Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintransporter

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6600
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintransporter

Beitragvon eta176 » Fr 11. Mär 2016, 12:24

Laut einer Meldung der Rhein-Zeitung ist am frühen Morgen des 11. März 2016 ein
Kleintransporter beim überqueren eines Bahnübergangs (wohl am ehem. Stw Fo) von
der Fahrbahn abgekommen und hat sich im Schotter festgefahren. Eine aus Richtung
Limburg kommende Regionalbahn konnte trotz Schnellbremsung einen Zusammenstoß
nicht mehr vermeiden. Laut RZ soll es keine Verletzte gegeben haben. Nach einer zu-
nächst erfolgten Sperrung wurde zwischenzeitlich offenbar ein eingleisiger Betrieb wie-
der aufgenommen.

Die DB meldet:
Unfall an einem Bahnübergang: Auf der Strecke Niederlahnstein - Friedrichssegen zwischen Koblenz Hbf und Limburg(Lahn).
Es kommt zu Verspätungen und Ausfällen in beide Richtungen im Regionalverkehr der Deutschen Bahn.


RB 12610 (Limburg - Koblenz Hbf) hatte aktuell bei der Ankunft knapp 20 Minuten Verspätung
(11:10 Uhr statt 10:52 Uhr). Dies hat Auswirkung auf die Rückleistung als RE4286 nach Gießen,
der bereits um 10:58 Uhr abfahren sollte. Aktuell wird er mit +20 bis Gießen angezeigt.

Nachfolgend die PM der Bundespolizei in Trier:

Zug erfasst Kleintransporter: Spätes Geburtstagsgeschenk - 21-jähriger Fahrer bleibt unverletzt

Koblenz-Bad Ems-Miellen-Friedrichssegen. Am Freitagmorgen um 5:30 Uhr erfasste eine mit neun Fahrgästen besetzte Regionalbahn
[RB 12600, Limburg - Andernach] einen Kleintransporter am Bahnübergang zwischen den Orten Miellen und Friedrichssegen. Verletzt
wurde niemand. Das Auto und der Zug wurden erheblich beschädigt. Die Bahnstrecke war bis um 7.20 Uhr gesperrt, wodurch sieben
Züge zusammen 153 Minuten Verspätung erhielten.
Der 21 Jahre alte Fahrer des Kleintransporters befuhr im Verlauf der Kreisstraße 66 den Bahnübergang. Dort kreuzt die Straße die zwei-
gleisige Bahnstrecke von Koblenz nach Wetzlar. Beim Überqueren geriet das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und kam im Gleisbereich zum
Stehen. Der Fahrer setzte sofort einen Notruf ab und verließ sein Fahrzeug.
Unmittelbar danach senkten sich die Bahnschranken und es näherte sich die Regionalbahn. Der Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein,
konnte aber den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Der Zug schob das Fahrzeug rund 20 Meter vor sich her und kam dann zum Stillstand.
Der Autofahrer reagierte genau richtig, indem er den Gefahrenbereich sofort verließ und sich dadurch selbst ein verspätetes Geburtstagsge
schenk machte. Erst vor zwei Tagen wurde er 21 Jahre alt.
Der beschädigte Zug fuhr nach der Unfallaufnahme im Schritttempo weiter bis zum Bahnhof Friedrichssegen. Dabei befanden sich die Reisenden
gefahrlos im nicht beschädigten Zugteil. Ab Friedrichssegen wurden die Passagiere mit Bussen weiterbefördert.
Die Unfallursache ist noch ungeklärt und derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei. Gegen den Fahrer wird ein Ermittlungsverfahren
wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.
Im Einsatz waren neben der Bundespolizei auch die Feuerwehr und die Polizei Bad Ems, das DRK und der Notfallmanager der Deutschen Bahn AG.

Gruß
HaPe
Zuletzt geändert von eta176 am Fr 11. Mär 2016, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2012
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintranspor

Beitragvon Lochris » Fr 11. Mär 2016, 13:01

Anscheinend war RB 12600 betroffen (Limburg 4:45, Nassau 5:15, Koblenz 5:50). Der Unfall müsste demnach um ca. 5:30 passiert sein, Friedrichssegen wurde daraufhin zum Endbahnhof.
Im Radio (SWR) hieß es gerade "zwischen Miellen und Friedrichssegen".
Bild

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.


eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6600
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintranspor

Beitragvon eta176 » Mo 14. Mär 2016, 04:03

Hallo Norman,
Danke für den Link auf den ausführlich bebilderten und informativen Bericht.
Interpretiere ich als Tfz-Nummer 643 537 richtig?

Gruß HaPe

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2012
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Re: Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintranspor

Beitragvon Lochris » Mo 14. Mär 2016, 10:24

Danke für den Link zum Bericht. Für mich sieht das bei Bild 12 eher nach 643 547 aus.
Bild

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

Benutzeravatar
Marcel Zehl
Betriebsassistent A5
Beiträge: 181
Registriert: Mi 25. Jan 2006, 12:14
Kontaktdaten:

Re: Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintranspor

Beitragvon Marcel Zehl » Mo 14. Mär 2016, 18:49

Hallo zusammen!

Ich kann die Nummer auf den Bildern zwar nicht erkennen, sehr wohl aber das Innere des Fahrzeugs - demnach kann es nur 643 047/547 sein. Er ist der einzige 643 im Lahn-Eifel-Netz, der noch oder wieder reine 4er-Sitzgruppen hat, bei allen anderen wurde ein Teil der Sitze umgedreht. :wink:
Wer wartet mit Besonnenheit, der wird belohnt zur rechten Zeit.

Benutzeravatar
norman.friedrichsen
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 216
Registriert: So 27. Sep 2009, 09:50

Re: Friedrichssgn: RB rammt im Gleis stehenden Kleintranspor

Beitragvon norman.friedrichsen » Mo 14. Mär 2016, 21:42

Laut dem beschädigten Mittelwagen, von dem ich ein Foto gesehen habe, müsste es stimmen. Der mittelwagen ist 943 047-0


Zurück zu „Lahntal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste