Projekt "Bo" vor dem Aus?

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 880
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Bo" vor dem Aus?

Beitragvon bigboy4015 » Di 1. Nov 2016, 07:20

Was ich, auch da ich selbst Admin bin, bis heute nicht verstehe ist das Pseudonym MRF-Moderation.
Wenn moderierend eingegriffen wird sollte klar erkennbar sein wer moderiert hat und sich nicht hinter einem Pseudonym verbergen, auch wenn bekannt ist welcher Personenkreis darauf Zugriff hat.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
HDE
Oberinspektor A10
Beiträge: 643
Registriert: Fr 9. Dez 2005, 13:50

Pseudonym

Beitragvon HDE » Di 1. Nov 2016, 09:14

Das Pseudonym 'MRF-Moderation' soll signalisieren, der Inhalt ist mit dem Moderatoren-Team abgestimmt, und nicht das Vorgehen eines einzelnen Moderators. Das wir hier reagieren mussten, steht wohl außer Zweifel.

Ich denke, wir beenden jetzt diesen Beitrag und 'Fairplay' sollte in diesem Forum höchste Priorität besitzen.

Dem Projekt 'Bo' und dessen Team wünsche ich ein erfolgreiches Gelingen.

Gruß
Hans-Dieter (ein Moderator)

Benutzeravatar
Dieselpower
Amtsrat A12
Beiträge: 1390
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Projekt "Bo" vor dem Aus?

Beitragvon Dieselpower » Di 1. Nov 2016, 10:59

Nicht böse sein, Hans-Dieter, aber das klingt ein wenig zynisch:
Fairplay? Nach allem, was ein gewisser Herr angerichtet hat, und dann "basta"?
Und "gutes Gelingen"? Für solche Wünsche sind wir natürlich stets dankbar, aber zum Preis von "Gut Wetter machen"?

Für jedes "Viel Erfolg" und "Gutes Gelingen" ein Euro in der Vereinskasse oder ne Viertelstunde Hilfe, dann wäre "Bo" heute ein Schmuckkästchen.
Und warst Du es nicht, der uns zwar ganz zu Anfang mit einem Jahresbeitrag bedacht, aber wegen meiner Person dann doch nicht mitgemacht hat?
Um nicht zu sagen: Einer der "Hier!!"-schreier?

Das kann ich mir jetzt nicht verkneifen, aber das erinnert momentan alles sehr an gewisse Dinge im aktuellen Politik- und Medienbetrieb im Lande. Aber auch das gehört hier ja nicht her.

Und das war voraussichtlich mein letztes Wort in dieser Sache, wir sind bereits wieder auf unserer gewohnten Plattform, die ein gewisser Herr meidet, wie der Teufel das Weihwasser, wir hatten einfach nur gehofft, daß durch etwas Öffentlichkeit vielleicht ein gewisser Druck auf sein Gewissen - vielleicht auch durch Dritte, denn wie Ihr selbst konstatiert habt, ist er ja wohlbekannt im ganzen Land - ausgeübt wird.

Danke, daß auch das hier keinen Platz hat!

So, und nun könnt Ihr den Deckel drauf machen!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1826
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Projekt "Bo" vor dem Aus?

Beitragvon Knipser1 » Di 1. Nov 2016, 13:00

Vorschlag zur Güte - wir kommen jetzt alle mal wieder etwas runter, lassen die interne Vereinskommunikation über das R&S Formum laufen und informieren hier über den jeweiligen Stand der Dinge, so dass sich Interessierte der ARGE Mechanische Stellwerke jederzeit anschließen können. Ich denke, auch der öffentliche Druck wird Mister X nicht dazu bewegen können seinen Aufgaben nachzukommen. Das bringt nichts außer das wir uns hier auch noch wegen ihm in die Haare bekommen. Der lacht sich doch heimlich ins Fäustchen was er für ein Durcheinander verursacht.

Viele Grüße

Guido
Bild


Zurück zu „Lahntal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast