Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Benutzeravatar
Klaus aus FG
Amtmann A11
Beiträge: 716
Registriert: Do 23. Mär 2006, 16:29

Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon Klaus aus FG » So 19. Aug 2018, 11:47

Gestern fanden im Umfeld der "Route der Industriekultur" und des Gießener Stadtfestes erstmals seit 2,5 Jahren wieder Sonderfahrten der OEF statt. Fotografen lockte das Event in durchaus respektabler Zahl an, im Zug selber war - nach meiner Beobachtung - das Personal nahezu unter sich.
Die Regelzüge hatten gestern allesamt ca. 15 Minuten Verspätung, die erste VT98-Tour passierte dann mit mehr als 30 Minuten Verspätung um 14:42 Uhr Löhnberg. Der Zug bestand aus 798 829, 996 310, 798 589 und 998 184.
Bild

Die beschriebene Reihung machte es dann notwendig, dass in Weilburg 798 829 an das andere Ende umsetzen musste und genügend Zeit zum Wechsel an die Fotostelle für die Rückfahrt blieb. Die nachmittägliche Kombination aus Hoch- und Gegenlicht ließ einzig diese Stelle an der Stockhausener Lahnbrücke als geeignet erscheinen.
Bild

Nur wenige Meter entfernt überquert eine Feldwegbrücke die Strecke. Die lange Wartezeit bis zur zweiten Schienenbusfahrt wurde dort zunächst mit einem Bild von 640 005 und einem Schwesterfahrzeug als RE 4288 gefüllt.
Bild

Nächste Programmpunkte waren ein Besuch des Eis-Cafe in Leun sowie die Verfolgung der DFB-Pokalspiele im Autoradio (Für mich wird die Konferenzschaltung für immer DIE ultimative Variante einer Fußballübertragung bleiben). Anschließend wurde dann wieder "gearbeitet" und in Löhnberg wanderte 643 537 als RE 4290 auf den Chip.
Bild

Leider fällt inzwischen die Sonne recht schnell, so dass der VT98 an dieser Stelle kein uneingeschränktes Licht mehr abbekommen hätte. Auch am ESig Stockhausen war die Sonne schon hinter den Hügeln verschwunden, so dass für 798 829 bei der zweiten Tour nur noch die lange Gerade am Sprudel zwischen Stockhausen und Löhnberg als Fotopunkt übrig blieb.
Bild

Die zweite Rücktour kam dann bei Löhnberg in den Kasten. Bei der Auswahl "Ganzer Zug ohne Licht" gegen "Nur ein VT mit Licht" fiel meine Wahl so aus:
Bild

Vielleicht lesen ja einige der anderen Fotografen hier mit und fügen auch noch ihre Ausbeute an.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon Dieselpower » So 19. Aug 2018, 15:58

Hatte mich schon bei den Nummern gewundert...kein VT oder VS am anderen Ende? Wäre es nicht leichter gewesen, auf VT-VB-VB-VT umzurangieren, oder gab es da ein technisches Hindernis?

Schöne Bilder übrigens, besonders bei dem etwas "gedämpfteren" Licht.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon jojo54 » So 19. Aug 2018, 16:09

Vielen Dank für die Bildeinstellung. Der Schienenbuseinsatz stimmt hoffnungsvoll.....
Wäre schön, wenn man die Fahrzeuge wieder öfters in der Region sehen würde.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4587
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon 212 096 » So 19. Aug 2018, 17:49

Klasse Bilder! Jetzt wird das Licht wieder besser im Herbst! 8)

Benutzeravatar
Klaus aus FG
Amtmann A11
Beiträge: 716
Registriert: Do 23. Mär 2006, 16:29

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon Klaus aus FG » So 19. Aug 2018, 18:54

Dieselpower hat geschrieben:Hatte mich schon bei den Nummern gewundert...kein VT oder VS am anderen Ende? Wäre es nicht leichter gewesen, auf VT-VB-VB-VT umzurangieren, oder gab es da ein technisches Hindernis?

Schöne Bilder übrigens, besonders bei dem etwas "gedämpfteren" Licht.


Mein letzter Kenntnisstand ist, dass 798 589 keine PZB90 hat und daher nicht an der Spitze laufen kann.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon Dieselpower » So 19. Aug 2018, 19:23

Ah, das technische Hindernis....alles klar, Danke für die Info! :wink:
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Holger Schäfer
Amtsrat A12
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon Holger Schäfer » So 19. Aug 2018, 19:27

Hallo zusammen,

dann habe ich meine erste Runde ein paar Minuten zu früh abgebrochen. :oops:

Zum Mittagszug postierte ich mich erst mal an der Brücke bei Stockhausen - und erwischte einen LINT der HLB
Bild

Der RE hatte Verspätung - also wechselte ich nach Löhnberg
Bild

Bild

Dann verließ mich die Motivation und es ging nach Hause. Aber für die Abendfahrt war ich dann wieder zur Stelle - am Seltersbrunnen
Bild

Bild

Bild

Da am Schluß der Garnitur ein Beiwagen lief, war in Weilburg Umsetzen erforderlich. Leider lag die Einfahrt schon im Schatten
Bild

Ein Motiv für die Rückfahrt wurde schon schwierig. Die Stelle am ehemaligen Einfahrsignal von Löhnberg ist mittlerweile zugewachsen, die Kurve danach fiel schon in den Schatten. Es bleib die Ausfahrt Löhnberg mit dem Verwaltungsgebäude des Brunnens
Bild

Bild

Bild
Gruß aus dem Lahntal

Holger

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Sonderfahrten Gießen-Weilburg ( mit Umweg GI-Bergwald )

Beitragvon eta176 » So 19. Aug 2018, 23:14

Hallo Klaus, hallo Holger,
vielen Dank für die Aufnahmen aus dem Lahntal - und vor allem auch mit Schienenbus :!:
Die Zugverspätungen sind laut einer freundlichen HLB-Zub dem Umstand geschuldet, dass
alle Züge von Gießen nach Wetzlar wegen Brückenbauarbeiten über GI-Bergwald fahren und
dort natürlich Kopf machen müssen. [Beim Schienenbus ohne VS kommen da schnell 30min
Verspätung zusammen ...]. Am Sonntagabend hatte unser Zug - trotz vieler Ein- und Aus-
stieger mit und ohne Räder - in Kerkerbach statt angekündigt 20 Min. nur noch 15 Min.
Der Anschluss nach Koblenz war da natürlich weg.

Die HLB meldete unter "Aktuelles" für den
RE 99 - Frankfurt(Main)Hbf – Siegen Hbf:
Sehr geehrte Reisende,
aufgrund von Brückenarbeiten werden am 17.08. – 19.08.2018 zwischen Gießen und Wetzlar die Züge
durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) ersetzt. Die HLB-Züge der Linie RB45 sind von
den Baumaßnahmen nicht betroffen und verkehren planmäßig.

Da fragt man sich, wie Züge, die unterwegs einen Umweg mit Fahrtrichtungswechsel einlegen müssen,
"planmäßig verkehren" können. Das erklärt aber auch, weshalb es auch diesmal keinen Aushang gab, in
dem über die baubedingt "fahrplanmäßigen" Verspätungen und Anschlussverluste informiert wurde.
Vor kurzem erst gab es zwei aufeinander folgende Wochenenden, an denen die Abfahrtszeiten aller HLB-
Züge von Limburg nach Gießen/Fulda um fünf oder zehn Minuten vorverlegt worden waren. Auch dafür
hatte man auf Aushänge verzichtet - nach dem Motto: "Wenn die Kunden bei Ankunft am Bahnhof nur
noch die Zugschlusslampen des abgefahrenen Zuges sehen hilft auch kein Aushang ..."
Gruß HaPe

Friedberger_Dampfesel
Betriebsassistent A5
Beiträge: 190
Registriert: Mi 23. Aug 2006, 12:31
Kontaktdaten:

Ergänzung zur Schienenbus-Fahrt am 18.08.2018

Beitragvon Friedberger_Dampfesel » Mo 27. Aug 2018, 19:16

Hallo zusammen,

nachdem ja schon Klaus seine Postkarten-Motive von unserem ersten Schienenbus-Ausflug seit über zwei Jahren hier präsentiert hat, möchte ich Euch nun mit meiner "Sicht der Dinge" langweilen :D

Bild
Los ging's bekanntlich in Gießen auf Gleis 13.

Bild
Da der Steuerwagen 996 677 noch nicht ganz fertiggestellt war und auf seine HU wartete, mußte in Gießen-Bergwald umgesetzt werden. Hier kommt 798 829 in der Gluthitze entlang der vielen Laternen. Im Hintergrund das Stellwerk Gs.

Bild
In der Zwischenzeit war Warten angesagt. Ganz so schlimm fand ich's nicht, bot doch der Halt in Höhe des Stellwerks Gvf nicht alltägliche Motive, wie dieser Güterzug Richtung Süden.

Bild
Das Ganze nochmal mit 798 829. Ein bisschen wie früher :lol:

Bild
Dann endlich ging's weiter. So kann man's aushalten 8)

Bild
Ankunft in Weilburg. "Ich war mit meinen Beiwagen Gassi, da sind sie mir doch entlaufen! Haben Sie sie zufällig gesehen?" "Nee, aber guck doch ma im Tunnel, vielleicht sinn 'se da drin!"

Bild
Nicht ganz - sie warteten brav am Bahnsteig.

Bild
Abschließend die ganze Fuhre mit Empfangsgebäude und Stellwerk Wf. Wollte der Zug nicht weiter nach Weilmünster :?: Schön wär's... :roll: :roll: :roll:

Die zweite Tour verlief ganz ähnlich. Bei Ankunft in Weilburg lagen schon große Teile des Bahnhofs im Schatten, weshalb ich auf eine Wiederholung der Bilder verzichte. Insgesamt waren wir sehr zufrieden, daß alles geklappt hat. Schön wäre natürlich gewesen, wenn der Eine oder Andere, der an der Strecke fotografierte, solidarisch eine Fahrkarte gekauft hätte, schließlich waren die Fahrzeiten ja bekannt. Aber das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls "drohen" wir damit, uns wieder öfter sehen zu lassen :D

Viele Grüße

Frank Trumpold
1. Vorsitzender der Oberhessischen Eisenbahnfreunde e. V.
- Museumseisenbahn in Gießen -

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1162
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Schienenbus-Sonderfahrten Gießen-Weilburg (m6B)

Beitragvon Rolf » Fr 31. Aug 2018, 06:04

Sehr schön!


Zurück zu „Lahntal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast