Die leistungsstärkste der V160 Familie

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon bigboy4015 » Mi 19. Okt 2016, 13:39

Heute kam meine Gasturbine der DB: Rocos DB 210.
3.650 PS in einer 82 Tonnen Lok und damals als einziger der DB Diesel mit 160 km/h Höchstgeschwindigkeit, gebaut in nur 8 Exemplaren bei Krupp.
2.500 PS, ein MTU - MA 12 V 956 TB 10 Diesel und dazu eine bei KHD in Oberursel in Lizenz gebaute 1.150PS Gasturbine von AVCO Lycoming als Zusatzantrieb, eine T53-L13 Turbine die auch im BEll UH-1D Helikopter der Bundeswehr verwendet wurde.

Bild

Bild

Den Sound des MTU Diesel inkl der zuschaltbaren Gasturbine hat man gut umgesetzt. Ist ausnahmsweise mal eine Soundlok die ich gekauft habe.
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 18:25, insgesamt 1-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 957
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon Heiner Neumann » Mi 19. Okt 2016, 14:12

Ein schönes Gerät!

An die 210er-Reihe kann ich mich noch aus meiner Bundeswehrzeit in Sonthofen her erinnern. Das war so zwischen 1973 bis 1975. Damals bespannten diese Maschinen hauptsächlich die Schnellzüge zwischen Oberstdorf und Ulm.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon bigboy4015 » Di 25. Okt 2016, 14:47

Lange überlegt: Okay jetzt hast du eine 210, was kommt dahinter....?

Hmm, die 210 waren in Doppeltraktion vor den langen Zügen im Allgäu zwischen München und Lindau. Nur, eine zweite 210 muss nicht sein.

Was gibts den an kurzen Zügen?

Gefunden habe ich den TEE Bavaria, der nach dem Unfall des RAm 501 in Aitrang auf einen kurzen Wagenzug hinter einer 210 umgestellt wurde.
Je ein DB Abteil- und Großraumwagen in rot-beige und ein SBB UIC-X Speisewagen in rot-beige oder rot.
Direkt nach dem Unfall fuhr ein DB Barwagen als Ersatzspeisewagen.

Passen würde das Roco Set 64074 TEE Rembrandt ohne den Speisewagen, wobei den SBB Speisewagen gibt es bewusst nur von LS Models.
Den roten müsste man aus einem Set nehmen, den rot-beigen gibt es einzeln, ist aber schon mit dem neuen SBB Logo und ohne TEE Symbol, zu neu...
Vielleicht gibt es den roten WR ja mal einzeln oder den rot-beigen in richtiger Detailierung, solange könnte der komplette Roco Rembrandt als TEE Bavaria laufen.


Nur gibt es den Rembrandt derzeit nirgendwo...
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon jojo54 » Mi 16. Nov 2016, 16:30

Der Verkauf scheint nicht so zu laufen.

Beim Modellbahnshop Lippe wird die Lok als Angebot ab 139,90 € verhökert.

http://www.modellbahnshop-lippe.com/pro ... odukt.html

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Km'er
Schaffner A2
Beiträge: 18
Registriert: So 24. Mai 2009, 22:28

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon Km'er » Mi 16. Nov 2016, 19:50

jojo54 hat geschrieben:Der Verkauf scheint nicht so zu laufen.

Beim Modellbahnshop Lippe wird die Lok als Angebot ab 139,90 € verhökert.

http://www.modellbahnshop-lippe.com/pro ... odukt.html

MfG
jojo54


Ist auch "nur" die analoge DC-Version für 139,90. Die digitale Soundlok kostet 199, AC digital und Sound 229.

http://www.modellbahnshop-lippe.com/pro ... odukt.html

Grüße
Matthes

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 750
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon Steffen » Do 17. Nov 2016, 18:06

bigboy4015 hat geschrieben:Lange überlegt: Okay jetzt hast du eine 210, was kommt dahinter....?

...

Passen würde das Roco Set 64074 TEE Rembrandt ohne den Speisewagen, wobei den SBB Speisewagen gibt es bewusst nur von LS Models.
Den roten müsste man aus einem Set nehmen, den rot-beigen gibt es einzeln, ist aber schon mit dem neuen SBB Logo und ohne TEE Symbol, zu neu...
Vielleicht gibt es den roten WR ja mal einzeln oder den rot-beigen in richtiger Detailierung, solange könnte der komplette Roco Rembrandt als TEE Bavaria laufen.

Nur gibt es den Rembrandt derzeit nirgendwo...


Hallo,

leider passt am Rembrandt auch überhaupt nichts: die eingesetzten wagen im Bavaria waren regulär nur Bauarten mit Steildach. Ganz ganz selten fuhr mal ein zusätzlicher der üblichen Runddachbauart mit.
Somit passt auch nur das Roco Set 64003 Merkur dazu.

Sag Bescheid falls du dieses suchst.

Darüber hinaus kann ich an dieser Stelle nur auf meine Beiträge zur Zugbildung des Bavaria auf DSO oder hier: http://eistalbahn.nahebahn.de/v100fan/z ... stiges.htm verweisen.

TEE 66 (Frühjahr 1971)
Bild

TEE 66 (Frühjahr 1973)
Bild
Zuletzt geändert von Steffen am So 20. Nov 2016, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Steffen

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon bigboy4015 » Fr 18. Nov 2016, 08:51

Das es statt Rembrandt der Merkur sein müsste hab ich mittlerweile erkannt. Ich warte mal ab, vielleicht kommt ja LS auf die Idee den Bavaria als Set zu bringen, ich weiß, die beiden DB Wagen haben die (noch) nicht als Modell...
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 750
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon Steffen » So 20. Nov 2016, 22:58

Hallo,

auf LS würde ich dabei nicht setzen.
Gerade erst kam die Liste der Plaungen bis 2018 heraus: 120, 403, Rheingold 83 und Wiederauflage der Am, Bm und BDm.

Darüber hinaus hat LS gerade den Bavaria in der späteren D-Zug Ausführung angekündigt.

Bei Ebay bekommt man das Set 47219 im Gegensatz zu vielen anderen ausverkauften LS Models Sets üblicherweise zum gleichen Preis wie nach Erscheinen. Das dürfte die in absehbarer Zeit beste Variante sein oder man fummelt das SBB-Logo ab und ergänzt das TEE-Logo bei diesem hier:
http://www.reisezugwagen.eu/?p=12486

PS: Liliput lieferte unter L388014 den passend lackierten SBB WRm. Zur Qualität kann ich allerdings nichts sagen.
Viele Grüße
Steffen

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon bigboy4015 » Di 22. Nov 2016, 14:47

Ich muss da, denke ich, mal in mich gehen...
Und "befürchte" das Roco die bessere Wahl sein wird...
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon bigboy4015 » So 11. Dez 2016, 12:43

Roco ist sowas von geil... Die ist falsch beschriftet!

Bahndirektion ist BD Augsburg. An die wurden die 210 abgeliefert.
Nur ist die BD Augsburg 1971 in der BD München aufgegangen. Den Turbinen Kamin bekamen die Loks wie BD München dran stand.

Und von den 8 Loks konnten nur die 005 bis 008 die 160 kmh fahren da sie mit 165t in R+H eine höhere Bremsleistung hatten.
Die ersten vier hatten in R+H 130t.
Was hat Roco auf die 008 draufgedruckt? 130t.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon St. Goar » Mo 12. Dez 2016, 00:07

Hallo Ulrich,

schöne Lokomotive, die Du hier vorstellst, auch wenn mal wieder kleine Fehler zu vermelden sind. :)
Für mich ist die Lok nicht so interessant, weil sie wohl nur in Bayern eingesetzt wurde. Oder kam die mal etwas weiter gen Norden?
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 978
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Die leistungsstärkste der V160 Familie

Beitragvon bigboy4015 » Mo 12. Dez 2016, 12:43

Als 210 mit Gasturbine waren die 210er nur in Bayern, im Bw Kempten, und von da primär im Allgäu, bis maximal im äussersten Südosten von Baden-Württemberg, westlich Lindau am Bodensee, daheim.
Nach Ausbau der Turbinen, was auch den Wegfall des Kamins auf dem Dach bedeutete, und der Umzeichnung in 218 901 bis 908 gingen alle 8 als Lokzug nach Braunschweig. Da waren alle 8 aber schon blau-beige...
Und wurden dann auch z.B. in Köln gesichtet.

Man hatte für die Überführung die 8 Loks in Kempten in die gleiche Richtung gedreht und nach Nummern sortiert...

http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 17,4802071
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild


Zurück zu „Modellbahnforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast