SS-Eisenbahn-Baubrigaden [Vortrag in Limburg am 30.01.13]

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6796
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

SS-Eisenbahn-Baubrigaden [Vortrag in Limburg am 30.01.13]

Beitragvon eta176 » Fr 25. Jan 2013, 14:41

Einladung zum Vortrag

Am Mittwoch, 30. Januar 2013, 17.30 Uhr, wird Dr. Karola Fings, stellvertretende Direktorin des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln,
einen Vortrag über die SS-Eisenbahnbaubrigaden in der Endphase des Zweiten Weltkrieges halten. Ein solches „KZ auf Schienen“ war Anfang
1945 auch in Limburg stationiert. Es handelte sich um mehr als 500 Männer aus neun Nationen. Viele kamen durch Bombenangriffe zu Tode,
wurden von den SS-Wachen ermordet oder starben an Hunger, Krankheiten und Entkräftung.

Der Vortrag findet im Sitzungssaal des Limburger Rathauses (Altbau) statt (Zugang von der Werner-Senger-Straße - gegenüber von Karstadt).
Der Eintritt ist frei.

Der Zeitpunkt ist etwas ungewöhnlich, aber anschließend findet noch eine Ausschusssitzung statt, zu der Frau Dr. Frings eingeladen war, um über
dieses Thema zu sprechen. Vorausgegangen war ein Antrag, den Spitzbunker im ehem. Ausbesserungswerk evtl. zu einer Gedenkstätte zu machen,
die an diese Baubrigaden erinnert. Allerdings hatte der Bau des Winkelturmes nicht mit der kurz vor Kriegsende in Limburg stationierten 13. SS-Eisen-
bahn-Baubrigade zu tun, die m.W. die Verbindungkurve bei Runkel-Ennerich zwischen Lahntalbahn und Taunusstrecke errichten sollte. Das Projekt
ist nicht über Dammaufschüttungen - die um 1973 noch deutlich erkennbar waren, aber zwischenzeitlich von den Landwirten wieder eingeebnet wur-
den - hinaus gekommen. Zum Bau der Widerlager für eine Brücke über den Emsbach ist es offenbar nicht mehr gekommen.


Einen leider nicht ganz kompletten Artikel aus der FNP/Bad Vilbel von 2005 über die 12. Eisenbahn-Baubrigade (die u.a. in Bad Nauheim stationiert
war, um Zerstörungen im Bf Friedberg zu beseitigen) gibt es hier:
http://www.arbeit-und-leben-hochtaunus. ... -11-16.pdf

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6796
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: SS-Eisenbahn-Baubrigaden [Vortrag in Limburg am 30.01.13]

Beitragvon eta176 » Fr 1. Feb 2013, 16:55

Mehr als 50 interessierte Besucher waren zum Vortrag ins Limburger Rathaus gekommen, sodass zusätzlich der Nebenraum
zum großen Sitzungssaal geöffnet werden musste!


Dieter Fluck in der RLZ Diez am 31.01.2013, 19:02 Uhr:

Limburg ebnet Weg zur NS-Gedenkstätte

Limburg - Die Initiative, den im Zweiten Weltkrieg errichteten Spitzbunker auf dem ehemaligen Bahngelände an der Diezer- und Schaumburger Straße
als Gedenkstätte oder kleines Museum für Opfer der NS-Vergangenheit herzurichten, hat ein ungeahntes Interesse in der Bürgerschaft ausgelöst. Am
Mittwochabend befasste sich der Haupt- und Finanzausschuss mit dem Thema. Zuvor sprach die Kölner Historikerin Dr. Karola Fings über die 13. SS-
Eisenbahnbaubrigade, die im Februar/März 1945 in Limburg eingesetzt war.

http://www.rhein-zeitung.de/region/diez ... 48042.html
_____________________________________________________________________

Johannes Koenig am 01.02.2013 in der NNP, Limburg:

Ein "KZ auf Schienen"
Auch in Limburg mussten rund 500 Häftlinge Zwangsarbeit leisten

Zwei Monate lang war Anfang 1945 die 13. SS-Eisenbahnbaubrigade in Limburg. Über dieses "KZ auf Schienen" sprach die stellvertretende Direktorin
des NS-Dokumentationszentrums Köln, Dr. Karoline Fings, im Rathaus. Auch dem direkt im Anschluss tagenden Haupt- und Finanzausschuss berichtete
sie über dieses Thema.

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/li ... 82.de.html


Zurück zu „Lahntal und Westerwaldbahnen (bis Sept 2014)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste