Seite 5 von 5

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 19:31
von jojo54
Ganz herzlichen Dank für die Bilder vom VT 72 und die übrigen Aufnahmen.

MfG
jojo54

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 20:30
von Holger Schäfer
Noch ein Urlaubstag und das Wetter genutzt für eine kleine Runde im Westerwald

In Hadamar Kreuzung von 2 Gtw. Dort war übrigens ein starker Fahrgastandrang
Bild

Der VT 72 wurde bei Niederhadamar auf den Chip gespeichert
Bild

Bild

Bild

Bild

Und der 129 kam noch einmal in Frickhofen aufs Bild
Bild

Bild

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 21:10
von Dieselpower
Der starke Fahrgastandrang dürfte in dem immer noch anhaltenden Busfahrerstreik begründet sein, ich hatte heute auch wieder mal "Landunter", vorheriger Zug im Ausfall, Reisegruppe, Busfahrerstreik und auch noch ein kleiner LINT...ich konnte die verärgerten Kunden ein Stück weit verstehen, vor allem die, die nicht mehr mit kamen - aber ist doch nicht die Schuld des Personals...moderne Fahrzeuge fallen eben bei so extremen Temperaturen unter 0°C und über 20°C schon mal aus....und was mußte ich mir schon Gemecker über den guten 72 anhören. :roll:
Bis auf die kürzlichen Motorprobleme glänzt der nach wie vor durch Zuverlässigkeit. Bei jedem Wetter!

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: Sa 6. Mai 2017, 11:43
von jojo54
Weiss jemand aus dem Forum, wo der VT 72 während der Streckensperrung zwischen Hadamar und Westerburg eingesetzt wird?

Vielen Dank für eine Rückmeldung.

MfG
jojo54

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: So 7. Mai 2017, 10:10
von Westerwälder 44
Der Vt 72 ist in Limburg geblieben. Auch die GTW haben Altenkirchen und Westerburg verlassen und werden von Limburg eingestetzt
Möglich das er den Pendel Hadamar-Limburg fährt

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: So 7. Mai 2017, 10:26
von Dieselpower
Ich denke, eher nicht, er wird wohl eher in Limburg hinterstellt - er hat keine Toilette, ist nicht barrierefrei (Obwohl - das sind die SEV-Busse wahrscheinlich auch nicht) und überhaupt - viele Reisende wissen den Komfort des Fahrzeugs eh nicht zu schätzen - wegen der Einstiege - wie ich aus Gesprächen mit gewissen Reisenden erfahren habe. Daß das Fahrzeug um Längen weicher läuft, die Sitze viel besser sind, mehr Beinfreiheit und auch sonst einfach mehr Raum bietet, ist denen ebenso wenig aufgefallen, wie die Tatsache, daß sie beim Durchgehen durch den LINT viel mehr Stufen gegangen sind, als beim Einstieg in den 628...

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: So 7. Mai 2017, 12:57
von jojo54
Danke für die Info.

MfG
jojo54

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: Fr 12. Mai 2017, 10:57
von Marcel Zehl
er hat keine Toilette


Hat er nicht? Sollte doch beim 628/629 eigentlich serienmäßig sein...

Aber zum Thema: Er pendelt von morgens bis mittags zwischen Limburg und Hadamar, 14:08 ab Limburg Tausch auf GTW.

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: Fr 12. Mai 2017, 12:48
von jojo54
Marcel Zehl hat geschrieben:
er hat keine Toilette


Hat er nicht? Sollte doch beim 628/629 eigentlich serienmäßig sein...

Aber zum Thema: Er pendelt von morgens bis mittags zwischen Limburg und Hadamar, 14:08 ab Limburg Tausch auf GTW.


Danke für die Einsatzinformation.

Der VT 72 hatte in der Tat keine Toilette, weil bei der Auslieferung in 1995 das nicht gewollt war. Damals fuhr man im Taunus noch ohne "das Häuschen", was auch in den heutigen VT 2 E sehr vermisst wird.

Meist wurde in den leeren Toiletten-Räumen der damaligen VT 51, 71 + 72 Betriebsstoffe oder sonstige Dinge gelagert.

MfG
jojo54

Re: Einzelgänger im Westerwald

Verfasst: So 18. Jun 2017, 08:06
von Holger Schäfer
Hallo zusammen,

den vergangenen Freitag nutzte ich für ein paar Aufnahmen an der zur Zeit geteilten Oberwesterwaldbahn Limburg - Altenkirchen.
Los ging es am Morgen in Hadamar, wo ich mein Lieblingsfahrzeug der HLB den VT 72 aufnahmen konnte. Ab Hadamar ist die Strecke wegen der Sanierung des dortigen Viaduktes bis Westerburg gesperrt
Bild

Bild

Bild

Am Nachmittag ging es nach Westerburg, das aus Siegen von einem LINT 41 in Form des VT 256 erreicht wurde
Bild

Für dessen Rückleistung ging es weiter nach Rotenhain um den Zug mit dem unbesetzten Bahnhofsgebäude aufzunehmen
Bild

Bild
Das Stellwerk ist noch vollständig ausgerüstet und beim Blick durch die Scheibe könnte man denken, dass dort noch Dienst getan wird.

Zum Schluß ging es noch einmal an den hessischen Abschnitt bei Niederhadamar. Allerdings fuht dort nun der VT 116
Bild

Bild