Nidda / Oberhessen

Benutzeravatar
Dennyo
Oberschaffner A3
Beiträge: 56
Registriert: So 8. Aug 2010, 13:41
Kontaktdaten:

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Dennyo »

Moin Uwe nochmal!

Zwei Fragen quälen mich noch:

Auf deinem vierten Bild scheint der Dosto vor der 218 recht "neu" zu sein, konntest du schon die re-designten Dostos auf dem Stockheimer sichten? Auf der MWB sind ja schon komplette Zugverbände "erneuert" bzw. auch mit Fabrikneuen Dostos unterwegs.

Werden auf dem Stockheimer auch fabrikneue Dostos eingesetzt werden? Oder erst mit Inbetriebnahme der neuen Loks ?

....diese werden auch nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen....Sind schon welche auf Testfahrt in der Republik ;(

Grüße + Danke

Dennis

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Florstädter »

Moin ….

ist ja klar das jetzt noch Nidda fehlt :wink:

Ankunft in Nidda … Lok voraus

Bild

Bild

@ Klaus aus FG : das müsste doch so passen , oder ?? :D

Bild

Umsetzen nach Gleis 1 , ….warum nach Norden ??? :?:
Der 2. Frankfurter setzt normalerweise in der Südausfahrt um

Bild

und überhaupt , …. wo ist der 1. Frankfurter ?? Gleis 1 ist leer :( :?:

Bild

Was ist da heute los ??
Der 2. kommt Lok voraus nach Nidda und stellt sich auf den Platz vom 1. und der 1. ist nicht da

Bild

Hier noch etwas spezielles ,
kann jemand etwas mit diesem Absatz unterhalb der Fußgängerbrücke anfangen ?? :wink: :wink:

Bild

@ Dennis , mit den Wagen kann ich dir nicht weiterhelfen , damit habe ich nix am Hut

Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Basaltlunkerschotter »

Florstädter hat geschrieben:Bild

Bild

Sarkasmusmodus ein:
an Gleis 1 zum Stadtexpress nach Schotten bitte einsteigen, Türen schließen selbststätig. Vorsicht bei der Abfahrt
Sarkasmusmodus wieder aus.
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Florstädter »

Moin Michael ,

mit Schotten liegst du natürlich vollkommen richtig :D ,

auf dem Absatz lag mal das nach rechts weg ins Niddatal abfallende Streckengleis nach Schotten ,
somit gab es also aus Nidda nach Norden nebeneinander drei eigenständige Ausfahrten
ich will jetzt nicht darüber nachdenken was es da alles zu sehen gab , seufz :?

Es hat nicht zufällig einer Bilder aus dieser Zeit ?? z.B. von der Fußgängerbrücke aus

das wäre was :D :D

bleibt aber immer noch die Frage offen ob es damals eine Weichenverbindung gab um von
Friedberg kommend gleich auf Gleis 1 zu gelangen , ohne die heute notwendige Sägefahrt

zu den alten Bildern und die Weichenfrage sage ich auch ganz doll .... bitte bitte :wink: :wink:

Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Benutzeravatar
Dennyo
Oberschaffner A3
Beiträge: 56
Registriert: So 8. Aug 2010, 13:41
Kontaktdaten:

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Dennyo »

Moin nochmal,

hier habe ich noch was gefunden:

http://www.vergessene-bahnen.de/Ex193k_1.htm

"Friedberg-Nidda wurde erst 9 Jahre später eröffnet" ...1897....das war ein Jahr ;)

Demnach müsste man Schlußfolgern, dass es keine Weichenverbindung direkt nach Schotten gab, sondern: "Umsteigen, bitte!"

....
D

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Florstädter »

Moin Dennis ,

die Bildserie kenn ich , und noch 2 andere .
Muß doch mal meine Bilder zu dem Thema einstellen ,wenn ich mal Zeit habe :wink:

Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Florstädter
Amtsrat A12
Beiträge: 1222
Registriert: Do 9. Sep 2010, 21:14

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Florstädter »

Moin …

hab’ mir am Samstag ( 26.07.14 ) mal den Gleisanschluß zum geschlossenen Spanplattenwerk
angesehen , er wächst langsam aber sicher zu .

Bild

Bild

Das Werk selber macht einen verlassenen Eindruck , von den Umbaumaßnahmen ist nichts zu erkennen .
Obwohl angeblich verkauft hängen die Pfleiderer Schilder immer noch und es standen
3 Lkw mit Pfleiderer Beschriftung vor dem Werkstor , aber auch ein Lkw mit neuen Betonschwellen .

Den letzten bekannten Wissensstand zum Werk gibt es hier :

http://www.wetterauer-zeitung.de/Home/K ... id,94.html

Gruß Uwe
Manche Leute haben das Bahlsen-Syndrom: Sie haben einen an der Waffel und sie gehen einem auf den Keks

Gartenbahner60
Anwärter A1
Beiträge: 7
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 08:44

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Gartenbahner60 »

Hallo Uwe
Klasse Bilder sind das. Danke dafür.
Da ich gerade an einer Modellbahn mit Bahnhof Nidda baue (Zustand um ca. 1965 ...), sind solche Bilder Gold für mich wert :D

Aber ich hätte eine Frage:
wie sah denn um die 60er-70er-Jahre (Ende der Damploks in Nidda) im BW die Bekohlungsanlage aus?
Darüber habe ich leider nirgendwo Infos gefunden. Auf älteren Bilder ist ein Holzgerüst/Schüttbekohlung mit Körben zu erkennen.
Aber vielleicht war das ja in den 60ern schon etwas "moderner" gehandhabt (vielleicht mit Bagger)?

Vielleicht weiß das ja hier zufällig jemand?

Gruß aus der Wetterau
Siggi

Nachtrag:
so sieht heute der Anschluß aus (immerhin kann man am W-Zeichen noch erkennen, wo das Gleis liegt). Anderswo brennt der Urwald, hier grünt der hessische Urwald:

Bild

Die Weiche in Werk:
Bild

Immerhin: die DB hat die Anschlußweiche noch nicht rausgerissen und Gleissperre/Sperrsignal sind in Betrieb:

Bild
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten ;-)

Mein Bahnhof Nidda im Aufbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165929

Datenkraken bitte nicht füttern!

Gartenbahner60
Anwärter A1
Beiträge: 7
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 08:44

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Gartenbahner60 »

Florstädter hat geschrieben:Moin ….

ist ja klar das jetzt noch Nidda fehlt :wink:
Bild
Interessant: die Rangierhalt-Tafeln sind mit dem Umbau auf ESTW wohl auf die andere Gleisseite gewandert. Das für die Strecke nach Friedberg (rechts im Bild) steht nun näher am Bahnhof, gleich hinter dem Kabelkanal:

Bild

Hier noch etwas größer:

Bild

Interessant ist auch die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h am Sperrsignal vor den Weichen (im Bild ganz oben noch zu sehen).

Gruß
Siggi
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten ;-)

Mein Bahnhof Nidda im Aufbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165929

Datenkraken bitte nicht füttern!

Gartenbahner60
Anwärter A1
Beiträge: 7
Registriert: Fr 30. Aug 2019, 08:44

Re: Nidda / Oberhessen

Beitrag von Gartenbahner60 »

Dennyo hat geschrieben:Moin nochmal,

hier habe ich noch was gefunden:

http://www.vergessene-bahnen.de/Ex193k_1.htm

"Friedberg-Nidda wurde erst 9 Jahre später eröffnet" ...1897....das war ein Jahr ;)

Demnach müsste man Schlußfolgern, dass es keine Weichenverbindung direkt nach Schotten gab, sondern: "Umsteigen, bitte!"

....
D
Hallo
damals gab es noch eine weitere Weichenverbindung, sodaß von Gleis 1 auch direkt nach Friedberg ausgefahren werden konnte. Umsteigen war also nicht notwendig, nur Wenden des Zuges in Gleis 1.

Siggi
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten ;-)

Mein Bahnhof Nidda im Aufbau: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165929

Datenkraken bitte nicht füttern!

Antworten