Buntes Klein-Gerau und ein Kroko in Bimbam (m10B)

Benutzeravatar
Kai
Amtsrat A12
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 1. Okt 2005, 11:10
Kontaktdaten:

Buntes Klein-Gerau und ein Kroko in Bimbam (m10B)

Beitragvon Kai » Mi 30. Sep 2015, 22:11

Die schicke E189 206 „Vincent van Gogh“ sollte gestern wieder in Richtung Niederlande fahren. Die Prognose lautete ca. 14 Uhr in der Darmstädter Gegend. Ich stellte mich bei Klein-Gerau an die Strecke und wartete… und wartete… aber der Zug kam nicht. Es stellte sich dann heraus, dass van Gogh sich entschlossen hatte etwas in der Stadt des Jugendstils (Darmstadt) zu verweilen. Erst um 17 Uhr tauchte er dann an meiner Fotostelle auf.

Das Vorprogramm war allerdings auch nicht zu verachten. Unter anderem kam auch die recht neue Rurtalbahn 186 423 vorbei. Nachdem van Gogh durch war, gings nochmal kurz nach Bischofsheim. Dort erreichte mich dann die Meldung, dass 194 158 im anrollen ist. Nach einer knappen Stunde Wartezeit kam sie dann auch mit einem Kesselwagenzug. Leider war das Licht dann schon weg, aber bei der Ausbeute gestern möchte ich mal nicht meckern :) .

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß,
Kai
Bild

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Buntes Klein-Gerau und ein Kroko in Bimbam (m10B)

Beitragvon Horst Heinrich » Do 1. Okt 2015, 20:51

Interessante Bilder, es ist doch immer wieder interessant, was sich praktisch "um die Ecke" auf unseren Gleisen tut; danke für die Dokumentation.

Hierzu
Kai hat geschrieben: Es stellte sich dann heraus, dass van Gogh sich entschlossen hatte etwas in der Stadt des Jugendstils (Darmstadt) zu verweilen.


fällt mir eine Episode aus unserem Deutsch-LK ein.
Hier lasen wir den bekannten "Datterich".
Wie heißt es da um 1840 ziemlich eisenbahnkritisch:

Knippelius:
"Is die Eisebahn e Nutze for Dammstadt odder net?"

Dummbach:
"E bedeidender Nutze, ohne Froog. Nemme-Se nor, wieviel reise dann an Dammstadt vabei, die wo sonst ihr Lebdaag net vabeigerahst wehrn?"
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.


Zurück zu „Rhein-Main Gebiet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste