Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon streckenläufer » Fr 16. Sep 2016, 14:40

Hallo zusammen!
Berufsbedingt bin ich in den schönen Westerwald gezogen und habe bisher einige Wanderungen getätigt. Da ich in Höhn wohne, wo die Westerwaldquerbahn Montabaur-ex Herborn entlangführt (und leider nicht mehr in Betrieb ist), habe ich mich auf die Spuren von Bahnrelikten gemacht.
Da ich mich allerdings in dieser Region noch nicht so gut auskenne, wollte ich von euch Einheimischen wissen, ob ihr Infos zur Stichstrecke Fehl-Ritzhausen - Bad Marienberg - Erbach (jetzt Nistertal) habt? Vielleicht habt ihr noch einige Fotos aus Betriebstagen zur Hand?

Wer kann mir Infos zum Streckenverlauf zwischen Bad Marienberg und Großseifen geben (die Schienen wurden bereits in den 70ern demontiert)? Dort ist die Trasse offenbar durch eine Umgehungsstraße zugebaut worden, auf der anderen Seite liegt ein Friedhof, dazwischen der Einschnitt der Schwarzen Nister. Gab es dort eine Brücke? Hatte die dort ansässige Firma Menk einen Gleisanschluss? Vor Ort ist mir nur eine alte Schüttgutanlage an der Straßenseite aufgefallen...
Fragen über Fragen. :D
Ich wäre sehr froh über alle Informationen, Bilder etc., die meine Fragen beantworten können. Zur Veranschaulichung habe ich einen Ausschnitt aus google-maps als Link angefügt.

[img=https://abload.de/thumb/unbenanntglkta.jpg]

PS: Gab es auf der Westerwaldquerbahn im Abschnitt Fehl-Ritzhausen-Rennerod nicht Bemühungen um einen Draisinenverkehr und ggf. Bemühungen um eine Reaktivierung? Ich meine, ich habe da irgendwo mal etwas gelesen. Leider ist der Bahnübergang in Höhn und in Fehl-Ritzhausen schon demontiert worden... Legal? :roll:

Viele Grüße
streckenläufer

Maurice
Betriebsassistent m Dienst A6
Beiträge: 247
Registriert: So 15. Jan 2006, 12:36
Kontaktdaten:

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon Maurice » Fr 16. Sep 2016, 18:51

Hallo!

Vom Abschnitt Bad Marienberg - Großseifen habe ich in 20 Jahren Internet nur einmal ein einziges Foto von den Abbauarbeiten Anfang der 70er-Jahre gesehen. Bildmaterial von dem Streckenabschnitt ist wohl Mangelware oder schlummert in irgendwelchen Fotoalben auf Dachböden ;-)

Eine Brücke gab es über die Schwarze Nister, die habe ich in den 90er-Jahren im Gestrüpp immer vom Auto aus sehen können. Und auch die Firma Menk hatte einen Gleisanschluß. Davon existieren im Netz etliche Bilder, sogar Zustellung der Wagen mittels Dampflok. Gehe mal auf die Suche über Tante Google.

Die IG Westerwaldquerbahn führt seit drei Jahren Draisinenfahrten von Rennerod bis Fehl-Ritzhausen durch (http://www.westerwald-querbahn.de)
Die Bahnübergänge sollen im kommenden Jahr wieder hergerichtet werden, sodaß die Strecke wieder durchgängig befahrbar ist.
Der Bahnübergang hinter Höhn in der Senke (B 255) wurde beispielsweise bereits im vorigen Jahr wieder hergestellt.

Gruß

Maurice

P.S.: Hier habe ich ruck zuck was gefunden bei Drehscheibe-Online : http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 17,5767768

Wenn du etwas suchst, findest du auch Bilder von Schienenbus-Sonderfahrten und weiteren Güterzügen nach Bad Marienberg.

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon streckenläufer » Fr 16. Sep 2016, 19:22

Okay, danke schonmal für die schnelle Antwort. ;-) Diese von dir verlinkten Bilder kenne ich schon, mehr habe ich leider auch nicht gefunden...
Ich war in Fehl-Ritzhausen vor Ort, konnte dort aber nichts von einem Draisinenbetrieb sehen - die Strecke ist fast komplett zugewuchert! :o Auch der dortige Bahnübergang ist zurückgebaut und wurde überteert. Der soll ja laut Homepage wieder hergestellt werden. Wo starten denn die Draisinen? Wohl nicht im alten Bahnhofsbereich...
Weißt du, wo die Brücke auf dem Bild in Google in etwa lag? Ich bin dort im Tal entlang gewandert, aber habe keinen einzigen Brückenrest mehr gefunden, alles komplett sauber und bewaldet!

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon streckenläufer » Fr 16. Sep 2016, 19:41

Da habe ich doch glatt eine Führerstandsmittfahrt bis Bad Marienberg in youtube gefunden. :o Ist sicherlich schon bekannt, aber passt gerade total gut hier hinein.

https://www.youtube.com/watch?v=T4TF_8ZjyxQ

Westerwälder 44
Obersekretär A7
Beiträge: 295
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon Westerwälder 44 » Sa 17. Sep 2016, 10:41

Hallo
Die Strecke habe ich auch noch mit Dampf und später mit den VT 98 in meiner Kindheit erlebt. :D
Die gesuchte Brücke ist noch vorhanden und befindet sich fast direkt neben der neuen Brücke.
https://www.google.de/maps/@50.6438996, ... a=!3m1!1e3
https://www.google.de/maps/@50.644251,7 ... 968!8i2976

auf diesem Screnshot habe ich mal versucht den ehemaligen Trassenverlauf bis nach Großseifen nach zumalen.
https://abload.de/img/streckenverlaufbadmarb1u6m.jpg

Dieser Bahnhof ist zum Glück nicht zweckentfremdet worden. dort haben sich die Westerwälder Dampfeisenbahn-freunde niedergelassen
http://www.wdef.de/
Gruß und viel Spass beim erkunden
Hier könnte eine Signatur sein

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon streckenläufer » Sa 17. Sep 2016, 11:47

Vielen Dank für die Antwort aus erster Hand. :) Diese Brücke ist mir gar nicht aufgefallen, obwohl ich unten an der Schwarzen Nister vorbeigegangen bin... Ist es dieses Bauwerk hier?

Bild

Westerwälder 44
Obersekretär A7
Beiträge: 295
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon Westerwälder 44 » Sa 17. Sep 2016, 12:13

Nein .
Das ist eine kleine Brücke für Spaziergänger über die Nister. Deine gesuchte liegt weiter rechts im Wald Versteck. Bei der Straßenkreuzung.
Hier könnte eine Signatur sein

jojo54
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4053
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon jojo54 » Sa 17. Sep 2016, 12:21

Die Firma Menk hatte einen Gleisanschluss, der noch bis 1994 / 95 (zuletzt nur selten) bedient wurde. Habe dort mal eine 290 mit einem Flachwagen aufgenommen. In den achtziger Jahren war auch die BR 212 + 216 ein häufiger Gast.

Heute ist das Bahngelände von Bad Marienberg zum größten Teil überbaut.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon streckenläufer » Sa 17. Sep 2016, 13:45

Ah, okay, dann muss ich mich nochmal auf die Suche nach der Brücke begeben. ;-)
Bin letzte Woche den Radweg von Bad Marienberg bis zum Nisterviadukt abgewandert, sehr schön gemacht. Aber noch besser wäre es, wenn das Viadukt offiziell mit einbezogen würde und die Trasse bis Erbach runter wenigstens zum Radweg umgebaut würde. Ist echt eine schöne Strecke. Schade drum. :-(

Benutzeravatar
streckenläufer
Hauptschaffner A4
Beiträge: 120
Registriert: Do 17. Mai 2007, 17:51

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon streckenläufer » Sa 1. Okt 2016, 08:22

Vielen Dank für deine ausführlichen Informationen! Damit hast du meine Fragen mehr als beantwortet. :)

Viele Grüße
streckenläufer

Ludovico
Schaffner A2
Beiträge: 34
Registriert: Di 4. Okt 2016, 09:50

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon Ludovico » Mi 5. Okt 2016, 14:30

Hallo,
ich bin über diesen Beitrag neu hinzugekommen. Anbei ein Foto des Streckenverlaufes Richtung Langenbach-Ost bei der Firma Menk vor den nun vorhandenen Bebauungen 1985.
Gruß
Ludovico
Dateianhänge
Bild0066.jpg

Ludovico
Schaffner A2
Beiträge: 34
Registriert: Di 4. Okt 2016, 09:50

Re: Fragen zur Bahnstrecke Fehl-Ritzhausen - ex Erbach

Beitragvon Ludovico » Mi 5. Okt 2016, 14:33

Anbei noch Fotos von Führerstandmitfahrten 1986/87. Im Winter war es 212-101 und im Herbst 86 212-131.
Dateianhänge
Bild0039.jpg
Bild0005.jpg
Bild0001.jpg


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste