Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Benutzeravatar
Wolfslokfuehrer
Schaffner A2
Beiträge: 11
Registriert: So 15. Mär 2015, 12:59

Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Wolfslokfuehrer » Do 15. Okt 2015, 16:47

Hallo geehrte Forengemeinde,

Ich suche Informationen über die Dampfloktypen, die auf der Strecke Mainz-Alzey im Laufe der Zeit von 1871 bis zum Ende unterwegs waren. Vermutlich gehörten irgendwann 74er dazu, doch für schwerere Güterzüge auf der abschnittsweise doch recht steigungsreichen Strecke sind die ja wohl nicht geeignet gewesen oder?

Wer weiß da etwas und wäre bereit, es mir mitzuteilen?

Leider ist Mainz-Alzey keine sonderlich internetpräsente Strecke, da sie weder einen streckenbaulichen Superlativ darstellt, noch irgendwann mal von der Stilllegung bedroht war. Ich habe abgesehen von einer Sonderfahrt der 23 042 mit Donnerbüchsen der Darmstädter in den Nullerjahren noch kein Dampflokfoto von der KBS 661, oder welche Bezeichnung sie schon geführt hat, gesehen.

Kann damit irgendwer dienen?

Sollte diese Frage schonmal beantwortet worden sein oder sie aus für mich nicht erkennbaren Gründen dumm sein, bitte ich das zu verzeihen, aber ich habe bisher noch keinen entsprechenden Thread entdeckt, der sich damit beschäftigte.

Schöne Grüße von der KBS 661 von dem diese nur aus neuroten Zeiten kennenden

Wolfslokfuehrer

PS: mein mit großem Furor angekündigtes Video zur letzten DB-Fahrt auf Mainz-Alzey wird vermutlich innerhalb der nächsten 2 Wochen erscheinen, ich werde den Link dann hier im Forum einstellen, wenn niemand was dagegen hat. Die Verzögerungen bitte ich zu entschuldigen, aber es hat doch ganz schön gedauert, die ganzen einzelnen Clips zusammenzutragen.

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Horst Heinrich » Do 15. Okt 2015, 19:21

Wolfslokfuehrer hat geschrieben: von der KBS 661, oder welche Bezeichnung sie schon geführt hat...


Hallo Wolfslokführer, ich freue mich, daß hier im Forum ein bißchen Historisches von meinen alten rheinhessischen Stammstrecken auf Interesse stößt.

Ich werde mal in meinen Unterlagen kramen, was den Dampfbetrieb Mainz-Alzey betrifft, der allerdings schon um 1962 überwiegend auf V 100 -in der Zuckerrübenzeit auch V 160- (GV) und ETA 150 und V 100 (PV) umgestellt wurde.

Die Streckennummern waren übrigens bis zur Auflösung der BD Mainz 273a und danach bis in die 1990er Jahre 655.
661 war in dieser Zeit Bodenheim-Alzey, 656 war Bingen-Alzey-Worms.

Es gab im Güterverkehr lange eine "Arbeitsteilung".
Bis Nieder Olm stellte das Bw Mainz Personal und Fahrzeuge, ab Nieder Olm das Bw Alzey.
Hier waren die letzten Dampfloks die der Baureihen 56 und 86.
Wann sie abgezogen wurden, kann ich noch nachrecherchieren, es dürfte um 1968 gewesen sein.

Gelegentlich kam noch bis 1974 die BR 50 (auch die Varianten 51, 53) zum Einsatz, das habe ich noch persönlich erlebt, die teilweise stark heruntergekommenen Fahrzeuge verdienten hier ihr letztes Gnadenbrot und trieben dem Personal wegen ihres schlechten Zustandes oft die Schweißperlen auf die Stirn.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1617
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Dieselpower » Do 15. Okt 2015, 21:53

Horst Heinrich hat geschrieben:Gelegentlich kam noch bis 1974 die BR 50 (auch die Varianten 51, 53) zum Einsatz, das habe ich noch persönlich erlebt, die teilweise stark heruntergekommenen Fahrzeuge verdienten hier ihr letztes Gnadenbrot und trieben dem Personal wegen ihres schlechten Zustandes oft die Schweißperlen auf die Stirn.


Hallo Horst....
kleine Ergänzung zum Thema "Varianten":
Die Baureihen 050, 051, 052 und 053 waren - soweit ich das als "Nicht-Dampflokexperte" weiß - mehr oder weniger alles reinrassige "Fuffziger", die "Unterbaureihen" waren lediglich der dreistelligen Ordnungsnummer in der EDV-Bezeichnung gezollt:
050 = ex 50 001 bis 999
051 = ex 50 1000 bis 1999
052 = ex 50 2000 bis 2999
053 = ex 50 3000 bis 3999

"echte" 52er (Kriegsloks) waren zu EDV-Zeiten im Westen schon weg vom Fenster, so daß die BR "052" problemlos mit 2000er 50er belegt werden konnte.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Horst Heinrich » Do 15. Okt 2015, 22:13

Dieselpower hat geschrieben:Hallo Horst....
kleine Ergänzung zum Thema "Varianten":
Die Baureihen 050, 051, 052 und 053 waren - soweit ich das als "Nicht-Dampflokexperte" weiß - mehr oder weniger alles reinrassige "Fuffziger"...

Da ich in allen drei Führerständen (050, 051, 053) schon gestanden habe, ist mir das sehr wohl bewußt, ich wollte halt nur darauf hinweisen, daß z.B. vor einem Rübenzug aus Saulheim auch mal eine Lok mit der Nummer 053XXX auftauchen kann. 8)
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1617
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Dieselpower » Do 15. Okt 2015, 23:16

Ah okay....ich wußte nicht, ob Sie's wußten.... frei nach Rüdiger Hoffmann :(
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Horst Heinrich » Fr 16. Okt 2015, 10:16

Dieselpower hat geschrieben:Ah okay....ich wußte nicht, ob Sie's wußten.... frei nach Rüdiger Hoffmann :(


Wenn man bedenkt, wie wenig die Menschen überhaupt wissen, ist es schon interessant, zu sehen, wie sehr die Menschen an den praktischen Wert ihres Wissens glauben und wie wenig sie vom praktischen Wert des Glaubens wissen.
:wink:
frei nach Gilbert K.Chesterton

Und an @wolfslokführer:

In den 1970er und 1980er Jahren war Rudi Gies Leiter des Bw Mainz, er hat den Traktionswandel weg vom Dampf in Mainz komplett miterlebt und mitvollzogen.
Seine letzte mir bekannte Adresse ist:

Rudolf Gies
Körnerstraße 18
55120 Mainz
Tel.: 06131-685887.

Vielleicht ist er bereit, zu helfen oder er kennt Lokführer, die etwas Mainzer Lokomotivgeschichtsforschung betreiben.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Wolfslokfuehrer
Schaffner A2
Beiträge: 11
Registriert: So 15. Mär 2015, 12:59

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Wolfslokfuehrer » Fr 16. Okt 2015, 15:43

Hallöle

Um also nochmal zusammenzufassen:

Es gab 56er, 86er, später auch noch 50er (später 050-053), aber in schlechtem Zustand.

Zu den 56ern: waren das ehem. preußische G 8.2 (also G 12 mit 4 Treibachsen),
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:56_2363_RAW_Nied_1938.jpg

oder umgebaute preußische G 8.1 mit Vorlaufachse?
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/ce/Parow%C3%B3z_Tr5.jpg/300px-Parow%C3%B3z_Tr5.jpg

In Ebay wird eine Roco-74er der DRG (Ep.II) des BW Alzey angeboten,
http://cdn04.trixum.de/upload2/5200/5005/2/2452fa411ea221ddd155e96eb2a28fedb.jpg
ist die von Alzey auch nach Mainz gefahren? Weiß da vielleicht noch jemand was?

@Horst Heinrich:

Die Adresse scheint wohl noch zu stimmen, ich werde dem guten Herrn Gies mal einen Brief schreiben. Danke sehr!

Und Horst, wenn du die 50er noch selbst erlebt hast, hast du dann auch noch Bilder davon?

Schöne Grüße von der KBS 661,

Wolfslokfuehrer

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 746
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Steffen » Fr 16. Okt 2015, 16:02

Moin,

eingesetzt wurden 56.2 mit Vorlaufachse und nicht zu vergessen, dass es im BW Mainz auch 23er gab.

In den 30ern führten hier auch 76er ihr Unwesen bis sie abgezogen wurden.

Die 74 passt nach meinen Infos zu fast allen von Alzey ausgehenden Strecken.
Bis in die 50er Jahre sogar bis Bingen.
Viele Grüße
Steffen

Benutzeravatar
Wolfslokfuehrer
Schaffner A2
Beiträge: 11
Registriert: So 15. Mär 2015, 12:59

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Wolfslokfuehrer » Fr 16. Okt 2015, 16:19

Hi Steffen,

Danke für die schnelle Antwort!
Die 74er geht also klar, in den ersten Nachkriegsjahren zumindest.

Hats die 23er dann auch mal auf MZ-Alzey verschlagen?

Und waren die 76er nicht eher zwischen Wiesbaden und Frankfurt, also als eine Art DRG-S8 unterwegs?

Viele Grüße von der KBS 661,

Wolfslokfuehrer

Benutzeravatar
Steffen
Amtmann A11
Beiträge: 746
Registriert: Di 26. Jul 2005, 00:29
Kontaktdaten:

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Steffen » Fr 16. Okt 2015, 21:31

Ich habe leider keine Bilder aus Dampfzeiten von dieser Strecke gesehen. Im Buch zu Alzey-Bodenheim steht allerdings viel drin (ob auch alles stimmt?).

Hier zur 76 beim BW alzey:
http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... sg-3201960
Viele Grüße
Steffen

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Horst Heinrich » Fr 16. Okt 2015, 22:03

1954 wurde das Bw Alzey als selbständige Dienststelle aufgelöst und dem Bw Worms als Außenstelle angegliedert.
Zu dieser Zeit waren in Alzey noch 6 Loks der BR 86 und 17 Loks der BR 56 beheimatet, die 56er bedienten überwiegend die Nebenstrecken, darunter auch die der SEG, die 1953 an die DB gegangen waren, z.B. Sprendlingen-Fürfeld oder Worms-Offstein.
Wegen des teilweise noch aus den 1880er Jahren stammenden Oberbaus waren schwerere Maschinen hier nicht einsetzbar.

Von 1953 bis 1967 waren beim Bw Worms etwa 30 Loks der Baureihe 38, etwa 80 Loks der BR 50, ungefähr 25 Loks der BR 50 ÜK, 20 Loks der BR 42, etwa 45 Loks der BR 56, etwa 20 Loks der BR 74, 5 Loks der BR 89 und sogar noch 16 Triebwagen der BR 177, 178 und 180 beheimatet.

Nicht alle Baureihen traf man aber auch auf allen Strecken an, wenngleich z.B. die 74er auch auf dem Binger Umlauf zu finden war, was ja Steffen schon erwähnt hat.

Mainz-Alzey war eine gut ausgebaute Hauptbahn (durchgehend geschweißte S 54-Schienen, alle Bahnhöfe außer Waggonfabrik besaßen umfangreiche Gleisanlagen und mechanische Stellwerke mit Kreuzungsmöglichkeiten), hier waren zumindest in dieser Zeit auch 50er und 23er eingesetzt.
Der Schwerpunkt im PV aber lag bei den ETA 150.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Wolfslokfuehrer
Schaffner A2
Beiträge: 11
Registriert: So 15. Mär 2015, 12:59

Re: Welche Dampfloks gab es auf Mainz-Alzey?

Beitragvon Wolfslokfuehrer » Fr 16. Okt 2015, 22:25

WOW!!!

Ich bin ganz ergriffen, was für tolle Infos ihr da alle zu bieten habt, ganz große Klasse. Danke, dass ihr euch mit der Recherche da so ins Zeug gelegt habt!
(Da weiß man gleich, in welche Richtung man die Modellbahnwunschliste für Weihnachten auslegen wird...)

Um es nochmal zusammenzufassen:

Personen:
-BR 23
-BR 74
-BR 76

Güter:
-BR 50
-BR 56
-BR 86

@Steffen:
Danke sehr für Info und Beleg!

@Horst Heinrich
Auch dir expliziten Dank! Zu deiner BW-Worms-Aufstellung: Die anderen beiden Wormser Baureihen, die 38er werden wahrscheinlich Rheintal gefahren sein und die 89er irgendwo im stationären Rangiereinsatz gewesen sein oder?

Und, wenns gestattet ist, noch eine Frage: Mit welchen Personenwagen ist man gefahren? Ich hätte jetzt auf Donnerbüchsen und später Umbauwagen getippt, kommt das hin?


Zurück zu „Rheinhessen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste