Verbesserungen nach dem Fahrplanwechsel im Raum Alzey

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Verbesserungen nach dem Fahrplanwechsel im Raum Alzey

Beitragvon Horst Heinrich » Sa 18. Okt 2014, 10:25

Es gibt künftig umsteigefreie Direktverbindungen zwischen Kirchheimbolanden und Mainz.
Das gab es zuletzt in den Blütejahren des rheinhessischen Eisenbahnverkehrs.

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 703851.htm

Gleichzeitig wird deutlich, was möglich ist, wenn der politische Wille und auch die Nachfrage seitens der Bevölkerung da sind.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3299
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Verbesserungen nach dem Fahrplanwechsel im Raum Alzey

Beitragvon jojo54 » Mo 20. Okt 2014, 10:29

Ist alles eine Wiederholung.
Artikel in dieser- oder ähnlicher Form standen in den letzten Wochen immer wieder in der Lokalpresse von Rheinhessen.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Oliver Bayer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 119
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 22:47

Re: Verbesserungen nach dem Fahrplanwechsel im Raum Alzey

Beitragvon Oliver Bayer » So 26. Okt 2014, 23:18

Die Durchbindung von Kibo nach Alzey ist ja schön und gut, aber scheinbar ist noch niemandem aufgefallen, dass ab Fahrplanwechsel der schnelle Anschluss von Worms Richtung Mainz in Alzey in beiden Richtungen flöten geht. Die RB aus Worms kommt :20 in Alzey an, der RE nach Mainz fährt :13. In der Gegenrichtung fährt die RB nach Worms :39 in Alzey ab während :43 der RE aus Mainz ankommt. Mit einer Umsteigezeit von 15 bzw. 20 Minuten hat man zwar noch Anschluss mit der RB von/nach Mainz, aber die Reisezeit verlängert sich um ca. 20 Minuten im Vergleich zu heute. Schade!

Gruß, Oliver
Bild

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Verbesserungen nach dem Fahrplanwechsel im Raum Alzey

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 27. Okt 2014, 11:23

Das liegt möglicherweise daran, daß die Strecke 662 immer noch weitgehend als Rheinhessen-Erschließungsbahn Bingen-Worms gesehen wird und die Relation Kirchheimbolanden-Mainz als Anschluß ins Rhein-Main-Gebiet.
Dabei war es schon vor 30 Jahren so, daß z.B. die meisten Reisenden zwischen Alzey und Monsheim entweder nach Mainz oder nach Worms wollten.
Der Anteil der Fahrgäste von/nach Bingen war verschwindend gering.
Daran hat sich bis heute nichts geändert und so würde z.B. ein Zweistundentakt Bingen-Armsheim mit einem VT-Pendel völlig genügen, währenddessen man sich für den "Stern" Alzey - Mainz, Alzey-Worms und Alzey-Kirchheimbolanden ein aufeinander abgestimmtes Konzept überlegen müßte.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.


Zurück zu „Rheinhessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast