Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Benutzeravatar
HDE
Amtmann A11
Beiträge: 785
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von HDE »

Schliesse mich meinen Vorschreibern an :) .

Deine Beiträge sind immer interessant.

Gruß
Hans-Dieter

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 795
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von St. Goar »

Hallo Modellbahner,

freue mich über euer Interesse an Rheinmodellbahn2. Ihr werdet den Aufbau hier verfolgen können.

Es geht in Richtung Landschaftsbau weiter. Heute habe ich die erste Abschlussplatte aufgesetzt und den Banktunnel darin ausgesägt. Die alten Landschaftsteile mussten dazu beschnitten werden. Auf den Bildern nicht zu erkennen ist die Erhöhung des ersten Segments um 80 mm.

Bild

Ein Blick hinter die Kulissen:

Bild
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

Benutzeravatar
reinout
Amtmann A11
Beiträge: 930
Registriert: So 19. Jan 2014, 16:25
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von reinout »

Das ist mal eine gute Menge Styrpor :)
Nettes Material für Landschaftsbau, ich benutze es selber auch. Billig und leicht, aber man soll immer eine Saubsauger griffbereit haben...

Reinout

Benutzeravatar
Nico
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 232
Registriert: So 13. Nov 2005, 14:51

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von Nico »

Hallo Gerhard,

auf den Baubericht bin ich sehr gespannt! Schaut schon klasse aus, was da zu sehen ist.

Gruß, Nico

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 795
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von St. Goar »

Hallo Modellbahnfreunde,

an mehreren Stellen geht der Bau an RM2 weiter.

@ Reinout und Nico
Vielen Dank für euer Interesse an meinem Projekt. Gerne berichte ich weiter.

Gestern habe ich an der oberen Bergkante die Aufstockung durch Styroporblöcke abgeschlossen. Ganz rechts wird der Anschluss geändert werden müssen. Die neue Kurve erfordert da eine Anpassung.

Der Laderampenbereich wird ebenfalls abgeändert. Die Turmmasten bekommen einen anderen Standort. Zwei Masten müssen neu gesetzt werden, die auf der alten Anlage nicht vorhanden waren. Die Anlagenkante wird teilweise abgesägt, damit sie eher dem Vorbild entspricht. Dazu nutze ich zahlreiche Fotos und einen vergrößerten Kartenausschnitt. Die Laderampe und die Fläche im Güterbereich wird komplett neu aufgebaut. Also noch viel zu tun.

Bild

Bild

Hier der Bereich auf RM1.

Bild
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 795
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von St. Goar »

Hallo Modellbahner,

wie gewohnt geht es trotz großem Arbeitseinsatz nur langsam voran.

Hier der Stand der Dinge:

Bild

Bild

Nicht zu sehen ist die Arbeit an der Optimierung der Fahrstraßen. Die Güterzüge fahren immer noch im sichtbaren Bereich maximal mit 60 km/h. Hinter den Kulissen erreichen sie nun aber 80 km/h z.B. in den langen Schattenbahnhofsgleisen. Die Strecken werden dadurch schneller frei. Wenn ich mal in die 60er Jahre vordringe, kann jetzt die Streckengeschwindigkeit im sichtbaren Bereich leicht erhöht werden. Die Dampfloks erreichen ohne Änderungen an den CVs dann ebenfalls eine neue zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Lediglich in den Fahrstraßen muss die Fahrstufe angepasst werden.
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

Lambert
Schaffner A2
Beiträge: 29
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 22:36

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von Lambert »

Hallo Gerhard,

da Du mit Deiner wunderschönen Rheinmodellbahn.2 auch in diesem Forum wieder "aufgetaucht "bist kann ich nicht zurückbleiben.
Deine erneuerte Anlage sieht sehr vielversprechend aus! Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.
Zuletzt habe ich über meine Modellbahn von St. Goar in 2012 berichtet. In der Zwisschenzeit habe ich zwar weitergebaut, aber erst richtig mit Volldampf ab 2018, als ich mein Modellbahngeschäft meinem Mitarbeiter überlassen habe.
Die Anlage ist jetzt komplett Betriebsfähig, die Landschaft und Gebäude hinter dem Bahndamm sind weit fortgeschritten.
Ich werde in Kürze auch wieder Berichte einstellen von meiner Modellbahn St. Goar - Made in Holland.

Schon mal ein Bild vom Ulmenhof um 1980 mit u.A. Hexenturm und Kanzleiturm.
Ulmenhof um 1980.jpg
Herzlichen Gruss,
Lambert.

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 795
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von St. Goar »

Hallo Modellbahnfreunde,

heute habe ich die Weichenlaternen im Bahnhofsbereich mit Licht versorgt. Jetzt sind alle Weichen und Signale beleuchtet.
Lambert hat geschrieben:
So 13. Dez 2020, 23:30
Hallo Gerhard,

da Du mit Deiner wunderschönen Rheinmodellbahn.2 auch in diesem Forum wieder "aufgetaucht "bist kann ich nicht zurückbleiben.
Deine erneuerte Anlage sieht sehr vielversprechend aus! Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.
Zuletzt habe ich über meine Modellbahn von St. Goar in 2012 berichtet. In der Zwisschenzeit habe ich zwar weitergebaut, aber erst richtig mit Volldampf ab 2018, als ich mein Modellbahngeschäft meinem Mitarbeiter überlassen habe.
Die Anlage ist jetzt komplett Betriebsfähig, die Landschaft und Gebäude hinter dem Bahndamm sind weit fortgeschritten.
Ich werde in Kürze auch wieder Berichte einstellen von meiner Modellbahn St. Goar - Made in Holland.

Schon mal ein Bild vom Ulmenhof um 1980 mit u.A. Hexenturm und Kanzleiturm.
Ulmenhof um 1980.jpg
Herzlichen Gruss,
Lambert.
Hallo Lambert, ich freue mich sehr von Dir zu hören. Habe oft an dein Projekt gedacht. Wie doch die Zeit vergeht. Umso schöner die Fortschritte bei dir jetzt zu sehen. Die Situation am Ulmenhof ist sehr realistisch eingefangen. Wenn ich doch bloß auch schon so weit wäre.
Hast Du für mich vielleicht Vorlagen für die Umsetzung der Gebäude? Hast du das Empfangsgebäude auch schon umgesetzt? Auf jeden Fall finde ich es ausgesprochen spannend, dass wir beide ein Anlagenthema haben. Freue mich auf weitere Berichte und vor allem Bilder von dir.

Die Erhöhung der Landschaftsteile am Bahnhof ist auch abgeschlossen. Drei Impressionen für Euch.

Der Versuch einer Nachtaufnahme
Bild

Die erhöhte Landschaft
Bild

Ein internationaler D-Zug mit Ziel in Italien
Bild
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

Lambert
Schaffner A2
Beiträge: 29
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 22:36

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von Lambert »

Hallo Gerhard,

als Vorlagen dienen hauptsächlich viele Fotos die ich in den vergangenen Jahren in St. Goar gemacht habe, auch die Du mir damals gemailt hast.
Einige historischen Bilder, z.B. vom Hexenturm und Kanzleiturm, bin ich im Internet ausfindig geworden.
Die Anlage spielt um 1980, nicht sehr leicht die Suche nach Bildern aus dieser Zeit. Wenn der Gesammteindruck aber einigermaßen stimmt bin ich zufrieden.
Inzwisschen habe ich die Berichterstattung im Forum wieder aufgegriffen: Modellbahn St. Goar Made in Holland.
Dort werde ich viele Details von der Gestalltung der Gebäude auch beschreiben.

Hier schon mal ein Bild von Banktunnel und Bahnmeisterei.
Die Vorlage für das Tunnelportal: Deine sehr gelungene Kreation!
Die Bahnmeisterei konnte ich gestallten dank der Fotoserie von Markus Göttert/C.Rademaker 2010 im Forum.
stp80648pvjql.jpg

Die Burg Rheinfells. Dachgauben, die Nottreppe vorne beim Hotel, teilweise Fenstern, Begrünung und noch einige Details sind in Bearbeitung.
img_20201223_095714a4kdi (1).jpg

Ich wünsche Dir und allen Forummittgliedern einen guten und gesunden Rutsch ins Neue Jahr!
Lambert.

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 795
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von St. Goar »

Hallo Modellbahner,

hoffentlich seid ihr alle gut ins neue Jahr gekommen. Mit der Anlage von Lambert stehen euch nun zwei Nachbauten vom Bahnhof St. Goar zur Verfügung. :D

Heute zeige ich meinen letzten neu beschafften Güterwagen, den Om 21 von Brawa und einen älteren Om 21 mit Bremsbühne von Roco. Dazu Infos von Vorbild und Modell.

Offener Güterwagen Om 21
Der offene zweiachsige Waggon wurde ab 1927 als Om Königsberg gebaut. Bis 1941 wurden davon rund 19.000 Stück gebaut. Es gab in mit (9.800 mm LüP) und ohne Bremsbühne (9.100 mm LüP). Die Ladefläche beträgt 21,3 Quadratmeter. Bei einem Gewicht zwischen 10.400 bis 11.000 kg betrug die Höchstgeschwindigkeit 65 km/h. Die DB übernahm viele der Waggons und baute sie oft zu O-Wagen nach UIC-Vorschriften um. 1958 liefen noch rund 1.200 O 21 bei der DB. Der Bestand sank dann schnell auf nur 2 Wagen im Jahr 1968 ab.
Das Modell des O 21 mit der Nummer 750 967 hat eine Länge über Puffer von 116 mm. Das Untersuchungsdatum 13.10.57 ist angeschrieben. Der Waggon ist im EUROP-Pool eingestellt.
Modell Brawa Nr. 48433
Das Modell des Om 21 mit Bremsbühne von Roco trägt die Nummer 754 336. Der Waggon ist ebenfalls im EUROP-Pool eingestellt, der am 1. Januar 1953 in Westeuropa eingeführt wurde.
Modell Roco Nr. 44152

Der Om 21 mit und ohne Bremsbühne
Bild

Das Modell von Roco
Bild

Das Modell von Brawa
Bild
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 795
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von St. Goar »

Hallo Modellbahnfreunde,

einen weiteren Neuzugang von der Schweizer Bundesbahn stelle ich heute vor. Darüber konnte ich nur wenige Informationen finden. Freue mich daher über Hinweise zum Vorbild.

Schwerer Stahlwagen C4
Das Vorbild des 1930 gebauten Schnellzugwagens stählerner Bauart hat seitlich die SBB CFF-Anschrift mit mittigem Schweizer Wappen. Der Waggon hat 78 Sitzplätze. Die Länge über Puffer beträgt 20.010 mm. Die Höchstgeschwindigkeit dürfte bei 110 km/h gelegen haben.
Das Modell des 3. Klasse-Personenwagens mit der Nummer C4 8807 hat das Gewicht von 35 t und das Untersuchungsdatum 26.2.46 angeschrieben. Die Länge über Puffer beträgt 230 mm.
Modell Roco Nr. 74529

Bild

Bild

Freue mich über weitere Angaben zu dem Waggon. Ein ähnlicher Wagen mit Holzsitzen ist als Museumsfahrzeug bei der SBB zu finden. Ich fürchte, der Wagen ist nicht bis zum Mittelrhein gekommen. Schön ist er trotzdem.
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

eifelhero
Amtmann A11
Beiträge: 709
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Rheinmodellbahn: St. Goar im Modell

Beitrag von eifelhero »

Hallo Gerhard,
ob die jetzt im Mittelrheintal durch St.Goar kamen oder nicht, ist eher unwichtig. :roll:
Hauptsache dem "Fahrdienstleiter" gefällt es so.
Schön,
das du wieder hier aktiv bist. :)
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

Antworten