Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » Mo 2. Jun 2008, 09:48

Die NNP vom 02.06.2008 berichtet über "Verkaufsverhandlungen" und ""konkreten Preisangeboten"" :lol:

Bahnhof Diez: Investor will Büros einrichten
Zitat:
Die Bahn wird dem Investor kurzfristig ein konkretes Angebot für den Ankauf der Immobilie vorlegen. Der
Unternehmer, der den Komplex als Bürogebäude nutzen möchte, ist zudem an städtischem Gelände in der
unmittelbaren Nachbarschaft des Bahnhofs interessiert. Auch diesbezüglich stehen Verhandlungen bevor.


Das wäre ja was ganz Neues - und ich glaube alles erst, wenn die Unterschriften unter den Verträgen sind.
Bislang gab es von Seiten der Bahn nie "konkrete Angebote", sondern man hat immer "noch ausstehende
Entbehrlichkeitsüberprüfungen" vorgeschoben.
... und außerdem geleugnet, dass sich noch offizielle Mieter im Gebäude befinden (und dies seit inzwischen
23 Jahren!)

Edit: Link entnommen, da nicht mehr verfügbar! > äüöß
18.07.2012: Titel geändert
Zuletzt geändert von eta176 am Mi 18. Jul 2012, 11:43, insgesamt 1-mal geändert.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez vor Verkauf !?!

Beitragvon eta176 » Di 8. Mär 2011, 11:37

NNP, 8. März 2011

Diezer Bahnhof unterm Hammer
Versteigerung ist am 19. März in einem Kölner Hotel

Nach erfolglosen Verkaufsverhandlungen der Deutschen Bahn kommt
das unter Denkmalschutz stehende Gebäude nun unter den Hammer.

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/di ... 92.de.html
Zuletzt geändert von eta176 am Mi 25. Feb 2015, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Bahnhof Diez verkauft

Beitragvon eta176 » Fr 20. Mai 2011, 11:25

Noch ein Nachtrag (solange der Artikel noch online ist) aus der NNP, 22. März 2011:

Bahnhof für 35 000 Euro: Millionen sind notwendig

Heftiger hätte die Ohrfeige für das Immobilienunternehmen der Deutschen
Bahn, die «DB Services Immobilien GmbH», nicht ausfallen können. Am ver-
gangenen Samstag ist das denkmalgeschützte Empfangsgebäude mit einer
Gesamtgrundstücksfläche von knapp 3000 m² zum Mindestgebotspreis von
35 000 Euro versteigert worden.

http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/li ... 26.de.html
__________________________________________________________________

Inzwischen ist immerhin bekannt, wer das Gebäude erworben hat:
Ein Unternehmen aus Hamburg, dass Akten lagert und nach den
Sicherheitsstandards auch wieder dem "Wertstoffkreislauf" zuführt.

Die Abkürzung der Firma hat allerdings nichts mit dem Deutschen
Anwalts Verein zu tun :wink:

Der Geschäftsführer hat bislang keine Planungen für das Gebäude.
Zu "gegebener Zeit" würde er das mit der Stadt und der Denkmal-
pflege besprechen. Seinen Namen und sein Unternehmen möchte
er in der Presse nicht genannt wissen (daher auch die Umschrei-
bung und die Bitte, dass "er-google-te" Ergebnis hier nicht zu ver-
öffentlichen
!)

Da bleibt mir nur zu sagen: Herzlichen Glückwunsch Diez!
.

MTU
Hauptsekretär A8
Beiträge: 329
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 15:13

Re: Bahnhof Diez vor Verkauf !?!

Beitragvon MTU » Fr 20. Mai 2011, 11:43

Verstehe ich das richtig: Der Bahnhof Diez wird zu einem Altpapierlager für ausgediente Akten? Das schöne Gebäude ... Was hätte man daraus alles machen können.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » Mi 18. Jul 2012, 11:47

Ich hole den Beitrag - aus gegebenem Anlass - mal wieder nach oben.

Während sich am unschönen Zustand des Empfangsgebäudes leider nichts geändert hat, wurden
von DB Station & Service zwischenzeitlich Arbeiten an der Bahnsteigüberdachung vorgenommen:

Bild

Dabei wurden alle Übergangsbereiche der Stützen freigelegt, entrostet und neu gestrichen, die
defekten Wasserabläufe wieder instandgesetzt und ein leicht erhöhter Betonsockel geschaffen.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » Mi 18. Jul 2012, 12:33

HB Westerweg in der NNP vom 18.07.2012

Über eine Rampe zu den Gleisen
Von der Wilhelmstraße zum Bahnhof

Ein Plan, zwei Varianten: Vor der Reaktivierung der Aartalbahn haben Karl Heck und Horst Erbes Modelle für die Erschließung
der Bahngleise ausgetüftelt.

Diez. Würde es einen schienengleichen Zugang zu den Gleiskörpern geben, die Diskussion über die Erreichbarkeit der Züge
hätte sich längst erledigt. Die Bahn aber schließt vor Inbetriebnahme der Aartalbahn die nicht ungefährliche Kreuzung von
Schienen und Fußwegen kategorisch aus und möchte die Bahnsteige in Diez stattdessen über mehrere Aufzüge erschließen.
Ein Projekt, das vor Ort niemandem so recht gefallen möchte. Allerdings: Bei einem ebenerdigen Übergang wären von Schul-
kindern und erwachsenen Fahrgästen gleich drei Gleise zu überqueren und unliebsame Begegnungen mit durchfahrenden
Güterzügen nicht zu vermeiden.

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/li ... 04.de.html
_________________________________________________________________________________________________________

Andreas Galonska zum gleichen Thema in der RLZ Diez:

Unterführung am Bahnhof mit Rampen gestalten

Diez - Die Wege zu dem beiden Bahnsteigen von Lahntal- und Aartalbahn sollen in eine neue Form gebracht werden. Die Bahn
schließt einen schienengleichen Übergang wegen der zu großen Gefahr aus und befürwortet vor allem die Errichtung dreier Aufzüge.

http://www.rhein-zeitung.de/region/diez ... 54494.html
.

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1843
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon Knipser1 » Mi 18. Jul 2012, 17:10

Hallo Hans-Peter,

ich dachte zu "gegebener" Zeit sollten da Gespräche zwischen Eigentümer und Stadt bezüglich der Sanierung des Gebäudes stattfinden - das ist ja nun schon 1 Jahr her.

Schon etwas lange - findet

Guido
Bild

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » Mi 25. Jul 2012, 10:13

Hallo Guido,

dem neuen Eigentümer war es wichtig für "kleines Geld" ein Gebäude für seine Aktenlagerungen zu erwerben,
denn eine Halle zu kaufen, wäre wohl teurer gekommen. An einer Sanierung besteht da kein Interesse. Die
Stadt und Denkmalpflege kann immer wieder mal warnend den Zeigefinger heben und auf Mißstände aufmerk-
sam machen, aber solange der Verkehrssicherungspflicht Genüge getan wird und keine Teile von der Fassade
fallen, endet hier bereits die EInflussmöglichkeit.
Immerhin konnte die Mieterin ihre Wohnung im Bahnhof behalten und ist damit wenigstens ein Garant für die
Beaufsichtigung des Gebäudes und den Kontakt zum Hamburger Eigentümer.

Gruß in die Eifel
Hans-Peter

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » Sa 22. Dez 2012, 22:38

In der Diezer RLZ muss bereits vor kurzem eine Notiz gewesen sein. Am 22.12.2012
steht in der NNP noch etwas mehr zum merkwürdigen Eigentümerwechsel

Bahnhof Diez erneut verkauft

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/li ... 55.de.html

Mit dem Artikel verknüpft:

Kommentar: Chance vergeben
Leider vergibt die Stadt Diez zum wiederholten Mal die Chance, einen positiven und gestalterischen Einfluss
auf die weitere Entwicklung ihres einstmals repräsentativen Bahnhofsgebäudes zu nehmen. In zahlreichen
anderen Kommunen hat man erkannt, dass es wichtig ist, zunächst das Eigentum zu erwerben, um damit
die Planungshoheit zu erlangen.
________________________________________________________________________________________

Bild

So sah es im Jahr 2000 - kurz vor der Diezer Kulturwoche - in der verglasten Vorhalle des Diezer Empfangs-
gebäudes aus. Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz hatten die "Lahn Artists" das damals schon
leer stehende Gebäude wieder in die öffentliche Aufmerksamkeit gebracht, ohne dass es bei den verant-
lichen Stellen in der Stadt Diez den damals so sehr erhofften Umschwung gegeben hätte.
Mit der Anbringung der braunen Blechtafeln wurden einerseits Teile der historischen Verglasung zerstört,
andererseits wäre ohne diesen Schutz heute möglicherweise der Bahnhof schon gar nicht mehr existent,
weil irgendwer vielleicht ein Feuer gelegt hatte :roll:
.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » So 24. Feb 2013, 16:18

Die Rhein-Lahn-Zeitung, Diez, setzt ihre "Serie" mit "fragwürdigen Überschriften"
im Bezug zur Lahntalbahn am 24.02.2013 fort:

Diez 21: Neuer Bahnhofsbesitzer wieder planlos?
Diez - Nach dem Verkauf des Diezer Bahnhofs an einen Bauunternehmer aus dem
Kreis Limburg-Weilburg gibt es immer noch keine Klarheit darüber, was der neue
Besitzer mit dem denkmalgeschützten Gebäude anfangen will.

http://www.rhein-zeitung.de/region/diez ... 58992.html

Was soll die 21 hinter Diez? Wo wurde denn dort nur ein müder Euro bislang investiert??

gummieisenbahner
Schaffner A2
Beiträge: 44
Registriert: Di 7. Aug 2007, 15:24
Kontaktdaten:

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon gummieisenbahner » So 5. Mai 2013, 00:23

Mal eine positive Meldung:

http://www.rhein-zeitung.de/region/diez_artikel,-Bueros-und-Ladenstrasse-im-Diezer-Bahnhof-_arid,592073.html

Dann wollen wir dem Investor mal alles gute Wünschen, hört sich bis hierhin doch ganz gut an

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6753
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Bahnhof Diez [Sammel-Beitrag]

Beitragvon eta176 » Mi 4. Mär 2015, 08:57

Bis auf die Aussagen zum Anstrich (Denkmalschutz) schildert der Leserbrief-Schreiber sehr gut die Zustände und das
Verhalten der Stadt Diez zu ihrem Bahnhof. Der Brief ist die Reaktion auf einen Artikel zum "Umwelttag in Diez":

„Den Bahnhof gründlich reinigen“
Mir fällt es echt schwer, eine Aufgabe zu übernehmen, die die Stadtverwaltung zu leisten hat, wenn ich andererseits sehe,
wie total ignorant Bürgermeister Frank Dobra und seine zuständigen Mitarbeiter mit dem Thema Bahnhof umgehen und sich
gleichzeitig eine Renovierung des Rathauses für 1,2 Mio. Euro genehmigen. Ich habe die Verwaltung mehrmals höflich auf
den absolut desolaten Zustand des Bahnhofstunnels hingewiesen und bekam – in Auswahl – folgende Auskünfte: „Wir sind
nicht zuständig, sondern die Bahn.“ Das stimmt nicht. Die Bahn ist nur für Bahnsteig und Gleise zuständig, und diese werden
regelmäßig gereinigt. „Das Bahnhofsgebäude ist verkauft. Der Käufer muss dafür sorgen.“ Stimmt auch nicht. Es geht um den
Tunnel und die Treppen. „Wir reinigen jede Woche.“ Stimmt nicht. Die Reinigung findet oft nur alle drei bis vier Wochen statt,
und dann wird nur oberflächlich gekehrt. Urin und verfaulte Gegenstände werden nur verteilt. Nötig wären Desinfektion und
Reinigung mit Hochdruck. Besonders interessant finde ich zwei Stellungnahmen von Herrn Dobra in der Rhein-Lahn-Zeitung.

Dort entrüstete er sich vor Kurzem darüber, dass Mitbürger die Stadtverwaltung wegen des Bahnhofszustands „beschimpft“
hätten. Und „besonders dreist“ sei es, dass die DB die Stadt aufgefordert habe, den Bahnhofszugang besser zu reinigen. Ein
besonders unangemessenes Totschlagargument der Stadt ist es, darauf zu verweisen, dass der Bahnhof ja demnächst saniert
werde. Ich wohne seit drei Jahren in Diez, und es hat sich in dieser Zeit nicht das Geringste getan. Mein Vorschlag: Man reinige
den Bahnhof einmal gründlich, kaufe 50 Liter Anti-Graffiti-Fassadenfarbe für circa 400 Euro in warmen Orangetönen, streiche
damit die Wände und achte in den folgenden Wochen darauf, dass täglich gekehrt wird, so wie zum Beispiel in Limburg (dort
sogar sonntags), und man entferne neue Graffitis sofort. Ich möchte wetten, dass es den Schmutzfinken, die es leider auch in
Diez gibt, irgendwann dämmert, wie sie ihre eigene Umwelt verdrecken und dass sauber auch schön sein kann. Beispiele sind
zu besichtigen: in Limburg, Bad Ems und Niederlahnstein.
Ulrich Schnell-Heinrichs, Diez


Zurück zu „Lahntal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast