nur noch den "Schmier" der Lokgummis und einiger Kunstoffachsen entfernen.

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Verfasst: Di 20. Jun 2017, 20:24
von St. Goar
Hallo Heinz,

ich habe vier Wagen von dieser Sorte zum Reinigen:

Vorratswagen Gmhs

Das Modell des Vorratswagen Hannover hat die Heimatdienstst. Stm. Bremen und den Heimatbahnhof Bww Bremen. Er ist als Schienenreinigungswagen ausgeführt. Das Untersuchungswagen 11.6.64 ist angeschrieben. Vom Gmhs wurden bis 1945 immerhin 7.280 Stück gebaut. Nach 1945 weitere 6.190 Stück.

Modell Sachsenmodell Nr. 16190

Bild

Hier gleich zwei Reinigungswagen im Zugverband:

Bild

Der Reinigungswagen von Dapol scheint ja nicht schlecht zu sein. Kannt ich garnicht. :!: