Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Benutzeravatar
Kai
Amtsrat A12
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 1. Okt 2005, 11:10
Kontaktdaten:

Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon Kai » Do 8. Okt 2015, 19:00

Ein neuer Spieler auf Deutschlands Gleisen sollte heute das Rhein-Main-Gebiet erreichen: der neue ICx bzw. ICE 4. Zwei Testfahrten von Köln bis zum Frankfurter Flughafen und zurück standen auf dem Programm. Ursprünglich war wohl mal Walldorf als Wendepunkt angedacht, daher stand ich auch pünktlich dort und wartete auf die Ankunft. Aber ich hatte mich zu früh gefreut!

Ungefähr zur geplanten Ankunftszeit erreichte mich die Meldung, dass der Zug bereits im Flughafenbahnhof wenden wird. Also schnell zum Auto gerannt, zwei Ehrenrunden durch Walldorf gefahren, dann die Straße um den Flughafen gefunden, auf die A3 abgebogen und bis zum Parkplatz bei Weilbach gebrettert. Da dann aus dem Auto auf die Brücke gehechtet und schon kam der Zug über die Kuppe. Das erste Bild wurde leider nicht so ansehnlich, dafür war der Nachschuss aber ganz nett.

Zur Überbrückung der Zeit bis zur zweiten Messfahrt des ICE 4 gings rüber nach Bischofsheim. Kaum dort angekommen kam schon eine 1142 mit einem Sonderzug daher. Schick! Auch der Loreleyblitz war eine nette Überraschung. Danach gings dann nochmals zum Autobahnparkplatz bei Weilbach. Diesmal mit mehr Zeitpuffer :) . Die zweite Messfahrt mit Tz 9002 war fast genau nach Planzeit unterwegs und auch die Fotos klappten diesmal besser.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und hier als Bonus noch zwei Videos von der Messfahrt:
https://youtu.be/ABqrh4kvwkU
https://youtu.be/H6U8EO96-Tg

Gruß,
Kai
Bild

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1659
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon Dieselpower » Do 8. Okt 2015, 20:02

Wenn ich mir die Front so ansehe, hat das Ding auch Hamstergene.... :lol:

Interessant zur Entstehung des ICx, ICE4, 412 oder wie auch immer das Ding heißt:
Nach den ersten "Mock up"-Modellen (Also nicht fahrtüchtige 1:1-Wagenkästen) hat der Bahnvorstand entschieden, es sei eine zu enge Bestuhlung und zu wenig Gepäck-Stauraum pro Fahrgast vorhanden...ähm, Moment, habe ich das wirklich so gelesen? Ja wirklich.

Da gibt es nur zwei Möglichkeiten:
a) Das Ding war derart extrem mit "Fahrgastladegestellen" (auch Sitze genannt) vollgestopft, daß selbst der größte Trottel einlenken mußte, oder (eher unwahrscheinlich)
b) Bei der Bahn setzt tatsächlich ab und zu mal das echte Komfortdenken ein. Aber das ist ja Blödsinn, eher wird der Mond viereckig!

Und die tollste Neuerung seit der Bestelländerung, die im Jahre 2013 erfolgte:
Der Zwölf-(Statt Zehn-)teiler erreicht nun 250 km/h - zuvor sollten es ja nur 249 sein.... :roll:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
norman.friedrichsen
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 216
Registriert: So 27. Sep 2009, 09:50

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon norman.friedrichsen » Do 8. Okt 2015, 20:51

Also ich würde Lieber gestern als morgen einsteigen :D

Benutzeravatar
schwellensittich
Obersekretär A7
Beiträge: 259
Registriert: Do 28. Jun 2007, 09:38

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon schwellensittich » Fr 11. Dez 2015, 10:17

Moin,

man beachte die offenen Drehgestelle. Ich freu mich schon auf seinen ersten Wintereinsatz....

An die zu enge Bestuhlung hab ich mich schon gewöhnt, schließlich darf ich ab und zu AVG Strabas fahren.

Die DBAG folgt eben nur den allgemeinen Trends. Deutschland wird fetter und die Sitzabstände kleiner.
Und man hat ja auch eine Alternative zum ICEng, den Regionalverkehr. Es kostet zwar etwas mehr an Zeit, aber dafür sieht man noch Landschaft und genießt -bei guter Platzwahl- Beinfreiheit.

Es grinst, ähm, grüßt
Michael
___________________________________
Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

RSXler
Schaffner A2
Beiträge: 41
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 20:10

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon RSXler » Fr 11. Dez 2015, 11:12

schwellensittich hat geschrieben:man beachte die offenen Drehgestelle. Ich freu mich schon auf seinen ersten Wintereinsatz....
Ähm - das waren Testfahrten mit einem Testfahrzeug. U.A. wurde an den Drehgestellen gemessen, daher waren sie unverkleidet. Im regulären Einsatz sind die Drehgestellt erkleidet, schon aus Strömungsgründen. Schau dir mal den Steuerwagen im 4. Bild an - so sehen die verkleideten Drehgestelle aus. ;)
Gruß aus Bonn,
Dennis

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon Horst Heinrich » Fr 11. Dez 2015, 14:17

schwellensittich hat geschrieben:
Und man hat ja auch eine Alternative zum ICEng, den Regionalverkehr. Es kostet zwar etwas mehr an Zeit, aber dafür sieht man noch Landschaft und genießt -bei guter Platzwahl- Beinfreiheit.


Wenn man das ganze komfortmäßig halbwegs optimale Fahrzeugmaterial zusammenziehen und z.B. auf die kastrierten ehemaligen D-und E-Züge, die jetzt RE heißen, verteilen würde, könnte man ja mit den "innovativen" Fahrzeugneuschöpfungen im IC- und ICE-Bereich leben, getreu der Maxime: Wenn es einer eilig hat, dann soll er auch im Zug sitzen wie in der Economy-Class des Flugzeuges oder er muß sich ja auch gar nicht hinsetzen, denn es macht sich doch immer gut, stehend mit dem Tablet in der Hand Geschäftigkeit als Erfolg vorzutäuschen.
Das Problem ist nur, daß die Innovations- und Konstruktionszumutungen nach und nach auch den Nahverkehr heimsuchen und man auch dort -z.B. durch die zum Fenster asymmetrische Sitzanordnung- am Landschaftsgenuß gehindert und der Beinfreiheit z.B. der Silberling-Ära inzwischen beraubt ist.

Wenn man gehässig wäre und man das ganze mal auf eine ganz entfernt scheinende soziologisch-psychologische Ebene heben würde, könnte man von einem kollektiven Zwangsmasochismus reden: Der Bahnreisende soll, er darf sich gar nicht mehr wohlfühlen, seine immerwährende Schuld- und Büßerrolle, das Bewußtsein, es gar nicht mehr schön und bequem haben zu dürfen -da könnte man sogar politisch korrekt wieder die unerträgliche deutsche Geschichte bemühen- wird in allen Daseinsbereichen manifestiert.
Einer "Im Schweiße Deines Angesichts sollst Du..."-Maxime entsprechend muß die Bahn-Teilhabe so weh tun, wie irgend möglich.
Erst dann winkt vielleicht einmal die Andeutung einer Erlösung, z.B. bei einer Sonderfahrt mit dem alten Rheingold, die man sich vom Mund abgespart hat und auf die man vielleicht Jahre warten mußte.

Zu weit hergeholt?
Vielleicht, vielleicht aber auch nicht, man kann ja -während man auf viel zu kleinen Plastikhartschalen herumrutscht- einmal darüber nachdenken und über die neuen Folterinstrumente der bahntechnischen Inquisition, die schon einmal damit beginnt, daß man nach Schließung der meisten Empfangsgebäude und dem Abbau von Bahnsteigdächern schon vor der Ankunft des Metallschlauchs ungeschützt Regen, Wind, Hitze oder Kälte ausgesetzt ist.
"Zeigt ihm die Instrumente..."
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1659
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon Dieselpower » Sa 12. Dez 2015, 12:48

Wo ist der "Gefällt mir"-Knopf? :lol:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
norman.friedrichsen
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 216
Registriert: So 27. Sep 2009, 09:50

Re: Der neue ICE 4 in Aktion auf der NBS KRM (m5B)

Beitragvon norman.friedrichsen » So 13. Dez 2015, 00:24

Leider wird der neue nicht planmäßig auf KRM zum Einsatz kommen... Maximale Steigung 35 Promille und somit nicht tauglich


Zurück zu „Rhein-Main Gebiet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 218 412-5, Holger Schäfer und 5 Gäste