MWVLW meldet Strecken für Sonderförderprogramm „Elektrische Güterbahn“

Meldungen aus Presse, Funk und Fernsehen
Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 838
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: MWVLW meldet Strecken für Sonderförderprogramm „Elektrische Güterbahn“

Beitrag von Steffen »

Hallo,

das ist einfach alles nur enttäuschend.
Wenn es um 1950 derartige Maßstäbe gegeben hätte, wäre doch kaum eine einzige Strecke elektrifiziert worden.

Gerade weil es auf vielen Strecken keine Elektrifizierung gibt, findet dort auch kein Güterverkehr statt. Wie will man daraus Schlüsse ziehen?

Die großen Hoffnungen, die ich in Neustadt - Wörth oder die Alsenzbahn (NKQ 0,14!) gesetzt hatte, sind so verloren gegangen.
Man muss aber schon sehr genau runden um bei 0,96 das ganze Projekt abzulehnen.

Hinweis, Zitat Seite 134: „ Lediglich im kurzen ge- meinsam mit der Strecke Gau Algesheim – Neubrücke – Saarbrücken genutzten Abschnitt Bad Kreuznach – Bad Münster am Stein verkehrt 1 Güterzug pro Tag in eben dieser Relation.“

Welcher Zug soll das denn sein?
Viele Grüße
Steffen
Carsten Frank
Amtsrat A12
Beiträge: 1005
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Re: MWVLW meldet Strecken für Sonderförderprogramm „Elektrische Güterbahn“

Beitrag von Carsten Frank »

Oh stimmt den Tunnel am Hp Königsstollen hatte ich unterschlagen.
Aber da könnte man tatsächlich in die Mitte gehen
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7629
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Warum erneut 300.000 € für eine schon vorhandene Untersuchung?

Beitrag von eta176 »

Ich bin gestern eher durch Zufall auf die im August 2010 von M. Holzhey / KCW
für das Umweltbundesamt in Dessau/Roßlau erstellte 180 Seiten starke Broschüre
gestoßen, in der alle Strecken schon im Detail und mit Begründung enthalten sind,
die eine jetzt als "Netzresilienz" geforderte Umfahrung hoch belasteter Strecken
ermöglichen würden. Die Broschüre ist heute noch so aktuell wie 2010 - nur sollte
"damals" u.a. die Wiesbadener "Igelsteinkurve" aus dem "Sofortprogramm SHHV"
(Seehafenhinterlandverkehr) noch gebaut werden - die dann plötzlich (trotz vorlie-
gendem Planfeststellungsbescheid :!: ) wieder in irgendwelchen Schubladen ver-
schwand ...

Schienennetz 2025/2030
Ausbaukonzeption für einen leistungsfähigen
Schienengüterverkehr in Deutschland

von
Michael Holzhey
KCW GmbH, Berlin
Im Auftrag des Umweltbundesamtes

Diese Publikation ist ausschließlich als Download unter http://www.uba.de/uba-info-medien/4005.html verfügbar.
(Achtung: 38 MB große Datei )
.
Antworten