SEV an 16 Tagen: Ausbau Hilfsbrücken Diez / Abbruch EÜ Steinsberg [Aug.2020]

Antworten
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7255
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

SEV an 16 Tagen: Ausbau Hilfsbrücken Diez / Abbruch EÜ Steinsberg [Aug.2020]

Beitrag von eta176 »

In der 12-Wochen-Übersicht von DB Netz waren für die Lahntalbahn bis vor kurzem folgende Einträge zu finden:

3710 Wetzlar - Koblenz
Diez – Fachingen (Lahn) Hp Üst
Tunnelarbeiten
[=Brückenbauarbeiten] in Diez
[während dieser Sperrung sollen - außer den geplanten ZH24 - auch die ZH31 ausgebaut werden]
Beginn: 01.08.2020, 01:10
Ende:_-17.08.2020, 04:45
durchgehend Totalsperrung

3710 Wetzlar - Koblenz
Diez - Nassau (Lahn)
Brückenarbeiten
[=ersatzloser Abbruch EÜ Steinsberg km 64,325]
01.08.2020, 01:10
03.08.2020, 04:45
und
08.08.2020, 01:10
12.08.2020, 04:45
durchgehend Totalsperrung

Da man eine Brücke sinnvollerweise nicht an zwei Wochenenden, sondern während einer durchgehenden
Sperrung beseitigt, wurde nachträglich auch für den Zeitraum 03.08. 04:45 bis zum 08.08. 01:10 die
Sperrung beantragt, sodass:
Die Gesamtsperrpause für Nassau-Balduinstein erfolgt durchgehend vom 01.08.20 (01:10 Uhr) bis
zum 12.08.2020 (04:45 Uhr)
.
Diese Festlegung wurde jedoch nicht in die übergeordnete Planung aufgenommen, sodass alle bereits aus-
gearbeiteten Umläufe und Bus-SEV auf eine zwischenzeitlichen Bedienung bis Balduinstein ausgelegt waren.
Nicht bekannt war den Planern die aktuellen Sperrungen in der Ortsdurchfahrt von Balduinstein, die keine
Bedienung zwischen Diez, Fachingen und Balduinstein zugelassen hätte, wenn nicht vorher verbindliche Ab-
sprachen mit dem LBM Diez erfolgt wären. Die Beschränkung des SEV auf den Abschnitt zwischen Limburg
und Balduinstein lässt sich erst ab 12.08. (Betriebsbeginn) realisieren. Vorher werden die Busse zeit- und
kilometeraufwendig zwischen Limburg und Nassau unterwegs sein.
.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7255
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Diez: Ausbau der Hilfsbrücken mit Mobilkränen

Beitrag von eta176 »

Der Landesbetrieb Mobilität Diez hat zum Ablauf der Arbeiten eine Pressemeldung herausgegeben,
die über den Ausbau der Hilfsbrücken und die Wiederherstellung der Gleisanlagen mit Sperrung der
Lahntalbahn vom 01.08.2020 bis 16.08.2020 informiert.
https://lbm.rlp.de/de/aktuelles/detail/ ... e-in-nach/
In der Pressemeldung heißt es:
Die Hilfsbrücken werden zum Abtransport mit großen Mobilkränen auf Schienenwagen verladen,
wobei bis zu zwei Kräne gleichzeitig zum Einsatz gelangen. Der Einsatz der Mobilkräne wird er-
forderlich, um den Ausbau der Hilfsbrücken zu beschleunigen und Zeit für die Folgearbeiten zu
gewinnen.

Begründung:
Beim Einsatz von Schienenkränen hätte das Ausheben der jeweiligen Hilfsbrücken-Paare nur
nacheinander erfolgen können und das zweite Gleis hätte noch (oder wieder) befahrbar sein
müssen. Für den Einsatz eines einzelnen MultiTasker 1600, der die schweren Träger hätte aus-
heben können, fehlte wohl ein ausreichender Schwenkbereich und der Einsatz wäre wohl er-
heblich teuerer geworden, da der Kran - aufgrund der zeitgleich im Abbruch befindlichen EÜ
vor Laurenburg - bis zum 10.08. westlich der Baustelle eingesperrt gewesen wäre.
Die Mobilkräne heben zunächst am So. 02.08. alle vier Einzelträger der ZH31 (unmittelbar im
Anschluss an den Diezer Tunnel) und anschließend schon ab Mo. 03.08. die vier Einzelträger
der ZH24 aus und lagern sie jeweils auf Res-Wagen.
Ablaufplan:
Freitag 31.07.: Aufbau Autokräne an BE Schaumburger Hof
Sonntag, 02.08.: Ausbau der ersten ZH31 zwischen ca. 08:30 und 11:15 Uhr /zweite ZH31 zwischen 13:00 und 16:00 Uhr
Nach dem Aushub der Fertigteil-Widerlager wird das frei gewordene Baufeld an die ARGE Tunnel-
bau übergeben, die mit den Arbeiten zur oberen Abdichtung des Straßentunnels und der weiteren
Verfüllung der Baugrube beginnt.
Der oder die Mobilkräne müssen dann über Freiendiez, die L318 in Richtung Birlenbach und die
kurvenreiche Schaumburger Straße bis oberhalb der ZH24-Brücken am Westportal fahren.
Montag, 03.08.: Ausbau der ersten ZH24 zwischen ca. 14:00 und 15:30 Uhr / zweite ZH24 zwischen 17:00 und 18:30 Uhr
Die versandfertig zu verzurrenden Brückenteile sollen dann bis zum 10.08. in Balduinstein
abgestellt bleiben. Nach der in drei Schichten, rund um die Uhr, stattfindenden Verfüllung
der Baugrube erfolgt ab Do. 06.08. die Herstellung von PSS, Einschotterung und Gleisverlegung.
Am 10.08. sollen die in Balduinstein abgestellten Res-Wagen mit den ZH-Brückenträgern über
die baustellenbefahrbaren Gleise zur Zwischenabstellung nach Diez gebracht werden können.

Für Fr. 14.08. sind die Stopfdurchgänge vorgesehen, die Schweißabeiten in der Nacht zum
Sa. 15.08.. Mit Abschluss der Nacharbeiten soll die Sperrung am Mo. 17.08. um 04:45 Uhr enden.
.
Wie auch bei den Lottozahlen der Hinweis: Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr!

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7255
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

BKL-Kräne: Grove GMK6400 / Liebherr LTM1300-6.2

Beitrag von eta176 »

Am Freitag, 31.07. wurden die für den Hilfsbrückenausbau notwendigen Mobilkräne
aufgebaut. Auf der passgenau vorbereiteten Aufstellungsfläche am Schaumburger
Hof - unmittelbar neben den ZH31 - wurden die beiden Sechsachser der Firma BKL
Baukranlogistik Gmbh, Niederlassung Frankfurt, für den Arbeitseinsatz vorbereitet:
Grove GMK 6400 (max. Traglast 400 Tonnen, 60m Teleskopausleger, max. 135t Gegen-
gewichte) und Liebherr LTM 1300-6.2 (max. Traglast 300 Tonnen, 78m Teleskopaus-
leger, max. 96t Gegengewichte).

Info am Rande: In der Vorbereitung war auch die Firma Swietelsky für den Einsatz
ihres MultiTasker1600 eingebunden. Wegen der starken Gleisüberhöhung, dem sehr
engen Baufeld und den notwendigen Arbeiten zur Stabilisierung des Gleiskörpers
für den Schienenkran-Einsatz hat man sich letztlich gegen diese Lösung entschieden.

Der angegebene Zeitplan soll möglichst eingehalten werden, aber evtl. beginnt das
Ausheben der ersten ZH31 am Sonntag etwas später als 08:30 Uhr. Eine gute Über-
sicht hat man beispielsweise vom Westportal des Diezer Tunnel, der über einen (ge-
sperrten) Fußweg von der oberhalb gelegenen Straße Am Geisenberg zugänglich ist.
https://www.google.de/maps/place/50%C2% ... 4d8.012343
.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7255
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Mühsam ernährt sich ...

Beitrag von eta176 »

Um 9:48 Uhr lag der erste ZH31- Träger auf seinem Res-Wagen und wurde
versandfertig verzurrt und mit einem Schutzwagen von einem Zw-Bagger
nach Balduinstein überführt und dort am Bahnsteig von Gleis 1 abgestellt.
In Fachingen standen weitere 14 Res-Pärchen, die für die weiteren Brü-
ckenträger bereitgestellt wurden. Bis der letzte Brückenträger und danach
die Widerlager ausgehoben sind, wird es wahrscheinlich früher Abend.
Dann müssen die Ballastgewichte und Kräne abgebaut und über die serpti-
nenreiche Schaumburger Straße zum neuen Standort fahren. Ab Montag-
mittag sollen die beiden ZH24 ausgebaut werden. Dort ist der Bahndamm
bereits bis knapp unter die beiden Brückenträger aufgefüllt.
--------------------------------------------------------------------------------------------
Die EÜ Steinsberg ist bereits Geschichte. Ein Großteil des Abbruchmaterials
(Natursteinmauerwerk) wird zur Verfüllung der ehemaligen Wegezufahrt ge-
nutzt, sodass wenig zusätzliches Verfüllmaterial antransportiert werden muss.
In der Lahnwiese hat man ein großes "Versickerungsbecken" hergestellt, je-
doch muss man sich fragen, welches Wasser sich dort sammeln soll. An der
Stelle der Wegeunterführung wird nur eine Kiesschicht eingebracht, aber
keine Drainage, da aus dem felsigen, baumbestandenen Lahnhang kaum
Oberflächenwasser zu erwarten ist. Ausführendes Bauunternehmen ist
auch dort die Gießener Niederlassung der Adolf Lupp GmbH+Co KG, die
derzeit die Talbrücke Nistertal ertüchtigt.
.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7255
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Es ist vollbracht ... alle vier Hilfsbrücken ausgebaut

Beitrag von eta176 »

Am heutigen Montag, 03.08.2020, erfolgte ab dem Mittag das Ausheben der beiden 24m-Hilfsbrücken
mit dem Grove GMK 6400, der seinen eigentlich nur 160m vom gestrigen Arbeitsplatz entfernten neuen
Aufstellungsplatz nach einer 30 Kilometer-Fahrt (Diez-Görgeshausen-A3-Limburg Süd-Industriestraße-Um-
gehung Freiendiez-Birlenbach) erreicht hatte.
Heute Nacht wird es noch einmal laut, weil die Bohrpfähle für die vier Widerlager und die offene Baugrube
mit Hydraulik-Meiseln bis auf ein von der DB Netz gefordertes Maß abgearbeitet werden müssen.
----------------------------
Im Bereich der ZH31-Brücken war die Tunneldecke heute bereits "besenrein" und wurde mit einer leuch-
tend grünen Abdichtfarbe gestrichen, auf die anschließend eine Schicht mit weißem Quarzsand verteilt
wurde. Sobald diese abgetrocknet ist wird darauf eine metallbewehrte Schicht mit einem sehr schnell
abbindenden Beton gegossen. Im Bereich der Gleisquerung war der Spalt zwischen den Wänden der offe-
nen Baugrube und den Tunnelwänden heute bereits weitgehend verfüllt und verdichtet. Die Rückveranke-
rungen der Bohrpfahlwände werden dabei nach und nach abgetrennt und entspannt.
Am 10.08. soll der lange Flachwagenzug mit den Hilfsbrücken von Balduinstein nach Diez gebracht und von
der BBL über den Taunus ins Brückenlager Konz überführt werden.
.

Antworten