ÖPNV im Innern Rheinhessens

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 24. Mär 2014, 13:18

Bei den im Schienenverkehr betriebenen Strecken Rheinhessens kann man durchaus von einer Erfolgsgeschichte sprechen, die Zuführung durch diverse Buslinien hingegen läuft nicht überall gut.
Hier wird nun eine Verbandsgemeinde bei der Bedarfsplanung aktiv, eine gute Sache, wie ich meine.
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 987000.htm
Allerdings verweist der Artikel auch auf Regionen, in denen noch Schienen liegen, z.B. die Altrheinbahn.
Schade, daß für diese interessante Strecke nie eine Reaktivierung geprüft wurde, die Züge würden sicherlich gut angenommen, die Orte wachsen und an den Endpunkten Osthofen und Guntersblum gäbe es direkte Anschlüsse nach Mainz und Worms. Es macht betroffen, daß immer nur von Verbesserungen im Busangebot die Rede ist und daß der Zug hier so ganz aus dem Rennen zu sein scheint.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3299
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon jojo54 » Mo 24. Mär 2014, 14:04

Hallo,

für Guntersblum - Osthofen gab es nach Einstellung des (Rüben-) Zugverkehrs Ende 1992 diverese Reaktivierungsbemühungen, die seinerzeit alle gescheitert sind.

MfG
jojo54

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 24. Mär 2014, 16:13

jojo54 hat geschrieben:Hallo,

für Guntersblum - Osthofen gab es nach Einstellung des (Rüben-) Zugverkehrs Ende 1992 diverese Reaktivierungsbemühungen, die seinerzeit alle gescheitert sind.

MfG
jojo54

Und nachdem 2010 die Gemeinde Eich Bahnhofsgebäude und Gleise zugunsten einer neuen Straße abgerissen haben, wäre ja auch hinsichtlich Reaktivierung spätestens seit dieser Zeit nix mehr zu machen.
Wie in Gau-Odernheim oder Wendelsheim. Einfach nur traurig, man könnte auch sagen, hier wurden Optionen für die Zukunft leichtfertig zerstört und verbaut, zugunsten einer kurzsichtigen Planung.
Wie kann man nur eine bestehende Trasse überbauen? Dabei tragen doch allerorten noch Leute politische Verantwortung, die noch vom Wohlstand profitieren, den einst die Bahn gebacht hat.
Jedem normalen Menschen muß sich da doch irgendetwas im tiefsten Innern sträuben. Oder bin ich da mit meinen Empfindungen ewiggestrig und allein auf der Welt?
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Helmut
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 02:05
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Helmut » Di 25. Mär 2014, 10:56

Hallo,

viel interessantes zum Verkehr in Rheinhessen bietet die Seite http://www.amiche.de.
Viele Grüße
Helmut

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Horst Heinrich » Di 25. Mär 2014, 15:26

Helmut hat geschrieben:Hallo,

viel interessantes zum Verkehr in Rheinhessen bietet die Seite http://www.amiche.de.

Danke, Helmut, diese Seite ist sicher den meisten Forianern schon bekannt.
Bedauerlich ist nur, daß es hier nicht so recht weitergeht, man könnte die Seiten mit vielen weiteren Infos und auch Bildern füllen, die immer wieder auftauchen.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Markus Göttert
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4825
Registriert: Sa 23. Jul 2005, 10:14
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Markus Göttert » Mi 26. Mär 2014, 10:10

Horst Heinrich hat geschrieben:Bedauerlich ist nur, daß es hier nicht so recht weitergeht, man könnte die Seiten mit vielen weiteren Infos und auch Bildern füllen, die immer wieder auftauchen.



Das Problem ist ganz EINFACH zu lösen.

Jeder der für Rheinhessen ein Herz hat, setzt sich an den Com und schreibt einen Beitrag.
Das ganze in einen Rahmen zu bringen ist dann nicht mehr das Problem.

Einfach dem Webseitenbetreiber schicken.

Schon geht es weiter.
Meine Facebookseite zum Thema Hunsrückbahn
Bild

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 31. Mär 2014, 12:28

Der Landkreis Mainz-Bingen hat sich mit der Fortschreibung seines Nahverkehrsplanes beschäftigt.
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 015472.htm
Sorgenkind ist und bleibt hierbei der südliche Teil des Kreises, der u.a. früher durch die KBS Bodenheim-Alzey und Gau Odernheim - Osthofen erschlossen war, beides Strecken, die heute mit Sicherheit angesichts der Bevölkerungsentwicklung eine Chance gute hätten.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Gunther
Anwärter A1
Beiträge: 1
Registriert: Di 1. Apr 2014, 16:11

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Gunther » Mi 2. Apr 2014, 10:16

Hallo,

Ihr habt ja durchaus nicht ganz unrecht; amiche.de müsste mal dringend aktualisiert werden...

Ich habe nun mal die Literaturliste und die Linkseite auf einen aktuellen Stand gebracht.

Im nächsten Schritt kommen dann die Texte dran.


Nette Grüße

Gunther

http://www.amiche.de

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon Horst Heinrich » Mi 2. Apr 2014, 11:05

Lieber Gunther, wenn ich behilflich sein kann, stehe ich gerne zur Verfügung. PN genügt.
Als ehemaliger Rheinhesse, der in diesem Bereich fast 50 Jahre Neben- und Hauptbahnerfahrung verinnerlicht hat, helfe ich gerne mit, die Bahngeschichte der Region zu komplettieren.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3299
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon jojo54 » So 12. Okt 2014, 19:35

Horst Heinrich hat geschrieben:Bei den im Schienenverkehr betriebenen Strecken Rheinhessens kann man durchaus von einer Erfolgsgeschichte sprechen, die Zuführung durch diverse Buslinien hingegen läuft nicht überall gut.
Hier wird nun eine Verbandsgemeinde bei der Bedarfsplanung aktiv, eine gute Sache, wie ich meine.
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 987000.htm
Allerdings verweist der Artikel auch auf Regionen, in denen noch Schienen liegen, z.B. die Altrheinbahn.
Schade, daß für diese interessante Strecke nie eine Reaktivierung geprüft wurde, die Züge würden sicherlich gut angenommen, die Orte wachsen und an den Endpunkten Osthofen und Guntersblum gäbe es direkte Anschlüsse nach Mainz und Worms. Es macht betroffen, daß immer nur von Verbesserungen im Busangebot die Rede ist und daß der Zug hier so ganz aus dem Rennen zu sein scheint.


Auf der Altrheinbahn sind die Gleise weitgehend weg. Teilweise ist die Trasse überbaut, z. B. in Gimbsheim. Ansonsten ist sie meterhoch zugewachsen.

Sachstand vom 12.10.2014. Bin heute die Strecke zwischen Ibersheim und Guntersblum mal abgefahren.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
stellwerk
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 229
Registriert: Di 17. Apr 2007, 17:44
Kontaktdaten:

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon stellwerk » Mo 13. Okt 2014, 10:03

Hallo,

unter http://rgebhard.de/seite14.htm sind ein paar Eindrücke von 2011
der "Altrheinbahn" zu sehen.
Schade, dass diese schöne Nebenbahnstrecke wie viele andere auch nie wieder belebt wurde .......

Gruß

Rodrigo

197.301
Schaffner A2
Beiträge: 30
Registriert: Di 26. Aug 2014, 21:32

Re: ÖPNV im Innern Rheinhessens

Beitragvon 197.301 » So 26. Okt 2014, 13:12

Und nachdem 2010 die Gemeinde Eich Bahnhofsgebäude und Gleise zugunsten einer neuen Straße abgerissen haben, wäre ja auch hinsichtlich Reaktivierung spätestens seit dieser Zeit nix mehr zu machen.



Also letzte Woche stand das Bahnhofsgebäude in Eich noch...


Zurück zu „Rheinhessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast