Ein besonders trauriges Kapitel: Malbergbahn

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 588
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Ein besonders trauriges Kapitel: Malbergbahn

Beitragvon TroubadixRhenus » Di 5. Apr 2016, 10:57

Sehe ich auch so. Schade nur, dass es solche Privatinitiativen braucht um solch einen Schandfleck in dem alten berühmten Kurstädtchen zu beseitigen.

Und einfach wird es auf Dauer sicher nicht werden, dort Gastronomie zu betreiben, denn die Örtlichkeit liegt ja eigentlich in einer wenig attraktiven Ortsrandlage - es sei denn, die Bahn geht tatsächlich wieder in Betrieb und es lohnt sich auch, da hoch zu fahren.

Kann man dem Herren nur gutes Gelingen und ein langes Leben wünschen.
"Wählen gehen ist wie Zähne putzen: Lässt man's bleiben, wird's braun."
Hagen Rether

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1830
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Ein besonders trauriges Kapitel: Malbergbahn

Beitragvon Knipser1 » Di 5. Apr 2016, 16:59

Wenn ich das richtig sehe, soll der untere Wagen ja anscheinend bald als Café mitgenutzt werden...

http://www.malbergbahn-bad-ems.de/projekte


http://www.malbergbahn-bad-ems.de/press ... se-11-2015




Naja, besser erstmal so als das er weiter verrottet...

Grüße

Guido
Bild

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1830
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Ein besonders trauriges Kapitel: Malbergbahn

Beitragvon Knipser1 » Di 5. Apr 2016, 17:25

Es gibt auch anscheinend 2 verschiedene Webseiten zur Malbergbahn:


Eine -sagen wir mal etwas "altmodischere"- von der Görlitz-Stiftung:

http://www.malbergbahn.de


und dann diese hier vom Verein die mir deutlich moderner und jünger zu sein scheint:

http://www.malbergbahn-bad-ems.de


Aber irgendwie scheinen beide daran Interesse zu haben, die Bahn wieder zum fahren zu bekommen...


Viele Grüße

Guido
Bild

BadEms
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 4. Dez 2014, 17:21

Re: Ein besonders trauriges Kapitel: Malbergbahn

Beitragvon BadEms » Di 5. Apr 2016, 18:08

Hallo Knipser1

Ich hatte letztes Jahr mit den altern Mann der auf den Fotos auch zu sehen ist geredet und er meine das die nie mehr fahren wird.
Denn das würde mehrere Millionen Euro kosten und die kann sich die Stadt bzw. der Förderverein nicht leisten.

Gruß
Florian

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2667
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Ein besonders trauriges Kapitel: Malbergbahn

Beitragvon jojo54 » Sa 7. Mai 2016, 14:09

Zur Malbergbahn steht ein interessanter Beitrag in der Rhein-Zeitung, der jedoch nur gegen Bezahlung lesbar ist.

http://www.rhein-zeitung.de/region/loka ... 81940.html

MfG
jojo54


Zurück zu „Lahntal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste