Niederselters: Neubau unter Hilfsbrücken

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Niederselters: Neubau unter Hilfsbrücken

Beitragvon eta176 » So 9. Apr 2017, 20:14

In der Ortslage Niederselters befinden sich zwei kleine Eisenbahn-Überführungen, von denen die im Verlauf der Hermesbachstraße jetzt
erneuert wird. Für den Einbau von zwei Hilfsbrücken, die in den Nächten Sa/So. vom 01./02.04. und 08./09.04. mittels eines großen
Straßenkrans der Fa. Dornseiffer, Wetzlar, eingehoben wurden, war jeweils von Fr. 22 Uhr bis So. 22 Uhr zwischen Niederbrechen und
Bad Camberg (auf elf Kilometern Länge) nur eingleisiger Betrieb möglich. Die Spätzüge der HLB von Wiesbaden Hbf und Ffm Hbf wurden
von Idstein bis Limburg durch Busse ersetzt, da es in den Nachtstunden eine Vollsperrung gab.
Die beiden je 38,4 t schweren und 17,34m langen Hilfsbrücken lieferte eine Neuwieder Spedition vom Brückenlager Konz in den Taunus.

Das neue Brückenbauwerk unterscheidet sich in der Durchfahrthöhe (2,90m) und Breite (3,90m) nicht von der abgerissenen WIB-Konstruktion.
Für einen (um einen Gehweg) verbreiterten Neubau hätte die Gemeinde einen Beitrag von 650.000 Euro leisten müssen.
Entgegen ersten Planungen wird die neue Brücke nicht seitlich neben der Strecke gebaut und eingeschoben, sondern in einer vertieften Bau-
grube unter den Hilfsbrücken und nach deren Ausbau in die endgültige Position angehoben.

Gruß eta176

Zurück zu „Taunus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste