ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Dieselpower

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Dieselpower » Fr 26. Feb 2010, 04:08

Und wenn man dazu nun aktuell die Reisendeninformation bezüglich Pilotenstreik der Lufthansa betrachtet, zwängt sich der Verdacht auf, daß die Deutsche Erdhansa, pardon, Bodenhansa (DB) viel mehr Wert auf die "CO2-bewußte" Luftkundschaft legt, als auf die schnöden Schienenreisenden, denen kann man ja zu solch unvorhergesehenen Ereignissen wie Weihnachten, Karneval, Wochenende beruhigt überfüllte Züge anbieten.....Da kann man natürlich nicht kurzfristig drauf reagieren - auf so nen Pilotenstreik schon eher....
Dreckshaufen!
Und jeden Tag schafft es dieser Verein, mich aufs Neue zu verärgern oder zu verblüffen.....

Ach ja...Antwort auf die Mail? Bisher Fehlanzeige! Fängt (wenn dann was kommt) wohl mit dem Textbaustein "Bitte entschuldigen Sie, dass sich unsere Antwort auf Grund eines außerordentlich hohen Postaufkommens verzögert hat." an.....

Dieselpower

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Dieselpower » Fr 5. Mär 2010, 00:50

Heute kam "schon" die langerwartete Antwortmail, die irgendwie zwar immer noch unbefriedigend war, aber meinen Schottlandurlaub Ende Mai nun besiegelt hat... lest selbst:

Ihre Nachricht vom: 17. Februar 2010

Unser Zeichen: 1-3425818198

Sehr geehrter Herr Lauten,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 17. Februar 2010. Leider können wir Ihnen erst heute antworten.

Wir bedauern, dass Sie mit unserer vorangegangenen Antwort nicht zufrieden sind. Zudem empfanden Sie die Bearbeitung Ihrer E-Mail vom 21. Januar durch uns als standardisiert und unzureichend. Hier bitten wir um Ihr Verständnis, dass unsere Mitarbeiter alleine schon wegen der hohen Zahl an Kundeneingaben auf Textbausteine zurückgreifen. Dies schließt aber eine individuelle Bearbeitung nicht aus.

Wie Sie bereits wissen, hat sich aufgrund der teilweise extremen Witterungsbedingungen in den vergangenen Wochen ein Wartungsstau aufgebaut. Daher konnten die Züge leider nicht rechtzeitig wieder in ihren vorgesehenen Fahrplan einscheren. Darüber hinaus sind zusätzlich ist die Zahl der Fahrzeugstörungen witterungsbedingt stark angestiegen. Aus diesem Grund verkehrte am 11. Februar – wie teilweise an anderen Tagen – der ICE 818 mit zwei Zugteilen, von denen ein Zugteil als Überführungsteil für einen anderen Einsatz leer und verschlossen mitfuhr.

Einsatzbereite, gleichwertige Ersatzzüge standen uns leider nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung. So waren wir gezwungen, das Zugangebot auf einigen Fernverkehrslinien einzuschränken. Zum Teil fahren zweiteilige ICE-Züge aus diesem Grund vorübergehend nur einteilig und deshalb mit halber Sitzplatzkapazität, wie Sie dies am 11. Februar leider auch erleben mussten.

Infolge der verringerten Platzkapazität kam es bei dem von Ihnen genutzten ICE dann dazu, dass in Frankfurt nicht alle Reisenden aufgenommen werden konnten und Fahrgäste den Zug wieder verlassen mussten. Um die maximal zulässige Auslastung des Zuges nicht zu überschreiten und die Sicherheit gewährleisten zu können, waren wir leider zu dieser Maßnahme gezwungen, so bedauerlich dies auch für uns ist. Der ICE hätte seine Fahrt ansonsten nicht fortsetzen können.

Bedauerlicherweise konnten wir nicht in allen Fällen realistische Prognosen über Umfang, Dauer und auch konkrete Auswirkungen witterungsbedingter Ausfälle und kurzfristig aufgetretener Störungen treffen. Deshalb war es nicht immer möglich, unsere Kunden verlässlich am Bahnhof zu informieren.

Zwischenzeitlich konnten wir bei der Reisendeninformation wieder ein hohes Maß an Verlässlichkeit erreichen und arbeiten weiterhin sehr intensiv an diesem wichtigen Thema.

Sehr geehrter Herr Lauten, wir bitten Sie vielmals um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten, die Sie in Kauf nehmen mussten. Gleichzeitig versichern wir Ihnen, dass wir mit Hochdruck daran arbeiten, die Beeinträchtigungen für unsere Kunden in dieser außergewöhnlichen Situation so schnell wie möglich deutlich zu reduzieren.

Als kleine Wiedergutmachung haben wir Ihrem Punktekonto 1000 bahn.bonus-Punkte (Da isse ja, meine Freifahrt international 1. Klasse - Nix wie weg, dahin, wo man noch was fürs Geld bekommt!) gutgeschrieben. Damit erreichen Sie schneller die nächste Schwelle zur Einlösung Ihrer Punkte in eine der bahn.bonus-Prämien.

Wir hoffen, dass wir schnellstmöglich wieder auf allen Strecken eine zuverlässige Leistung erbringen und Sie wieder angenehm in unseren Zügen reisen können.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Marlen Neumann

DB Fernverkehr AG

bahn.comfort-Service

60645 Frankfurt am Main



Auf Kommentare und Hervorhebungen habe ich diesmal bewußt verzichtet, ist ja nur meine Meinung, und die stößt ja manchem sauer auf, wie ich immer wieder, und besonders in den letzten Tagen erneut aktuell feststellen mußte. Also möge sich jeder seine eigenen Gedanken machen....

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Fr 5. Mär 2010, 11:26

bleibt cool, relax und denkt es könnte schlimmer kommen.

Dann ward Ihr cool, relax und es kam schlimmer.....
http://www.youtube.com/watch?v=mDPqFhUDBIU

soviel als Prophezeiung von Nostradamus (Verzeihung, ich wollte dieselpower schreiben) für 2011 für den Bereich Großraum Cologne :!:
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

MTU
Hauptsekretär A8
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 15:13

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon MTU » Fr 5. Mär 2010, 21:06

Hallo Dieselpower,

gibs auf. Die lesen Deine Eingaben ja doch nicht. Denk an die Konfrontationstherapie und sei froh, dass Du gesund bist; vor allem im Kopf, im Gegensatz zu der Spezies, die heutzutage im "Kundenservice" der DB AG arbeitet. Ich bin stolz, noch zu Zeiten bei der Bundesbahn gearbeitet zu haben, in denen die Kollegen zwar nicht immer gutgelaunt, aber wenigstens ehrlich und mit klarem Verstand gearbeitet haben.

Grüße, Peter

Dieselpower

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Dieselpower » Fr 26. Mär 2010, 15:11

Unglaublich! Heute erhielt ich einen Anruf aus dem Bahnturm! Da meine letzte Mail bezüglich ICE 818 auch an Herrn Dr. Grube ging, versicherte man mir nun, daß sich Herr Grube persönlich darum kümmere, daß dieser Mißstand abgestellt wird, und daß man sich entschuldigen wolle, mich mit einem Fertigtext abgespiesen zu haben. Schließlich sei ich ja sehr differenziert auf die Problematik eingegangen. Auch mein Vorschlag, wenigstens eine kleine Ermäßigung mit der BC50 auf Sparpreise zu gewähren, sei weitergeleitet, und die Zufriedenheit der Stammkunden läge der Bahn doch sehr am Herzen.
Nun bitte ich um einen (zunächst verhaltenen) kleinen Applaus. Den Tosenden Beifall können wir dann immer noch spätestens nächstes Jahr im Februar spenden, wenn den schönen Worten tatsächlich Fakten folgen sollten.

Wie man sieht, ich meckere nicht nur über die Bahn, wenn es etwas Gutes zu berichten gibt, bin ich auch dabei!

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Fr 26. Mär 2010, 15:57

Deine Worte sind ein Indiz für die NEUE Kundenorientierung, der man sich beim größten dt. EVU verschrieben hat.
Dies geniesse nun oberste Priorität.
...wollen mal sehen, was da so kommt.
wollen dann aber auch mal irgendwie zusammentippen, was König Kunde so alles wünscht.

Den anderen Zugteil auf dem Weg nach Köln am Schwerdonnerstag zu öffnen, wird sich realisieren lassen....
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6781
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon eta176 » Mi 31. Mär 2010, 00:51

Basaltlunkerschotter hat geschrieben:... ein Indiz für die NEUE Kundenorientierung, der man sich beim größten dt. EVU verschrieben hat.
Thomas Ehlke berichtet am 29.03.2010 in der AZ aus ALZEY

SERVICE
Plötzlich ging die Luke zu
Alzeyerin verärgert - Mitten im Gespräch schließt Schalter im Bahnhof

Es war kurz vor halb eins, als sie an den Schalter trat. Der Angestellte bediente sie zunächst anstandslos.
"Als ich jedoch nach einer günstigeren und früheren Verbindung nach Kassel fragte, schloss er mitten im
Gespräch mit dem Hinweis, er habe jetzt Mittagspause, die Sprechluke, zog den Vorhang vor und ließ mich
einfach stehen. Vorher sagte er noch, ich könne mich am Automaten weiter informieren", schildert Daniela
Hartlep das Geschehen.

Die Bahn wollte keine Stellung zu dem Vorfall nehmen. "Bei derartigen Klagen muss sich die Kundin über die
Kunden-Hotline an unseren Kunden-Dialog wenden. Die steht in jedem Telefonbuch", beantwortete ein Bahn-
sprecher die AZ-Nachfrage lapidar. Unter 01805/996633 könnten derlei Probleme angesprochen werden. Da
man keine Behörde sei, bestehe auch kein Anlass, dieses Thema öffentlich zu erörtern, zeigte sich der Unter-
nehmenssprecher zugeknöpft.


http://www.allgemeine-zeitung.de/region ... 682465.htm

Dieselpower

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Dieselpower » Mi 31. Mär 2010, 09:32

Kann ein gewisses Schmunzeln nicht unterdrücken, erinnert irgendwie ein bißchen an eine Peep-Show, wo die (was weiß ich) 5 Minuten oder so rum sind, und das Guckfenster zuschnappt.... :lol:
Die Reaktion ist auch prima - eines dieser 14-Cent-Anrufzentren anzuklingeln....Im Übrigen sieht man ja offenbar hier keinen Handlungsbedarf, was der letzte Satz vermuten läßt....
Ach ja, da ist noch viel zu tun...

Bahnminister

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Bahnminister » Mi 31. Mär 2010, 10:10

Dieselpower hat geschrieben:Ach ja, da ist noch viel zu tun...


Das stimmt, aber man scheint ja zumindest schonmal damit anzufangen.


eta176 hat geschrieben:SERVICE
Plötzlich ging die Luke zu
Alzeyerin verärgert - Mitten im Gespräch schließt Schalter im Bahnhof


Ich stell mir das grad mal vor, ich würde das machen.
Gerade beim Rangieren von Friedrich-Wilhelms-Hütte mit 15 Res-Wagen Richtung Troisdorf, wenn ich nach dem Zsig vom Regelgleis auf das Gegengleis Wechsel. Punkt 14:00 Uhr ZACK mit ner Vollbremsung angehalten, so dass das Regelgleis und Gegengleis dicht ist. Und dann den Fdl anrufen: "Tja, ich habe jetzt Mittagspause. Musste die Züge woanders her schicken..."
Der Hammer :lol:

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Mi 31. Mär 2010, 10:29

eta176 hat geschrieben:
Basaltlunkerschotter hat geschrieben:... ein Indiz für die NEUE Kundenorientierung, der man sich beim größten dt. EVU verschrieben hat.


"Als ich jedoch nach einer günstigeren und früheren Verbindung nach Kassel fragte, schloss er mitten im
Gespräch mit dem Hinweis, er habe jetzt Mittagspause, die Sprechluke, zog den Vorhang vor und ließ mich
einfach stehen.


Tja, das sind halt die Feinheiten. Der "freundliche" MA in der FKA arbeitet vielleicht als Leiharbeitnehmer, ist gewerkschaftlich engagiert und über seine Rechte exakt informiert, zudem nicht bei einem EVU angestellt sondern...genau..bei einem völlig anderem Serviceunternehmen.
Vielleicht plagte ihn aber schlicht und einfach eine Gastritis.(?)
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon Horst Heinrich » Mi 31. Mär 2010, 12:33

eta176 hat geschrieben:[i]Die Bahn wollte keine Stellung zu dem Vorfall nehmen. "Bei derartigen Klagen muss sich die Kundin über die
Kunden-Hotline an unseren Kunden-Dialog wenden. Die steht in jedem Telefonbuch", beantwortete ein Bahn-
sprecher die AZ-Nachfrage lapidar. Unter 01805/996633 könnten derlei Probleme angesprochen werden. Da
man keine Behörde sei, bestehe auch kein Anlass, dieses Thema öffentlich zu erörtern
, zeigte sich der Unter-
nehmenssprecher zugeknöpft.[/
i][/color]

http://www.allgemeine-zeitung.de/region ... 682465.htm

Tja, auch das können Folgen der schönen Privatisierung sein, die so nach und nach zutage treten:
Kritische Journalisten, neugierige Hobbybahner und engagierte Insider, die öffentlich auf Mißstände aufmerksam machen wollen, bekommen es günstigenfalls mit Auskunftsverweigerung, im ungünstigen Fall mit der Rechtsabteilung, Unterlassungserklärungen, Abmahnungen oder sogar Hausverboten zu tun: Geschäftsschädigung, Verleumdung, Verrat von Dienstgeheimnissen, Untreue - die juristische Palette ist da recht vielfältig
Der "Geschädigte" freilich wird auf (zumindest über Mobilfunk) teure Hotlines verwiesen, wo freundliche Stimmen natürlich allergrößtes Bemühen um Klärung des Sachverhaltes versprechen, währenddessen am Gleis der Zug abfährt, den man eigentlich erreichen wollte.
Nun bleibt der verärgerten Alzeyerin ihrerseits der Rechtsweg: Schadenersatzforderungen, notfalls Klage (einschließlich des Kostenrisikos), viel Papier und Porto für das Einfordern von etwas Selbstverständlichem einzig und allein als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die vollkommen unproduktive bürokratische Administration, die sich wie der berühmte Wasserkopf aufweitet, während da, wo der Betrieb rollen muß, das Personal abgezogen wird.
Na ja, der Wähler hat es ja so gewollt - die Bahnreform wurde von einer mehrheitlich demokratisch gewählten Legislative durchgedrückt und komme nun keiner, er habe die Wahlprogramme nicht gelesen... :?
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

birk
Oberschaffner A3
Beiträge: 88
Registriert: Do 30. Jun 2011, 23:31

Re: ICE 818 und Schwerdonnerstag ;-((

Beitragvon birk » Sa 6. Okt 2012, 22:58

Heute war ich zum ersten Mal am ICE-Bahnhof Montabaur, habe mich dort etwas umgesehen.
Ich schreibe kaum in diesem Forum, lese aber schon lange interessiert mit.
Und beim betrachten des Wagenstandsanzeigers an Gleis 4 wurde ich an diesen alten Beitrag erinnert.
Und siehe: sie sind doch lernfähig.
ICE 818 hat im Wagenstandanzeiger gleich 3 Zeilen.
Mal fährt er als Einzeleinheit, mal als Doppeleinheit, wovon eine verschlossen ist.
Aber an einem Tag ist er als komplett geöffnete Doppeleinheit geplant: zur Karnevalseröffnung am 11.11.2012 !!


Zurück zu „Lahntal und Westerwaldbahnen (bis Sept 2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast