Sommerhitze und die Class 77 (5 B.)

Benutzeravatar
Lochris
Oberrat A14
Beiträge: 2044
Registriert: Sa 10. Sep 2011, 18:39
Kontaktdaten:

Sommerhitze und die Class 77 (5 B.)

Beitragvon Lochris » So 22. Apr 2018, 08:19

Nachdem ich die ganze Woche arbeiten musste und das tolle Wetter von drinnen bewundern durfte, ging es am freien Freitag endlich mal raus.

Zunächst ein Zwischenstopp in Dausenau. Der Güterzug verpasste diesmal das Zeitfenster auf dem eingleisigen Abschnitt und musste auf den entgegenkommenden RE warten. Die Beschleunigung aus dem Bahnhof war bis zum Standpunkt zu hören und auch bei der Vorbeifahrt brummte es noch ordentlich.
Gerne wäre ich den Hang hochgeklettert, was garantiert einen genialen Blick ergeben hätte. Leider ist dort nach dem Freischnitt vor drei Jahren nun alles mit Dornen und sonstigem Gestrüpp zu und ein Durchkommen war mit kurzer Hose unmöglich. Also blieb ich unten und gab mir die 077 014 aus nächster Nähe.
Bild

Wie beim letzten Mal brachten mich DB und HLB nach Girod und meine Füße flugs zum Bü. Wenig später pfiff es mehrmals und der Zug schlich heran. Just in time kam übrigens noch mein Namensvetter (mit abweichendem Anfgangsbuchstaben :) ) am Fotostandpunkt an.
Bild

Dank der sich daraus ergebenden Mitfahrgelegenheit (nochmal vielen Dank an dieser Stelle!) war noch ein Bild der Rückfahrt drin. Bei langsam abklingender Tageshitze überquert zunächst ein GTW den Viadukt bei Niedererbach und ließ einen lauten Pfiff im Tal widerhallen.
Bild

Etwa 20 Minuten später grummelte es im Wald und der Güterzug rollte aus dem Einschnitt auf die Brücke, nun mit zusätzlichem Ton-Anteil.
Bild

Da der Kollege eine andere Stelle im Sinn hatte, stand ich nun irgendwo im nirgendwo rum. Zum Glück gibt es ja die zwei Gs des Wanderers - gesunder Menschenverstand und Google Maps :lol: . Es gehört sicher zu den größeren Errungenschaften der Menschheit, dass man in irgendeinem kleinen Westerwald-Dorf bestes 4G-Netz hat...
Der Weg zum Bahnhof gab nochmal ausgiebig Gelegenheit, Sonne zu tanken und die blühende Landschaft zu genießen.

Und damit endet der kleine große Nachmittagsausflug auch schon, abschließend ein Bild vom Bahnsteig Niedererbach, immerhin mit Bahnsteigkante und Markierung, hat also Girod was voraus.
Bild

Viele Grüße,
Christian
Lochris auf YouTube - jetzt abonnieren, um immer die neuesten Filme zu sehen!

Alle im Forum von mir gezeigten Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 954
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Sommerhitze und die Class 77 (5 B.)

Beitragvon bigboy4015 » So 22. Apr 2018, 13:52

Ich bin beim dritten und vierten Bild am rätseln was das für ein großes weißes Gebäude im Hintergrund ist.
Vermutung: Das Hochregal der Blechwarenfabrik am neuen Standort in Limburg-Offheim, direkt an der B49/Meil...

Ehemals Müller-Land (bald XXLutz) ist es nicht, das wäre näher und viel weiter rechts, ausserdem liegt Niedererbach zu tief
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6780
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Sommerhitze und die Class 77 (5 B.)

Beitragvon eta176 » Mo 23. Apr 2018, 13:08

Hallo Christian,
vielen Dank für die Exkursion und die dabei entstandenen Fotos!
Übers Wochenende bleibt die Lok offenbar in Ko-Lützel - zumindest stand am Sonntag (22.04.)
077 014 in einem Stumpfgleis am Lützeler Ablaufberg.
bigboy4015 hat geschrieben:Vermutung: Das Hochregal der Blechwarenfabrik am neuen Standort in Limburg-Offheim, direkt an der B49/Meil...

Die Vermutung ist richtig, leider ist der weiße Riesenkasten auch schon von Weltersburg - oder noch
ärgerlicher - aus dem Emsbachtal unmittelbar hinter St. Lubentius zu sehen.
Gruß
HaPe


Zurück zu „Westerwald“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste