DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs!

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs!

Beitragvon eta176 » Mo 19. Mär 2018, 17:12

.
Am vergangenen Samstag, 17.03.2018 soll es nach Meldung - aus gewöhnlich gut unterrichteten
Kreisen :D - eine Zugfahrt mit DB Gravita und zahlreichen Leerwagen aus dem Coil-Verkehr von
Selters über Altenkirchen und Au (Sieg) nach Kreuztal gegeben haben.
Kann jemand etwas sagen/schreiben, ob solche Fahrten schon häufiger über die Weba-Infrastruktur
durch das Holzbach- und Wiedtal abgewickelt wurden? ... Läuft die Gravita Lz nach Selters zurück?
Hat die Weba noch ihren Zweiwege-Unimog und war dieser z.B. nach den Sturm-Ereignissen im Januar
auf der Infrastruktur im Einsatz? ... Leider konnte ich heute auf der Bindweide keine Infos erhalten.

Grüße und schon mal besten Dank für weitere Infos (oder SiFo)
Hans-Peter
Zuletzt geändert von eta176 am Fr 25. Mai 2018, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs?!

Beitragvon Dieselpower » Mo 19. Mär 2018, 18:16

Bestellt ist diese Trasse wohl dauerhaft - obwohl ich denke, daß es da eher um den Trassenerhalt als um ein echtes Verkehrsbedürfnis geht. Aber egal, der Zweck heiligt die Mittel.
Gesehen habe ich diesen "Geisterzug" noch nie, aber der Rost auf den Schienen ist frischer als 3 Monate.....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Westerwälder 44
Obersekretär A7
Beiträge: 259
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs?!

Beitragvon Westerwälder 44 » Mo 19. Mär 2018, 21:18

Der Zug war auch urspunglich geplant, aber leider doch nicht gefahren.
Warum entzieht sich meiner Kenntnis
Zuletzt geändert von Westerwälder 44 am Mo 19. Mär 2018, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Hier könnte eine Signatur sein

Westerwälder 44
Obersekretär A7
Beiträge: 259
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 15:50

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs?!

Beitragvon Westerwälder 44 » Mo 19. Mär 2018, 21:18

Sorry Doppelpost
Hier könnte eine Signatur sein

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1644
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs?!

Beitragvon Dieselpower » Di 20. Mär 2018, 14:38

Vor dem Hintergrund der mangelnden Auskunftsfreude könnte man vermuten, daß man es sich im Kreis AK leichter vorgestellt hat, das unliebsame Kind Holzbachtalbahn-Infrastruktur loszuwerden, wie eine Weihnachtsgeschenk-Modellbahn, die am Dreikönigstag im Wohnzimmer im Weg steht, und man dies nur ungern zugibt...
"Keine Lust mehr - einfach abbauen" geht nicht! Auch nicht, wenn man den kreiseigenen Betrieb vor die Wand fährt!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

DB Cargo nicht auf Holzbachtalbahn unterwegs!

Beitragvon eta176 » Mi 21. Mär 2018, 02:18

Am Dienstagnachmittag kam das Telefonat mit Oliver Schrei, Geschäftsführer der Weba, endlich
zustande - doch viele Neuigkeiten gibt es nicht. Zwar habe die Weba zur Aufrechterhaltung der
Verkehrssicherheit und Betriebsfähigkeit u.a. nach den Winterstürmen an der Holzbachtalbahn
gearbeitet, doch sei außer der - bereits 2017 erfolgten - Trassenanfrage von Seiten der DB Cargo
bislang keine Bestellung und daher auch kein Zugverkehr auf der Strecke erfolgt.

Die Werkstatt würde aktuell Arbeiten am Zweiwege-Unimog durchführen - ein Verkauf sei derzeit
nicht geplant, da man ja noch eigene Schienen-Infrastruktur vorhält.

Die Verhandlungen zu einer Übernahme der Infrastruktur (Selters-Altenkirchen) seien noch im Gange,
allerdings gäbe es von der EU-Kommission noch keine Aussage zu der Gewährung von Fördergeldern
für die Instandsetzung.
----------------------------
Auch die Durchführung des SPNV auf der Weba-Stammstrecke ist noch nicht sicher, da der Landes-
betrieb Mobilität (LBM) voraussichtlich erst Ende April entscheiden kann, ob sich die in Betzdorf
geplanten Baumaßnahmen in diesem Jahr realisieren lassen. Derzeit liefen die Ausschreibungen.
Die Weba habe die notwendigen "Pläne in den Schubladen", sodass sich die Vorbereitungen (Her-
richtung der Bahnsteige, Gestellung von Fahrzeugen) kurzfristig umsetzen lassen.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

DB Cargo am So. 27.05. auf Holzbachtalbahn unterwegs!

Beitragvon eta176 » Sa 26. Mai 2018, 19:12

Erstmals seit der einseitigen Beendigung des Kooperations-Vertrags mit DB Cargo zum Fahrplanwechsel
im Dezember 2017, soll an diesem Sonntag 27. Mai 2018 ein Güterzug mit Leerwagen von Siershahn über
Selters und Altenkirchen rollen. Die bereits seit Monaten im Gespräch gewesene Trassenbestellung für
die Abfuhr von entladenen Coils-Wagen hat jetzt wohl endlich zu einer offiziellen Bestellung geführt.

Nach den bislang durchgesickerten Infos soll DB Cargo den in Siershahn abgestellten Zug gegen Mittag
mit einer Gravita aus Montabaur bespannen. Gegen 13:30 Uhr soll die Fahrt über die Holzbachtalbahn
ab Selters beginnen. Die Weba stellt bis Altenkirchen den erforderlichen Lotsen.

Der Zug fährt dann erstaunlicherweise nicht ins Siegtal, sondern über die Oberwesterwaldbahn. Planung:
Gegen 15 Uhr ab AK. Nach 16 Uhr soll es dann einen längeren Kreuzungs- und Überholungsaufenthalt in
Nistertal-Bad Marienberg geben, bevor es dann über Langenhahn, Westerburg, Hadamar nach Limburg geht.
___________________________________________________________________________________________

Nach dieser eher positiven Nachricht gibt es leider auch andere Informationen, die man nur als "politisch
niederträchtige Handlungen
" bezeichnen kann. Der Geschäftsführer der Weba - Oliver Schrei - hat bereits
Ende vergangenen Jahres allen ehemaligen Kunden entlang der (noch) Weba-Infrastruktur zwischen AK und
Selters die Güteranschlussverträge gekündigt. Im Kriegsfall nennt man das "verbrannte Erde hinterlassen"
und so war es von den Akteuren des Landkreises Altenkirchen wohl auch gemeint. ("Vielleicht springt der
lästige Übernahme-Interessent ja doch noch ab", mögen sich die Herren K.S. und M.L. gedacht haben.)

Dieses Verhalten erinnert an die Trumpsche Vorgehensweise, hier allerdings mit "Altenkirchen FIRST" da dies
eine massive Unterstützung der Firma Werit in ihrer Beschwerde vor der EU-Kommission darstellt. Dort hat
man immer "argumentiert", die Strecke würde einzig und allein zur Belieferung der Firma Schütz vorgehalten.
Die vorgenommenen Kündigungen aller sonstigen Gleisanschlussverträge (auch außerhalb des LK AK) ist
Wasser auf die Mühlen der Anwaltskanzleien, denn jetzt könnte man "guten Gewissens" behaupten, die
Strecke diene wirklich nur der Versorgung eines einzigen Kunden.

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

DB Cargo kam nur langsam voran ...

Beitragvon eta176 » So 27. Mai 2018, 17:50

Nur sehr langsam kam die Gravita mit ihren zehn Wagen heute voran. Gegen 14 Uhr war der Zug
erst in Selters, um 15:30 Uhr noch nicht durch Puderbach. Auch ab Altenkirchen ging es mit +60
weiter. Die Holzbachtalbahn muss teilweise stark wieder zugewachsen sein - eine regelmäßige
und nachhaltige Vegetationskontrolle ist ja bereits während des aktiven Güterverkehrs "eher sel-
ten" zu beobachten gewesen.

Nachdem der Zug jetzt (ohne Halt) Nistertal-Bad Marienberg durchfuhr - und mit einem Halt vor dem
Einfahrsignal Langenhahn :roll: (weil erst die RB abgefertigt wurde und es dann erst für den GV freie
Fahrt an Ein- und Ausfahrsignal gab), müsste er nach der RB gegen 18 Uhr in Wilsenroth eintreffen.
Wenn der mindestens ebenso lange Block bis Niederzeuzheim frei ist, dürfte das Ziel wohl in abseh-
barer Zeit erreicht werden. Fotos haben Karl Arne Richter und Holger Schäfer ... und die ein oder
anderen Kollegen ... gemacht.
Die Laderampe in Langenhahn war offenbar Ziel ganzer Familienausflüge, die vielleicht einen Dampf-
zug erwartet hatten ...

Holger Schäfer
Amtsrat A12
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 25. Jul 2005, 07:43
Kontaktdaten:

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs!

Beitragvon Holger Schäfer » So 27. Mai 2018, 20:29

Hallo zusammen,

hier nun, wie oben angekündigt, die Fotos vom Zug über die Oberwesterwaldbahn. Leider sah der Fahrplan dann doch etwas anders aus als gemeldet.

Einfahrt Erbach/Oww
Bild

Bild

Langenhahn
Bild

Bild

Bild

und Wilsenroth bei Regen
Bild

Hauptsache den Dr. NE mal wieder getroffen :P
Gruß aus dem Lahntal

Holger

Dr. NE
Amtmann A11
Beiträge: 742
Registriert: Do 28. Jul 2005, 20:08
Kontaktdaten:

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs!

Beitragvon Dr. NE » So 27. Mai 2018, 22:15

Jau, Holger, das war wirklich klasse - eeeeeeeeeeeeeeeeeewig her! Danke an die Infogeber und Standortmelder des Tages!

Ich häng mich mal mit drei pics dran:

BildPuderbach [DE] by Karl Arne Richter, auf Flickr

BildUnnau Korb [DE] by Karl Arne Richter, auf Flickr

BildLangenhahn [DE] by Karl Arne Richter, auf Flickr
Bild Bild Bild Bild Bild

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Ein herzliches Dankeschön!

Beitragvon eta176 » Mo 28. Mai 2018, 00:00

Hallo Holger, hallo Arne,
da sind ja eine ganze Reihe sehenswerter Aufnahmen entstanden!
(Die Ausbeute wird bestimmt auch COA freuen, für den eine Anfahrt
heute - aufgrund "etwas größerer" Entfernung vom Westerwald - lei-
der nicht möglich war.)
Wollen wir hoffen, dass dies nicht die einzige
Güterzug-Leistung bleibt und den "verantwortlichen Herren" im zu-
ständigen Mainzer Ministerium deutlich macht, dass sie eine Strecke,
für die ein verkehrlicher Bedarf besteht, nicht still-legen können.
Wenn die - nach wie vor geplante - Übernahme durch die Lappwald-
bahn GmbH zustandekommt - sowie die erforderliche Betriebsgeneh-
migung
durch das Land Rheinland-Pfalz freiwillig (und nicht erst wie-
der nach einer Gerichtsentscheidung) erteilt wird, halte ich die Auf-
nahme eines vom ZV SPNV-Nord bestellten touristischen Personenver-
kehrs von Altenkirchen(Ww) bis Puderbach, Raubach oder Dierdorf
- neben der Wiederbedienung der früheren Güterkunden - für eine
der wichtigsten und vordringlichsten Maßnahmen, um die Strecke zu
erhalten und die SGFFG-Mittel für die Streckensanierung und den Bau
zeitgemäßer technischer BÜ-Sicherungsanlagen endlich beantragen zu
können. (Möglicherweise werden dann bei der Weba die bereits plan-
festgestellten Genehmigungen und Unterlagen für den Bau der BÜ-
Absicherung in Dierdorf mit der B413 entweder nicht mehr auffind-
bar oder aufgrund des zeitlichen Verzuges nicht mehr gültig sein :roll: )

Beste Grüße
Hans-Peter

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3242
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: DB Cargo auf Holzbachtalbahn unterwegs!

Beitragvon jojo54 » Mo 28. Mai 2018, 13:58

Vielen Dank für die Informationen und Bildeinstellungen.

MfG
jojo54


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste