Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1619
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon Dieselpower » So 16. Nov 2014, 21:15

Davon abgesehen: Was ist so schlecht an dem guten alten, funktionierenden System Eisenbahn, von dem man heute nurmehr träumen kann??? Und warum darf man das nicht sagen, ohne als "ewiggestrig" abgestempelt zu werden?

Heißt das, daß Fortschritt gleich hochtechnologisierte Störanfälligkeit bedeutet?

Ganz anderes (OT-) Beispiel: In der Gemeinderatssitzung wurde über die Anschaffung einer neuen Spülmaschine für die Mehrzweckhalle diskutiert. Es wurde sich für die (neue) 5.100,- Euro teure Spülmaschine entschieden, weil die gebrauchte für weniger als die Hälfte ja noch ein "elektromechanisches Schaltwerk" an Stelle eines elektronischen besitzt, was vom ersten Beigeordneten (und mir) launisch mit "Das ist ja auch nicht das Schlechteste!" kommentiert wurde - zumal diese Maschine nur 5-10 mal im Jahr wirklich beansprucht würde. Aber Meinungen von Praktikern sind ja generell unerwünscht...sonst gäbe es einen mit empfindlicher Elektronik vollgestopften Plastikschrott wie Talent 5 und LINT 258 und wie der ganze Müll heißt, nicht!

Noch zu HGK-Zeiten endete bei mir einmal eine Zugfahrt wegen der Meldung "Diese Anwendung wird aufgrund eines ungültigen Vorgangs geschlossen!" schon vor dem ASig des Startbahnhofes. Und die 2.312 Pferdchen versagten den Dienst, weil Microsoft empfahl: "Wenden Sie sich an den Hersteller, wenn das Problem weiterhin besteht!"...Toller Fortschritt!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 3178
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon jojo54 » Sa 22. Nov 2014, 20:12

Hallo zusammen,

jetzt am Wochenende (22+23.11.) laufen ausschließlich 628-er. Zumindest heute waren alle sauber und ohne Farbschmierereien.

In Alzey stehen keine Vlexx-Fahrzeuge, alle sind in Mainz abgestellt.

Sachstand vom 22.11.2014.

Anbei eine Aufnahme vom 22.11., als ich um 15:10 Uhr im allerletzten Licht noch einen 628 in Nieder Olm aufnehmen konnte.

MfG
jojo54
Dateianhänge
628 902 Nieder Olm am 22.11.2014_1.jpg

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon Horst Heinrich » Do 27. Nov 2014, 14:12

Prost Mahlzeit!
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 807181.htm

Es fehlt an Lokführern, wie Christian Siemer, Leiter Tarif und Vertrieb bei Vlexx, bestätigt. Hinzukommen Warnungen der Gewerkschaften über zu kurze Haltezeiten und Sicherheitsrisiken durch eingesetzte Leiharbeiter.

Aus dem Bericht.

Auf der Nahestrecke sind pro Halt 0,6 Minuten eingeplant.
Wer denkt sich einen solchen Schwachsinn aus?
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 3178
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon jojo54 » Do 27. Nov 2014, 14:22

Hallo zusammen,

der Sachverhalt ist seit Wochen bekannt, wurde aber nie richtig, bzw sehr spät kommuniziert.

Ein weiteres Problem ist, dass DB Regio Südwest nicht groß helfen kann. Hier haben sich schon viele Mitarbeiter zu anderen Dienststellen beworben und die werden dort zum Fahrplanwechsel auch erwartet.

Ein so großes Netz und mit diesen Leistungen auf einmal auszuschreiben, hat schon gewisse Risiken. Das hätten ALLE wissen müssen.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1619
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon Dieselpower » Do 27. Nov 2014, 14:27

Vor allem sind 36 Sekunden tatsächlich sehr optimistisch - um nicht zu sagen "weltfremd". Warum? Fragt mal die Kölner LINTgeplagten...
Das dürfte schon für die Öffnungs- und Schließ"zeremonie" der ganz toll angeordneten Türen knapp werden. :roll:
Wenn da jetzt noch eine gestört ist...eieieiei...!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon Horst Heinrich » Do 27. Nov 2014, 18:07

jojo54 hat geschrieben:Ein so großes Netz und mit diesen Leistungen auf einmal auszuschreiben, hat schon gewisse Risiken. Das hätten ALLE wissen müssen.
MfG
jojo54

Kein aktiver Sachkundiger dieses Forums, der es nicht gewußt hätte.
Die Frage ist nur: Was nutzt unser Sachverstand, wenn er von Nieten in Nadelstreifen elegant vom Tisch gewischt bzw. gar nicht ernst genommen wird.
Der unkritische Reisende mault zwar, findet sich aber doch schließlich mit dem Gebotenen ab, seine Empörung bricht sich allenfalls in einem temporären Shitstorm Bahn, oft gegen Unschuldige ("Faule Lokführer"), danach geht man wieder zum ausgiebigen Urlaubs- oder Aldi-Prospektestudium über.
Das ganze Zweckverbands-, EVU-, EIU- und Verbündechaos hat außer der Zerschlagung eines erfolgreichen Staatsunternehmens und der Schaffung tausender Stellen für Unproduktive nichts gebracht.
Zehntausende Vorruhestandsbeamte, die im Handumdrehen wieder alles wie gewohnt im Griff hätten, weil sie ihren Beruf von der Pike auf gelernt haben, schauen sich derweil -vorzeitig kaltgestellt- das Elend an, wenn Schmalspurfahrdienstleiter (Ex Marktleiter bei Schlecker) beim Aufblinken dreier roter Lampen am Stelltisch ahnungslos zusammenbrechen oder zum Triebfahrzeugführer umgeschulte Langzeitarbeitslose den richtigen Tritt in ein Dreischicht-Erwerbsleben nicht mehr hinbekommen, nachdem man zwei Jahre vorwiegend auf der Couch verbracht hat.

Natürlich haben wir das alles gewußt, aber man wird ja in den Volksverdummungsinsitutionen nicht müde, uns zu erklären, daß das ja alles toll, super, EU-konform und was weiß ich alles ist.

Was sagte kürzlich eine gute Freundin -leidenschaftliche Bahnnutzerin aus Rheinhessen- zu mir?:
"Mannomann bin ich froh, daß ich wieder ein Auto habe."
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1619
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon Dieselpower » Fr 28. Nov 2014, 10:50

Hallo Horst - alles auf den Punkt gebracht, oder wie der Kommentar, der unter einer (Ich hatte schon mit "mangelhaft" oder "ungenügend" gerechnet) von mir damals sehr kurz gehaltenen (nur 4 Bögen, andere hatten 12 verkritzelt) Biologie-LK-Klausur stand:
"Ihre Arbeit ist von einer ausgesprochen erfrischenden, präzisen Knappheit, es war eine Freude, sie zu korrigieren - gut (+)"
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2047
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: Vlexx: Die Vorbereitungen laufen...

Beitragvon Lochris » Fr 28. Nov 2014, 19:50

Zwar nicht Rheinhessen, aber passend zum Thema "Vlexx: Die Vorbereitungen laufen":
Bild

Gestern machten 622 913 und 622 912 eine Probefahrt am Rhein. Vlexx wird ab dem Wechsel den RE-2-Verstärker und die Ausflugszüge übernehmen.
Lochris auf YouTube - jetzt abonnieren, um immer die neuesten Filme zu sehen!

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.


Zurück zu „Rheinhessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast